Samsung: Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt

Samsungs Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 3 sind beeindruckende Smartphones - sie sind aber einfach nicht praktisch.

Ein IMHO von veröffentlicht am
Ein Haus aus faltbaren Smartphones
Ein Haus aus faltbaren Smartphones (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

"Von der Nische zum Massenmarkt" - Samsung verspricht sich von seinen neuen Falt-Smartphones Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 3 offenbar eine Menge. Die neuen Geräte sollen endlich im Markt ankommen und sich durchsetzen; dafür hat Samsung sie gegen Wasser abgedichtet, eine S-Pen-Unterstützung implementiert und die Preise gesenkt.

Stellenmarkt
  1. Senior Engineer / System Architekt (m/w/d) Elektro-Pneumatik
    Continental AG, Regensburg
  2. IT-Service- und Support-Manager (m/w/d)
    Support Center/Einkauf/Wiesbaden, Wiesbaden
Detailsuche

Mario Winter, Vice President Marketing bei Samsung Deutschland, sieht für das Galaxy Z Flip 3 sogar Chancen, es zunehmend über Verträge abzusetzen. Das ab einem Preis ab 1.050 Euro erhältliche Smartphone soll mit bestimmten Verträgen bereits für eine geringe Zuzahlung zu bekommen sein, Winter spricht im Gespräch mit Golem.de von 20 bis 30 Euro.

Beobachtet man sowohl den Smartphone-Markt der letzten Jahre als auch Falt-Smartphones an sich, ist allerdings fraglich, ob die Gerätekategorie wirklich etwas für den Massenmarkt ist. Verkaufsstatistiken zeigen durchweg, dass "Massenmarkt" gleichzusetzen ist mit der Mittelklasse zwischen 200 und 500 Euro.

Der Massenmarkt will preiswerte Smartphones

Auch Samsungs erfolgreichste Smartphones stammen durchweg aus der A- und M-Serie. Bei der Aufwertung der Mittelklasse in den letzten Jahren ist das nicht verwunderlich: Kunden müssen heutzutage nicht mehr 800 Euro und mehr für ein ordentliches Smartphone mit 5G, guter Kamera und gutem Display ausgeben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Dazu kommt, dass faltbare Smartphones zwar Eyecatcher sind, deren Falt-Mechanismus beeindruckend ist; in der Alltagstauglichkeit hinken die Geräte ihrer konventionellen Konkurrenz allerdings hinterher. Ein normales Smartphone zieht man aus der Hosentasche und kann es benutzen - das Galaxy Z Flip 3 muss erst aufgeklappt werden.

Das Galaxy Z Fold 3 lässt sich dank Außendisplay zwar auch sofort benutzen, dafür ist es wesentlich dicker als ein normales Smartphone. Problematisch ist auch die Empfindlichkeit der faltbaren Displays: Zwar versucht Samsung, den Bildschirmen mit Hilfe von Folien eine gewisse Widerstandfähigkeit zu geben; die Oberfläche ist aber immer noch weitaus weicher als ein durch Gorilla Glass geschütztes konventionelles Display. Dazu kommt der sichtbare Falz in der Mitte des Bildschirms, der sich technisch bedingt zum aktuellen Zeitpunkt nicht verhindern lässt.

Samsung Galaxy Z Fold3 5G, faltbares Handy ohne Vertrag, flexibles, großes 7,6 Zoll Display, 256 GB Speicher, in Phantom Black inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]

Beeindruckend ja, Massenmarkt eher nein

Ja, die neuen Galaxy-Z-Modelle sind wasserdicht, sehr hochwertig verarbeitet und technisch beeindruckend. Entwickelt werden sie allerdings seit Jahren an den Bedürfnissen des Marktes vorbei - das hat sich auch bei den neuen Modellen nicht geändert. Fraglich ist zudem, ob 1.800 Euro für das Galaxy Z Fold 3 wirklich ein massenmarkttauglicher Preis ist - wir finden eher nicht.

Ob faltbare Smartphones jemals wirklich im Massenmarkt ankommen werden, kann aktuell niemand mit Sicherheit sagen. Dass das Galaxy Z Fold 3 und das Galaxy Z Flip 3 herkömmlichen Smartphones ernsthaft Konkurrenz machen werden, bezweifeln wir allerdings - vorerst werden die Geräte in ihrer Nische bleiben.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


goggi 13. Aug 2021 / Themenstart

Also wenn man deine Aussagen zusammenfasst, kannst du dir auch eine Handyhülle mit...

MCCornholio 13. Aug 2021 / Themenstart

Bald wieder stylisches gepose mit dem Ledertäschchen am Gürtel wie damals in den 90ern :D

Hotohori 13. Aug 2021 / Themenstart

Es ist halt quasi ein Tablet im Smartphone Format, wenn es zusammen geklappt ist.

Antischwurbler 12. Aug 2021 / Themenstart

Völlig deiner Meinung. Allerdings hatte ich ein Sony Xperia Z3 Compact und war schwer...

Komischer_Phreak 12. Aug 2021 / Themenstart

Hm, das ist, so weit ich ihn verstehe, auch nicht ganz, was er haben will. Eher einen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /