Abo
  • Services:

Samsung: Erster Händler bietet Galaxy Note 5 in Deutschland an

Das neue Galaxy Note 5 können Interessenten an Samsungs großen Smartphones mit Stift nicht offiziell in Deutschland kaufen. Jetzt bietet ein erster Händler das Gerät an - die für Deutschland wichtigen LTE-Frequenzen werden bei dem Modell unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Samsung Galaxy Note 5 ist inoffiziell jetzt auch in Deutschland zu kaufen.
Das Samsung Galaxy Note 5 ist inoffiziell jetzt auch in Deutschland zu kaufen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der Händler Ultimate Mobile bietet das offiziell hier nicht erhältliche Samsung Galaxy Note 5 in Deutschland an. Verkauft wird das Modell N920C, das normalerweise im Nahen Osten vertrieben wird. Der in Bochum ansässige Händler hat das Gerät aktuell auf Lager, als Lieferzeit werden zwei bis drei Tage angezeigt.

LTE-Bänder scheinen zu passen

Stellenmarkt
  1. ATLAS TITAN Paderborn GmbH, Wuppertal
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Wichtig bei Importen ist die LTE-Kompatibilität: Werden bestimmte Frequenzbänder nicht unterstützt, können Geräte nicht im hiesigen LTE-Netz verwendet werden. Das 920C-Modell beherrscht laut einem anderen Onlinehändler die Frequenzbänder 1 bis 5, 7, 8, 12, 17 bis 20 sowie 26 - und deckt damit die in Deutschland verwendeten Frequenzen ab.

Ultimate Mobile verkauft nur eine Speichervariante des Galaxy Note 5, und zwar das Modell mit 32 GByte Speicher. Dafür verlangt der Händler 830 Euro zuzüglich Versandkosten bei einem 14-tägigen Rückgaberecht. Wie viele Geräte der Handler auf Lager hat, ist unklar.

In Europa ist aktuell nur das Galaxy S6 Edge+ erhältlich

Bei der Vorstellung des Galaxy Note 5 hatte Samsung überraschend angekündigt, in Europa nur das gleichzeitig angekündigte Galaxy S6 Edge+ auf den Markt zu bringen. Das Galaxy Note 5 erschien zunächst nur in Nordamerika und Asien.

Anders als das Galaxy Note 5 verfügt das Galaxy S6 Edge+ über keine Stiftbedienung, dafür aber über ein beidseitig abgerundetes Display. Technisch sind die Geräte sehr ähnlich: Beide Displays haben eine Diagonale von 5,7 Zoll und nutzen als SoC den Exynos 7420.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

DeniD 23. Sep 2015

Kann den Shop empfehlen, hab dort mein S5 duos gekauft, alles super bisher und ein netter...

Jasmin26 23. Sep 2015

Der größte Teil kann es sich NUR mit teurem Vertrag leisten, so wird es auch mit dem S6...

Jasmin26 23. Sep 2015

DerHändler wird schon dafür gesorgt haben das diesbezüglich keine Probleme zu erwarten...

adba 22. Sep 2015

Gibts leider nur in den USA bei AT&T mit simlock. Das hat wenigstens mal ein richtig...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /