Abo
  • Services:

Samsung: Ein 4K-Display für 660 Euro

Der Samsung UD590 ist ein 28 Zoll großes Display, das eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln erreicht. Das 4K-Display soll rund 660 Euro kosten und ist mit einem TN-Panel ausgerüstet. Dell versucht, ins gleiche Preissegment einzusteigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung UD590
Samsung UD590 (Bild: Samsung)

Samsung hatte das Display UD590 schon zur CES2014 gezeigt, doch bislang war es nicht erhältlich. Das soll sich hierzulande ab Anfang Mai 2014 ändern. Das Display mit einer Diagonalen von 71,1 Zentimetern verfügt über einen Displayport und zwei HDMI-Eingänge.

  • Samsung UD590 (Bild: Samsung)
  • Samsung UD590 (Bild: Samsung)
  • Samsung UD590 (Bild: Samsung)
  • Samsung UD590 (Bild: Samsung)
Samsung UD590 (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach

Das TN-Panel mit 8 Megapixeln Auflösung soll ein statisches Kontrastverhältnis von 1.000:1 aufweisen und Betrachtungswinkel von horizontal 170 und vertikal 160 Grad bieten. Die Farbtiefe liegt bei 1,07 Milliarden Farben (10 Bit pro Farbkanal). Die Bildwiederholraten nannte Samsung nicht.

Seine Oberfläche ist glänzend. Bei Punktlichtquellen, die direkt auf das Display leuchten, könnte es störende Reflexionen geben. Samsung gibt eine maximale Helligkeit des Panels von 300 Candela pro Quadratmeter an. Die Rahmenbreite von 19 mm ist hingegen nicht besonders hervorhebenswert, doch dürften die wenigsten Anwender gleich mehrere dieser Displays nebeneinanderstellen.

Die Reaktionszeit soll beim Grauwechsel 1 Millisekunde betragen, teilte Samsung mit. Der Bildschirm ist zwar neigbar, aber nicht in der Höhe verstellbar, so dass dem Anwender nichts anderes übrigbleibt, als das mit 620 x 460 x 170 mm recht große, aber mit 5 kg leichte Display erhöht aufzustellen.

Der Samsung UD590 soll ab Anfang Mai 2014 für einen Marktpreis rund 660 Euro erhältlich sein. Diverse Händler listen das Modell schon.

Preislich vergleichbar ist das Dell Professional P2815Q mit 28,3 Zoll, der im Schnitt etwa 600 Euro kosten und ab Anfang April 2014 auf den Markt kommen soll. Das Modell besitzt ein höhenverstellbares Display, kann bei voller Auflösung allerdings nur mit 30 Hz betrieben werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 1,29€
  3. 4,95€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

carnifexx 02. Apr 2014

oh, ok. hab denen einfach mal vertraut =) macht aber mehr sinn so, auch wenn mir das...

der kleine boss 01. Apr 2014

"Acer B326HULbmiidphz" - dachte erst du hast nur auf die tastatur gehämmert, um zu sagen...

DASPRiD 01. Apr 2014

Ich hab sowohl einen S-PVA 30"er von Samsung hier als auch einen S-IPS 30"er von HP, und...

tritratrulala 01. Apr 2014

Aber nur wenn du im richtigen Winkel raufguckst. Bei einem PC-Monitor geht das vielleicht...

nykiel.marek 01. Apr 2014

Schon nur, dass das Gerät außer 4K nichts kann. Denn fürde ich für 300¤ nicht kaufen weil...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /