Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs Chip-Sparte läuft sehr gut.
Samsungs Chip-Sparte läuft sehr gut. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Samsung: Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg

Samsungs Chip-Sparte läuft sehr gut.
Samsungs Chip-Sparte läuft sehr gut. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Samsung erzielt durch gute Geschäfte mit Speicherchips im zurückliegenden Quartal einen deutlichen Gewinnzuwachs. Auch der Umsatz hat sich leicht erhöht. Die Börse reagierte mit steigenden Aktienkursen - der Abstand zu Apple hat sich verringert.

Der Überschuss stieg im Jahresvergleich von 6,68 Billionen Won (5,4 Milliarden Euro) auf 9,9 Billionen Won (8 Milliarden Euro). Im traditionell erfolgreichen Weihnachtsquartal des zurückliegenden Jahres erzielte Samsung einen Gewinn in Höhe von 9,22 Billionen Won (7,47 Milliarden Euro). Der Umsatz betrug 50,55 Billionen Won (41 Milliarden Euro) und hat sich damit leicht erhöht. Vor einem Jahr lag der Umsatz bei 49,78 Billionen Won (40,3 Milliarden Euro).

Anzeige

Samsung-Aktien steigen

An der Börse kamen die Zahlen gut an. Die Samsung-Aktien erreichten den höchsten Stand in der Geschichte des Unternehmens. Dessen Börsenwert stieg damit in den vergangenen zwölf Monaten um rund zwei Drittel auf umgerechnet 245 Milliarden Euro. Damit konnte Samsung im vergangenen Jahr den Abstand zum Konkurrenten Apple verringern, liegt aber immer noch deutlich hinter dem US-Konzern, der an der Börse derzeit mit rund 690 Milliarden Euro bewertet wird.

Samsung führte den Gewinnanstieg im ersten Quartal vor allem auf das gute Abschneiden der sogenannten Komponentengeschäfte, speziell der Bereiche Halbleiter und Displays, zurück. Die Geschäfte seien vor allem wegen ansteigender und starker Verkäufe von Premiumprodukten gut gelaufen. "Aber der Umsatz des Bereichs mit Mobilgeräten ging infolge eines Rückgangs der Verkäufe von Oberklasseprodukten zurück."

Galaxy S8 übertrifft Erwartungen

Für das zweite Geschäftsquartal erwartet Samsung einen weiteren Wachstumsschub nicht nur durch "fortlaufend robuste Erträge" aus der Chip-Sparte, sondern nach der Markteinführung der Smartphone-Spitzenmodelle Galaxy S8 und S8 Plus auch bessere Geschäfte im Bereich mobile Kommunikation. Die Zahl der Vorbestellungen soll die Erwartungen bereits übertroffen haben.

Samsung ging es zuletzt auch darum, das Fiasko mit den Akkubränden beim Galaxy Note 7 im vergangenen Herbst hinter sich zu lassen und möglichen Imageschaden zu begrenzen. Der doppelte Rückruf des Geräts dürfte das Unternehmen mit Kosten in Höhe von rund fünf Milliarden Euro belastet haben. Samsung hat nochmals bekräftigt, dieses Jahr wieder ein weiteres Oberklasse-Smartphone auf den Markt bringen zu wollen.

Seit einigen Jahren hatte das Unternehmen traditionell im Spätsommer die Galaxy-Note-Modelle vorgestellt, die eine Ergänzung zur Galaxy-S-Modellreihe darstellen. Bereits seit Oktober 2016 ist bekannt, dass trotz des Galaxy-Note-7-Debakels für dieses Jahr ein Galaxy Note 8 geplant ist.


eye home zur Startseite
TrollNo1 27. Apr 2017

Ja, die haben mehr Geld verloren, als er jemals verdienen könnte. Es ist sogar mehr Geld...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  4. IFA Group, Haldensleben


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  2. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  3. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  4. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  5. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  6. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  7. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  8. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  9. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  10. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Tank

    masel99 | 21:15

  2. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    Muhaha | 21:14

  3. Re: 100 Mbit/s bei der Telekom

    RipClaw | 21:12

  4. Spektrum

    elena.d.ovs | 21:06

  5. Spektrum

    elena.d.ovs | 21:05


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel