Samsung C3780: Handy mit langer Akkulaufzeit und Chaton

Samsung hat mit dem C3780 ein einfaches Handy mit langer Akkulaufzeit vorgestellt. Neben der Instant-Messaging-Anwendung gibt es auch Direktzugriffe auf Facebook und Twitter.

Artikel veröffentlicht am ,
C3780
C3780 (Bild: Samsung)

Das C3780 von Samsung hat ein 2,4 Zoll großes TFT-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Das Display zeigt bis zu 262.144 Farben an und unterhalb des Displays gibt es ein optisches Touchpad. Etwas Vergleichbares gibt es in etlichen Blackberry-Smartphones. Mit einem Fingerwisch über das Touchpad kann in Menüs geblättert oder in langen Listen gescrollt werden. Je schneller der Nutzer über das Touchpad wischt, desto schneller bewegt sich der Cursor oder das Scrollen durch Listen wird entsprechend beschleunigt.

  • Samsung C3780
  • Samsung C3780
  • Samsung C3780
Samsung C3780
Stellenmarkt
  1. Datenbankadministrator / Architekt SAP/SQL (m/w/d)
    Schörghuber Corporate IT GmbH, München
  2. Data Engineer (m/w/d)
    STRABAG AG, Stuttgart, Köln
Detailsuche

Unterhalb des Touchpads gibt es eine Handytastatur mit T9-Unterstützung und für Foto- und Videoaufnahmen hat das Handy eine 3-Megapixel-Kamera auf der Geräterückseite. Videos werden mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln aufgenommen. Der interne Speicher fasst 36 MByte, in den maximal 300 SMS, 1.000 Adressen, 1.000 Termine, 100 Aufgaben sowie 100 Memos hineinpassen. Zudem hat das Handy einen Micro-SD-Kartensteckplatz, der Speicherkarten mit bis zu 16 GByte unterstützt.

Zum verwendeten Prozessor gibt Samsung an, dass dieser mit 250 MHz läuft. Das C3780 hat nur GSM-Technik und unterstützt Quad-Band-GSM, GPRS und EDGE. Als weitere Drahtlostechnik ist Bluetooth 3.0 vorhanden. Außerdem gibt es einen Musikplayer und ein UKW-Radio.

Auf dem Samsung-eigenen Handybetriebssystem ist die Instant-Messenger-Anwendung Chaton vorinstalliert und es gibt passende Anwendungen für den Zugriff auf Facebook und Twitter. Zudem gibt es einen E-Mail-Client, eine Google-Suche, einen Kalender, eine Aufgabenverwaltung, eine Memoapplikation und mit dem Handy lassen sich Sprachnotizen aufzeichnen.

Handyakku alle fünf Wochen aufladen

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Mit einer Akkuladung soll das Handy im Bereitschaftsmodus bis zu 37,5 Tage durchhalten. Wer also nicht viel telefoniert, muss den Handyakku rund alle fünf Wochen aufladen. Die Sprechzeit mit einer Akkuladung gibt Samsung mit rund 11 Stunden an. Das C3780 wiegt 82 Gramm und ist 117,7 x 49 x 12,3 mm groß.

Samsung will das C7380 Anfang Juli 2012 auf den deutschen Markt bringen, erklärte der Hersteller Golem.de. Einen Preise wollte Samsung nicht nennen. Bei mehreren Händlern kann das Handy für rund 80 Euro vorbestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

Turd 20. Jun 2012

ttp://www.prowiki2.org/psalt/wiki.cgi?DasDass

Noppen 19. Jun 2012

Auch bei Smartphones fände ich Antworten auf Akku-Ausdauer und Körperfettverschmierte...

Endwickler 19. Jun 2012

Das Galaxy Note soll im Standby auch 40 Tage durchhalten. Im günstigen Fall ist nach 7...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /