Abo
  • Services:

Samsung C3780: Handy mit langer Akkulaufzeit und Chaton

Samsung hat mit dem C3780 ein einfaches Handy mit langer Akkulaufzeit vorgestellt. Neben der Instant-Messaging-Anwendung gibt es auch Direktzugriffe auf Facebook und Twitter.

Artikel veröffentlicht am ,
C3780
C3780 (Bild: Samsung)

Das C3780 von Samsung hat ein 2,4 Zoll großes TFT-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Das Display zeigt bis zu 262.144 Farben an und unterhalb des Displays gibt es ein optisches Touchpad. Etwas Vergleichbares gibt es in etlichen Blackberry-Smartphones. Mit einem Fingerwisch über das Touchpad kann in Menüs geblättert oder in langen Listen gescrollt werden. Je schneller der Nutzer über das Touchpad wischt, desto schneller bewegt sich der Cursor oder das Scrollen durch Listen wird entsprechend beschleunigt.

  • Samsung C3780
  • Samsung C3780
  • Samsung C3780
Samsung C3780
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Schwandorf
  2. andagon GmbH, Köln, München

Unterhalb des Touchpads gibt es eine Handytastatur mit T9-Unterstützung und für Foto- und Videoaufnahmen hat das Handy eine 3-Megapixel-Kamera auf der Geräterückseite. Videos werden mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln aufgenommen. Der interne Speicher fasst 36 MByte, in den maximal 300 SMS, 1.000 Adressen, 1.000 Termine, 100 Aufgaben sowie 100 Memos hineinpassen. Zudem hat das Handy einen Micro-SD-Kartensteckplatz, der Speicherkarten mit bis zu 16 GByte unterstützt.

Zum verwendeten Prozessor gibt Samsung an, dass dieser mit 250 MHz läuft. Das C3780 hat nur GSM-Technik und unterstützt Quad-Band-GSM, GPRS und EDGE. Als weitere Drahtlostechnik ist Bluetooth 3.0 vorhanden. Außerdem gibt es einen Musikplayer und ein UKW-Radio.

Auf dem Samsung-eigenen Handybetriebssystem ist die Instant-Messenger-Anwendung Chaton vorinstalliert und es gibt passende Anwendungen für den Zugriff auf Facebook und Twitter. Zudem gibt es einen E-Mail-Client, eine Google-Suche, einen Kalender, eine Aufgabenverwaltung, eine Memoapplikation und mit dem Handy lassen sich Sprachnotizen aufzeichnen.

Handyakku alle fünf Wochen aufladen

Mit einer Akkuladung soll das Handy im Bereitschaftsmodus bis zu 37,5 Tage durchhalten. Wer also nicht viel telefoniert, muss den Handyakku rund alle fünf Wochen aufladen. Die Sprechzeit mit einer Akkuladung gibt Samsung mit rund 11 Stunden an. Das C3780 wiegt 82 Gramm und ist 117,7 x 49 x 12,3 mm groß.

Samsung will das C7380 Anfang Juli 2012 auf den deutschen Markt bringen, erklärte der Hersteller Golem.de. Einen Preise wollte Samsung nicht nennen. Bei mehreren Händlern kann das Handy für rund 80 Euro vorbestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  2. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  3. 199€ für Prime-Mitglieder
  4. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...

Turd 20. Jun 2012

ttp://www.prowiki2.org/psalt/wiki.cgi?DasDass

Noppen 19. Jun 2012

Auch bei Smartphones fände ich Antworten auf Akku-Ausdauer und Körperfettverschmierte...

Endwickler 19. Jun 2012

Das Galaxy Note soll im Standby auch 40 Tage durchhalten. Im günstigen Fall ist nach 7...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /