Samsung: Bisher 40 Millionen Galaxy S4 verkauft

Samsung hat im zurückliegenden halben Jahr 40 Millionen Galaxy S4 verkauft. Damit stellt Samsungs aktuelles Topsmartphone einen neuen Verkaufsrekord auf. Das Galaxy S4 hat sich damit bisher so gut verkauft wie kein anderes Samsung-Smartphone.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy S4
Samsungs Galaxy S4 (Bild: Don Emmert/AFP/Getty Images)

Seit Ende April 2013 hat Samsung vom Galaxy S4 40 Millionen Stück verkauft. Das erklärte Samsungs Mobile-Chef JK Shin im Gespräch mit der koreanischen Newsseite Inews24.com. Damit hat sich das Galaxy S4 nach einem halben Jahr so gut verkauft wie kein anderes Samsung-Smartphone. Auch mit den bisherigen Verkaufszahlen konnte Samsung neue Verkaufsrekorde aufstellen.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Solution Engineer (m/f/d) Integration Platform
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Senior IT-Architektin / Senior IT-Architekt (w/m/d) im Geschäftsbereich Enterprise Resource ... (m/w/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Die Marke von 30 Millionen Stück hatte Samsung mit dem aktuellen Topmodell nach vier Monaten genommen. Nach gerade einmal zwei Monaten war die Marke von 20 Millionen genommen worden und einen Monat dauerte es, bis die ersten 10 Millionen Stück verkauft wurden.

Die hohen Verkaufszahlen der ersten beiden Monate konnte Samsung dann zwar nicht wieder erreichen, aber die dann erzielten Absatzzahlen blieben auf einem ähnlichen Niveau. Während Samsung in den ersten beiden Monaten jeweils 10 Millionen Galaxy S4 verkaufte, brauchte es danach doppelt so lange, um diese Absatzmenge zu erreichen.

Aktuelles Modell überholt Verkaufszahlen des Galaxy S3

Im Vergleich zu den Verkaufszahlen des Vorgängermodells zeigt sich Samsungs Erfolg mit dem Galaxy S4. Beim Galaxy S3 hat es 50 Tage - also fast zwei Monate - gedauert, bis die Rekordmarke von 10 Millionen Stück genommen war. Für die ersten 20 Millionen waren dann drei Monate fällig. Und fünf Monate nach Verkaufsstart hatte Samsung 30 Millionen Galaxy S3 verkauft.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Beim Vorgänger des Galaxy S3, dem Galaxy S2, hat es noch fünf Monate gedauert, bis 10 Millionen Stück verkauft wurden. Und beim Galaxy S der ersten Generation wurde diese Marke erst nach sieben Monaten genommen.

Android 4.3 für Samsungs Topmodell

Vor rund einer Woche hatte Samsung in Deutschland das Update auf das aktuelle Android 4.3 für das Galaxy S4 verteilt. Mit dem Update wird auch die Sicherheitslösung Knox auf das Smartphone gebracht.

Nachtrag vom 31. Oktober 2013

Samsung hat nach eigenen Angaben bisher 5 Millionen Galaxy Note 3 im ersten Verkaufsmonat ausgeliefert. Mit dieser Zahl wird Samsung von einer koreanischen Newsseite zitiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nykiel.marek 31. Okt 2013

Wenn dich der kleine Nebensatz verwirrt, solltest du vielleicht ein sinn erfassendes...

ChMu 24. Okt 2013

Nope, das stimmt sogar, wir hatten damals (bis Anfang dieses Jahres) die ganzen...

neocron 24. Okt 2013

nein, es ist dann enifach die Haeufigste subjektive Bewertung! Das macht es aber nicht...

tomate.salat.inc 24. Okt 2013

Ich hab ein S4 und fühle mich nicht gegängelt von Samsung.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gaming und Inklusion
Schnelles Tastendrücken heißt Game Over

Körperlich beeinträchtigte Menschen haben es nicht leicht in Games. Dabei wäre es möglich, Videospiele inklusiver zu machen. Das erkennt langsam auch die Industrie.
Ein Bericht von Denis Gießler

Gaming und Inklusion: Schnelles Tastendrücken heißt Game Over
Artikel
  1. Apple: Aktuelle iTunes-Version läuft unter Windows vielfach nicht
    Apple
    Aktuelle iTunes-Version läuft unter Windows vielfach nicht

    Vorsicht vor der Installation von iTunes 12.12: Die aktuelle Version funktioniert auf deutschen Windows-Rechnern nicht mehr.

  2. Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
    Datenleck
    Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

    In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

  3. Spectre x360 16: HP bringt 16-Zoll-Notebook mit OLED für Windows 11
    Spectre x360 16
    HP bringt 16-Zoll-Notebook mit OLED für Windows 11

    HPs Spectre x360 16 kann mit 35-Watt-CPU und dedizierter Nvidia-Grafikeinheit ausgestattet werden. Thunderbolt 4 gehört hingegen zum Standard.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Alternate-Deals (u. a. Cooler Master Gaming-Tastatur 59,90€) • PS5 bei Amazon zu gewinnen [Werbung]
    •  /