Abo
  • IT-Karriere:

Samsung: Bauteile des Galaxy S10+ kosten 370 Euro

Kurz nach der Vorstellung des Galaxy S10+ von Samsung haben Tüftler das Gerät auseinandergenommen. Die Bauteile des Smartphones mit Dreifachkamera und UFS-2.1-Speicher kosten Samsung 370 Euro, verkauft wird es ab 1.250 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S10+ mit seiner charakteristischen dualen Frontkamera im Display.
Das Galaxy S10+ mit seiner charakteristischen dualen Frontkamera im Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Webseite Tech Insights hat das neue Galaxy S10+ auseinandergenommen und die Kosten der einzelnen Bauteile ermittelt. Demnach kostet das Smartphone Samsung umgerechnet 370 Euro, wobei hierbei noch keine Kosten für Forschung und Entwicklung sowie für den Arbeitsaufwand beim Zusammenbau einbezogen sind.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Verkauft wird das Smartphone in Deutschland für mindestens 1.250 Euro. Dieser Preis bezieht sich auf die Version mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 512 GByte Flash-Speicher. Die Variante mit 12 GByte Arbeitsspeicher und 1 TByte Flash-Speicher kostet hingegen 1.600 Euro. Die von Tech Insights angegebenen Materialkosten beziehen sich auf das Modell mit 8 GByte RAM.

Das teuerste Bauteil des neuen Galaxy S10+ ist das 6,4 Zoll große Display, das zwei Öffnungen für die duale Frontkamera hat. Umgerechnet kostet das Panel knapp über 76 Euro. Darauf folgen das SoC und das Modem mit einem Preis von 62 Euro. Samsung verbaut in dem Smartphone seinen neuen Exynos 9820 mit eingebauter Neural Processing Unit (NPU), die unter anderem für die künstliche Intelligenz der Kamera verantwortlich ist.

Die Dreifachkamera auf der Rückseite und die duale Frontkamera kosten 50 Euro. Der Preis für den Speicher liegt bei knapp 45 Euro. Samsung verbaut keinen UFS-3-Speicher im 8-GByte-Modell, sondern UFS-2.1-Speicher.

Das Galaxy S10+ soll in Deutschland ab dem 8. März 2019 erhältlich sein. Zusammen mit dem großen Modell hatte Samsung auch das Galaxy S10 und das Galaxy S10e vorgestellt. Im Sommer 2019 soll zudem noch eine 5G-Version des Smartphones folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

itsFlake 05. Mär 2019

Klar. Du sprichst für 7,63 Milliarden Menschen die sich Handys nur über Laufzeitverträge...

Tommy63 05. Mär 2019

Fakt ist aber das dass Handy trotzdem zu teuer ist. Da spielt es keine Rolle wie viele...

FreiGeistler 05. Mär 2019

Genau das hat es damit zu tun!

M_Q 05. Mär 2019

Ich denke nicht, dass sich die Preise negativ auf die Verkaufszahlen auswirken... dass...

TrollNo1 04. Mär 2019

Ja, weil es einfacher ist, das ganze Gerät zu produzieren und an die Händler zu...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis
  3. OPA, Mems und MMT Wer baut den ersten Super-Lidar?

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Wasserkühlung erforderlich: Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
Wasserkühlung erforderlich
Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Entwickler erwarten einen deutlich höheren Leistungsbedarf für die Prozessoren autonomer Autos. Doch nicht nur die erforderliche Kühlung, auch der Energiehunger könnte zum Problem werden.
Von Friedhelm Greis

  1. Neuer Bordrechner Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an
  2. Weitreichende Zusammenarbeit BMW und Daimler wollen bei Elektroautos kooperieren
  3. Laserscanner Waymo verkauft selbst entwickelte "Honigwabe"

    •  /