Samsung: Auch AT&T storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold

Nach Best Buy springt nun auch AT&T ab: Der Netzanbieter hat in den USA die bestehenden Vorbestellungen von Samsungs faltbarem Smartphone Galaxy Fold storniert. Einen Termin, wann das Gerät erscheinen wird, gibt es weiterhin nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Fold von Samsung
Das Galaxy Fold von Samsung (Bild: Samsung)

Das Galaxy Fold verliert weiter an Rückhalt. Der US-amerikanische Netzanbieter AT&T hat die Vorbestellungen zu Samsungs faltbarem Smartphone storniert. Das hat das Unternehmen den Vorbestellern per E-Mail mitgeteilt, wie Tom's Guide berichtet.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Architect .NET (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Prozessmanagement
    Universität Bielefeld, Bielefeld
Detailsuche

Die Webseite hat selbst eine derartige E-Mail erhalten, da man zu den Vorbestellern gehörte. Darin teilt AT&T mit, dass Samsung den Marktstart des Galaxy Fold verschoben habe und man es daher nicht ausliefern könne.

Offenbar ist der Netzanbieter nicht davon überzeugt, dass das Galaxy Fold bald erscheinen wird. Vorbesteller erhalten ihr Geld zurück und zusätzlich noch einen Gutschein über 100 US-Dollar. Wann das Smartphone letztlich vorbestellbar sein wird, ist auch AT&T zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Interessenten können dann aber eine neue Vorbestellung aufgeben.

Auch Best Buy hat Bestellungen gestrichen

AT&T ist nicht das erste US-Unternehmen, das Vorbestellungen für das Galaxy Fold storniert. Bereits Ende Mai 2019 hat der Elektronikhändler Best Buy seinen Kunden mitgeteilt, dass alle Bestellungen aufgrund des unsicheren Veröffentlichungstermins abgesagt werden.

Selbst Samsung ist diesen Schritt gegangen: Anfang Mai 2019 wurden Nutzer, die das Smartphone direkt bei dem Hersteller vorbestellt hatten, darüber informiert, dass zum Ende des Monats die Vorbestellungen storniert werden. Zwischenzeitlich berichtete das Unternehmen allerdings immer wieder von Fortschritten bei der Problemlösung.

Kurz vor der Veröffentlichung des Galaxy Fold hatte Samsung den weltweiten Marktstart wegen offensichtlicher Konstruktionsmängel abgesagt. Durch einen zu großen Spalt im Bereich des Gelenks konnten kleine Partikel in das Gehäuse eindringen und das Display von innen beschädigen.

Bisher hat Samsung noch kein neues Veröffentlichungsdatum für das Galaxy Fold bekanntgegeben. Der Hersteller beschäftigt sich aber offenbar mit weiteren Ideen zu Smartphones mit flexiblen Bildschirmen, wie ein jüngst bekannt gewordenes Patent zeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /