Samsung, Apple, Xiaomi: Smartphone-Verkäufe nehmen wieder Fahrt auf

Samsung festigt im ersten Quartal 2021 seine Topposition, Apple bleibt ebenfalls stark. Huawei fällt nur noch unter "Andere".

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Zahlen zum Smartphone-Markt sind da.
Neue Zahlen zum Smartphone-Markt sind da. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat Zahlen zu den Smartphone-Verkäufen im ersten Quartal 2021 veröffentlicht. Den Kennzahlen zufolge erholt sich der Markt nach den Auswirkungen der Coronapandemie langsam: Die Verkäufe ziehen verglichen mit dem ersten Quartal 2020 wieder an.

Stellenmarkt
  1. Specialist (m/w/d) Management Systems
    BSH Hausgeräte GmbH, München
  2. IT Sales Consultant (w/m/d)
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
Detailsuche

Gartner zufolge sind die weltweiten Smartphone-Verkäufe um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Den Analysten zufolge erklärt sich dieses starke Wachstum allerdings auch durch den Einbruch im Vorjahr. Allerdings sind die Verkäufe im ersten Quartal 2021 auch höher als die des ersten Quartals 2019.

Im ersten Quartal 2021 wurden weltweit fast 378 Millionen Smartphones verkauft. Im gleichen Zeitraum 2020 waren es nur knapp über 300 Millionen, nachdem im ersten Quartal 2019 fast 311 Millionen Geräte abgesetzt werden konnten.

Samsung bleibt auf Platz 1, Apple und Xiaomi dahinter

Spitzenreiter bei den Verkäufen ist im ersten Quartal 2021 Samsung, das seine Position mit 76,6 Millionen abgesetzten Einheiten vor Apple mit 58,5 Millionen Einheiten festigen konnte. Samsung konnte Gartner zufolge seine Verkäufe vor allem durch seine Smartphones im Einsteiger- und Mittelklassebereich stärken. Bei Apple ist die Nachfrage nach den neuen iPhones immer noch sehr hoch.

  • (Screenshot: Golem.de)
(Screenshot: Golem.de)
Samsung Galaxy S21 5G, Android Smartphone ohne Vertrag, Triple-Kamera, Infinity-O Display, 128 GB Speicher, leistungsstarker Akku, Phantom Gray

Auf dem dritten Platz folgt Xiaomi mit fast 49 Millionen abgesetzten Smartphones, danach Vivo mit 38,7 Millionen Einheiten. Auf dem fünften Platz liegt Oppo mit 38,4 Millionen verkauften Geräten. Huawei wird im Bericht von Gartner nicht mehr mit Zahlen erwähnt, was verglichen mit bisherigen Analysen neu ist. Der zwischenzeitliche chinesische Weltmarktführer bei Smartphones wird nur noch unter "Andere" aufgeführt, nachdem die internationalen Absätze aufgrund des US-Embargos dramatisch gesunken sind.

Die internationale Chip-Knappheit wirkt sich Gartner zufolge noch nicht auf den Smartphone-Markt aus. Sollte der bisherige Trend sich aber fortführen, könnten den Analysten zufolge auch Smartphones im Laufe des Jahres teurer werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /