Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs Galaxy S3 erhält Update auf Android 4.3.
Samsungs Galaxy S3 erhält Update auf Android 4.3. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Samsung Android 4.3 für Galaxy S3 ist wieder da

Nach rund sechs Wochen bietet Samsung das Update auf Android 4.3 wieder für das Galaxy S3 an. Diesmal soll es auf dem früheren Topmodell von Samsung keine Probleme mehr machen. Erst damit kann das Galaxy S3 mit Samsungs Galaxy Gear genutzt werden.

Anzeige

Samsung hat das Update auf Android 4.3 alias Jelly Bean für das Galaxy S3 erneut freigegeben. Diesmal soll das Update keine Probleme mehr machen. Samsung hatte ein Update auf Android 4.3 für das Galaxy S3 bereits Mitte November 2013 veröffentlicht, dann aber aufgrund von Fehlerberichten der Nutzer wieder zurückgezogen. Bis zur Aktualisierung des Updates vergingen rund sechs Wochen. Die aktuelle Version soll nun keine Probleme mehr machen.

Die drahtlose Verteilung des Updates erfolgt schubweise, so dass es einige Tage dauern kann, bis alle Gerätebesitzer die Aktualisierung bekommen. Google rät ausdrücklich davon ab, das Update künstlich herbeizuführen. Alternativ dazu kann die Aktualisierung auch über Samsungs PC-Software Kies durchgeführt werden. Damit bietet Samsung die letzte der drei Jelly-Bean-Versionen für das Galaxy S3 an. Ob und wann ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat erscheint, hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben.

Update bringt neue Funktionen

Mit dem Update auf Android 4.3 erhält das Galaxy S3 auch die Unterstützung für Samsungs Smartwatch Galaxy Gear. Außerdem gibt es eine neue Bildschirmtastatur und Trim-Unterstützung. Letzteres soll Daten schneller als bisher vom Massenspeicher entfernen und damit die Gerätebedienung entsprechend beschleunigen. Samungs Touchwiz-Oberfläche wurde überarbeitet und es gibt neue GPU-Treiber, mit denen die Grafikausgabe beschleunigt werden soll.

Zudem gibt es Samsungs Sound-and-Shoot-Kameramodus und die neue S-Voice-App, die auch auf dem Galaxy S4 läuft. Nach dem Update wird App2SD unterstützt, so dass sich Apps auf der Speicherkarte auslagern lassen, sofern die betreffenden Apps dies unterstützen. Samsungs Sicherheitslösung Knox ist nicht Bestandteil des Updates.

Als Samsung das Update auf Android 4.3 für das Galaxy S3 erstmals Mitte November 2013 veröffentlicht hatte, klagten viele Nutzer über Probleme. Das Smartphone reagierte insgesamt langsamer und die Akkulaufzeit war erheblich verkürzt. Außerdem gab es Schwierigkeiten mit dem Wecker, einige Apps stürzten nun ab und WLAN-Verbindungen waren gestört. Aber auch Komplettabstürze kamen vor, so dass erst der Akku entfernt werden musste, um das Smartphone wieder nutzen zu können.

Mitte Dezember 2013 begann Samsung damit, das Update auf Android 4.3 für das Galaxy Note 2 zu verteilen.


eye home zur Startseite
StefanGrossmann 30. Dez 2013

Samsung Knox kommt irgentwann aber nicht in dieser Version. Davon ab fehlt dem I9300 eh...

volkskamera 29. Dez 2013

Wer zwingt Dich denn, Samsung zu verwenden? Guck mal lieber bei anderen Herstellern, da...

volkskamera 29. Dez 2013

Nicht jeder darf gemoddete Geräte verwenden, sondern muss bei der offiziellen Firmware...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Kiel
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Ein Blick in die Kugel verät mir ...

    quasides | 01:16

  2. Re: Für Legacy Addon manuell umgestellen?

    DebugErr | 01:12

  3. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    Niaxa | 01:09

  4. Re: Remotedesktop und gut ist

    GaliMali | 01:04

  5. Re: und warum??? Weil binbash shell und so ein kack

    Niaxa | 01:02


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel