Abo
  • Services:

Samsung: Alle neuen Smart-TVs laufen mit Tizen

Bei Smart-TVs schwenkt Samsung komplett auf Tizen. Denn alle für dieses Jahr geplanten Smart-TVs mit Samsung-Logo werden mit Tizen laufen. Damit will Samsung die Plattform populärer machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Erster Samsung-TV mit Tizen wird auf der CES 2015 gezeigt.
Erster Samsung-TV mit Tizen wird auf der CES 2015 gezeigt. (Bild: Paul J. Richards/AFP/Getty Images)

Samsungs erster Smart-TV mit Tizen wird in Kürze auf der Elektronikmesse CES 2015 in Las Vegas vorgestellt. Möglicherweise bleibt es aber nicht bei einem Modell. Denn Samsung hat bekanntgegeben, dass alle dieses Jahr erscheinenden Smart-TVs des Herstellers mit Tizen laufen werden. Tizen ist ein von Samsung mitentwickeltes Betriebssystem, das bislang unter anderem in Smartwatches verwendet wird.

Neu gestalteter Smart-Hub

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Die Tizen-Fernseher werden einen neu gestalteten Smart-Hub erhalten, der so etwas wie der Hauptbildschirm des Smart-TV ist. Mit der neu gestalteten Oberfläche soll der Zugriff auf Fernsehinhalte weiter vereinfacht werden. Auch Empfehlungen für den Nutzer des Smart-TV sollen das Fernseherlebnis komfortabler machen.

Generell sollen sich die Tizen-TV ohne großen Aufwand mit anderen mobilen Geräten verbinden. Dazu unterstützen die Geräte Wi-Fi-Direct, um etwa Filme von einem Smartphone auf dem Fernseher abzuspielen. Mittels Bluetooth Low Energy (BLE) soll automatisch nach anderen Samsung-Geräten in der näheren Umgebung gesucht werden. Der Fernseher soll sich dann gleich mit diesen verbinden, um diese in das Fernsehschauen einzubinden.

Weiterhin gibt es noch keine Informationen zur technischen Ausstattung von Samsungs Tizen-Fernseher. Unbekannt ist auch, ob die am Markt befindlichen Tizen-Smartwatches besondere Anbindungen an einen Tizen-TV haben.

Erstes Tizen-Smartphone ließ auf sich warten

Erst Ende Dezember 2014 hatte Samsung überraschend nach etlichen Verschiebungen sein erstes Tizen-Smartphone veröffentlicht. Samsungs Z1 soll diesen Monat in Indien auf den Markt kommen. Die technische Ausstattung liegt ganz klar im Einsteigerbereich und Samsung hatte schon im August 2014 bekanntgegeben, dass Tizen lediglich für Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones geplant sei. Demnach wird es von Samsung keine Oberklasse-Smartphones mit Tizen geben.

Das zuvor geplante Tizen-Smartphone Samsung Z wurde im Sommer 2014 kurz vor der Veröffentlichung erneut verschoben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

logi 05. Jan 2015

Hieß es nicht, dass Samsung und Sony dieses Jahr mit Android TVs um die Ecke kämen?

RobertFr 04. Jan 2015

.. sie können vielleicht Hardware zusammenbauen und vermarkten, aber sie zeigen keine...

Great Giana... 04. Jan 2015

Gibt es doch schon lange, nur nicht im Consumer Bereich. Google mal nach LFDs (large...

Ovaron 04. Jan 2015

Um das zu beantworten müßte man die verschiedenen Serien der verschiedenen Hersteller...

joseejd 03. Jan 2015

scheint ja der Weg in die Richtige Richtung zu sein, mal sehen was Samsung daraus macht...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

    •  /