Samsung-Akkus bei Amazon: Zwölf von zwölf Smartphone-Akkus sind Fälschungen

Wer bei Amazon Ersatz-Akkus für sein Samsung-Smartphone kauft, sollte vorsichtig sein: Ein Test ergab, dass zwölf von zwölf bestellten Akkus Fälschungen waren - auch die vier, die Amazon direkt verschickt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Alle bestellten Samsung-Akkus waren Fälschungen - hier der Original-Akku eines Galaxy S3.
Alle bestellten Samsung-Akkus waren Fälschungen - hier der Original-Akku eines Galaxy S3. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Ein Akkutest der anderen Art hat ein überraschendes Ergebnis gebracht: Das Technikmagazin C't hat zwölf Akkus für Samsung-Smartphones bei Amazon bestellt, die als Originalware angeboten wurden - inklusive Originalverpackungen mit Samsung-Logo. Eine genauere Untersuchung durch Samsung selbst brachte ein ernüchterndes Ergebnis: Bei allen zwölf Akkus handelte es sich um Fälschungen.

Auch direkt von Amazon verkaufte Akkus unter den Fälschungen

Stellenmarkt
  1. Demand Manager / Systembetreuer (m/w/d) Manufacturing IT
    Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA, München
  2. Systemspecialist (Linux, DB2-LUW, PL1) (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
Detailsuche

Vier der Akkus wurden sogar direkt von Amazon gekauft und nicht von Händlern über den Amazon-Marktplatz. Bei einer ersten visuellen Untersuchung stellten die C't-Redakteure nur kleinere optische Unterschiede fest - eine andere Schriftfarbe auf der Verpackung oder anders formulierte Herkunftsbezeichnungen auf dem Akku.

Eine genaue Betrachtung durch Samsung zeigte aber, dass die eigentlichen Akkuzellen nicht von Samsung stammten, sondern von unbekannten Herstellern. Dies lässt sich allerdings erst feststellen, wenn die Schutzfolie des Akkus entfernt wird.

Amazon verspricht bessere Überprüfung der Angebote

Amazon selbst verspricht, künftig besser darauf zu achten, dass seine Angebote nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Wie der Versandhandel dies allerdings abseits der eigenen Angebote flächendeckend sicherstellen will, ist fraglich.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Gefälschte Akkus kosten meistens deutlich weniger als Originalteile - der Preis kann also bereits ein Anzeichen für ein Plagiat sein. Für den Nutzer bedeuten die billigeren Akkus meist einen schnelleren Alterungsprozess: Die billigeren Akkuzellen verlieren im Laufe der Zeit schneller an Leistung.

Original-Akkus kommen in einer Blister-Verpackung

Allein an der Packung können Käufer erkennen, ob es sich um einen originalen Samsung-Akku handelt oder eine als Originalteil bezeichnete Fälschung: Samsung liefert seine Akkus immer in Blister-Verpackungen aus, beim C't-Test kamen die Fälschungen in normalen Plastikverpackungen. Allerdings kann dieser Hinweis künftig auch von den Fälschern aufgegriffen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


1ras 21. Apr 2015

Wir beenden es an dieser Stelle besser, deine Arroganz ist ohnehin nur schwer zu...

Salzbretzel 19. Apr 2015

Den hab ich auch, bei mir reicht es aber nur für ~3 Tage. Die Sparsame Nutzung würde ja...

Eheran 19. Apr 2015

Unsinn. Siehe SoniX.

HerrHerger 19. Apr 2015

Haltet ihr die Sorge vor Brandgefahr für gerechtfertigt? Ich hab immer ein ungutes Gefühl...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia-Challenge
US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln

Auf Tiktok und Youtube machen Videos die Runde, in denen Jugendliche Autos von Kia und Hyundai klauen. Wäre das auch hier möglich?
Von Dirk Kunde

Kia-Challenge: US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln
Artikel
  1. Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
    Führung in der IT
    Über das Unentbehrlichsein

    Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
    Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

  2. Elektroauto: XPeng G9 soll in 5 Minuten 200 km Reichweite nachladen
    Elektroauto
    XPeng G9 soll in 5 Minuten 200 km Reichweite nachladen

    XPeng hat technische Details zu seinem elektrischen SUV G9 veröffentlicht. Das Elektroauto soll sich besonders schnell laden lassen.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ • Neuer MM-Flyer • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% [Werbung]
    •  /