• IT-Karriere:
  • Services:

950 Pro braucht einen M.2-Slot und moderne Treiber

Um die 950 Pro einzusetzen, braucht es einen Rechner mit M.2-Slot samt PCIe-Anbindung und Platz für eine 2280er-Karte. Die SSD 950 Pro braucht zudem einen NVMe-Treiber. Auch wenn aktuelle Windows-Versionen einen NVMe-Treiber mitbringen, will Samsung einen optionalen Treiber anbieten, der die volle Leistung bieten soll. Wie die Unterschiede zwischen dem Standardtreiber und Samsungs eigenem Treiber aussehen, hat Samsung noch nicht bekanntgegeben. Linux- und Windows-Server-Systeme hat Samsung zunächst ausgenommen. Entsprechende NVMe-Treiber will das Unternehmen später nachliefern.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. Universität Passau, Passau

Die Leistungsaufnahme im Ruhemodus gibt Samsung mit 1,7 Watt an. Wer ein Notebook besitzt, sollte sich den Einsatz eines so schnellen Modells also überlegen, da der Gesamtanteil der Leistungaufnahme durch die SSD gerade bei leichten Systemen recht hoch sein dürfte. Im Betrieb steigt die elektrische Leistungsaufnahme auf 6,4 oder 7 Watt im Maximum. Da die SSD allerdings sehr schnell ist, dürfte sie diesen Burst Modus nicht lange aufrechterhalten.

Marktvorbereitung für M.2-Aufrüstmöglichkeiten

Der Markt für M.2-Retail-SSDs ist prinzipiell da. Mini-PCs im Businessbereich bieten längst M.2-Slots. Bei gut ausgestatteten ATX-Mainboards gehört ein Schacht ebenfalls zum Standard. Bei Notebooks sieht es hingegen schlechter aus. Häufig sind schon SSDs verbaut und manch ein Hersteller erschwert den Austausch der internen Speichermedien durch den Gehäuseaufbau.

Samsung versucht, den Erfolg der 830er Serie zu wiederholen. Damals sollte nicht nur das OEM-Geschäft bedient, sondern auch der reguläre Endkunde direkt erreicht werden. Mit der 470er-/830er-Serie ist Samsung das gelungen, wie auch vielen anderen Marktteilnehmern. Die Situation war allerdings auch einfacher. Eine SATA-SSD lässt sich einfacher und mit weniger Wissen austauschen als eine M.2-Karte, die NVM Express unterstützt und nach einer PCIe-Anbindung verlangt.

Die neuen SSDs sollen ab Anfang Oktober 2015 mit fünf Jahren Garantie auf den Markt kommen. Das 256-GByte-Modell wird rund 220 Euro kosten. 512 GByte sind auf das GByte gerechnet etwas günstiger und werden rund 380 Euro kosten. Eine 1-TByte-Version soll 2016 folgen. Damit ist die neue SSD-Serie teurer als die langsamere SATA-850-Pro-Serie. Hier liegen die Preise für die SATA-Modelle derzeit bei 140 beziehungsweise 240 Euro. Die gibt es zudem mittlerweile sogar mit 2 TByte, sie liegen damit gleichauf mit den Samsung-gelabelten 2,5-Zoll-Festplatten im Bereich der Bauhöhe von 9,5 mm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Samsung 950 Pro: Schnelle NVMe-SSD im M.2-Format kommt für den Massenmarkt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...
  2. 9,99€
  3. 23,99€

Lala Satalin... 23. Sep 2015

Falsch. Das ist bei Samsung üblich.

ichbinsmalwieder 22. Sep 2015

http://www.amazon.de/DELOCK-PCIe-x4-M-2-NGFF/dp/B00IM8L6XW

Plany 22. Sep 2015

@golem danke für den input. Ich hab sie auch auf mein Asus ROG VIII HERO verbaut ... man...

Plasma 22. Sep 2015

Meint Samsung mit "Linux wurde außen vor gelassen" dass sie einen speziellen Treiber...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /