Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung 950 Pro
Samsung 950 Pro (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung 950 Pro im Test: Die beste M.2-SSD für Consumer

Samsung 950 Pro
Samsung 950 Pro (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Lange erwartet, endlich verfügbar: Im Test erweist sich Samsungs SSD 950 Pro trotz Drossel als bestes Flash-Speicher-Kärtchen für Endkunden - obwohl ein älteres OEM-Modell teils flotter schreibt.
Von Marc Sauter

Samsung hat sich mit der 950 Pro viel Zeit gelassen, nun ist die erste PCIe-SSD mit NVMe-Unterstützung für Endkunden verfügbar. Seit der Ankündigung auf dem SSD Summit in Seoul im September 2015 hat der Hersteller an der Software- und Treiber-Unterstützung gearbeitet und die Sperrfrist mehrmals nach hinten verschoben. Die Reifezeit hat der 950 Pro gut getan, denn die Konkurrenz im eigenen Haus ist zumindest theoretisch stark.

Anzeige

Bereits 2013 stellte Samsung die XP941 vor, eine SSD im M.2-Format mit PCIe-Anschluss. Sie war jedoch von Beginn an als reines Erstausrüstermodell konzipiert. 2014 folgte die SM951-SSD, zuerst mit AHCI- und später mit NVMe-Protokoll. Jedes Mal kam die Frage auf, wann Samsung denn eine PCIe-SSD für Endkunden anbieten werde. Die neue 950 Pro ist dieses Produkt. Sie ähnelt frappierend der SM951-NVMe, die Unterschiede liegen im Detail.

Uns liegt zum Test die 950 Pro mit 256 GByte Kapazität vor, zudem verkauft Samsung ein 512-GByte-Modell und hat eine 1-TByte-Version für 2016 angekündigt. Alle drei SSDs basieren auf dem 2280-Formfaktor, sind also 80 mm lang und werden somit von den allermeisten Mainboards unterstützt. So hat Samsung beispielsweise die PM953 für OEM-Kunden im Angebot, deren 960-GByte-Variante misst allerdings 110 mm und ist somit zu vielen Platinen inkompatibel. Der Trick bei der 950 Pro ist der neue Flash-Speicher.

Bei der SM951-NVMe nutzt Samsung Flash-Dies mit zwei Bit pro Zelle (MLC), die pro Siliziumplättchen 64 GBit Kapazität verwenden. Da pro Package 16 solcher Dies und insgesamt vier Chipgehäuse verbaut werden, ist bei 512 GByte im 2280-Formfaktor Schluss. Auf der 950 Pro hingegen verbaut Samsung den neuen 3D-NAND-Flash-Speicher mit 128 GBit pro Siliziumplättchen, was die Kapazität bei gleicher Anzahl Dies pro Package verdoppelt. Im Gegenzug leidet aber die Schreibgeschwindigkeit verglichen mit der SM951-NVMe. Die gleichen Dies stecken auch in der 850 Pro mit zwei TByte Speicherplatz.

  • Die 256-GByte-Version ist mit zwei Flash-Packages versehen, die Rückseite ist nicht bestückt. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der UBX-Controller wird unter Dauerlast sehr heiß. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Unser 256-GByte-Modell nutzt 512 MByte LPDDR3 als DRAM-Cache. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die beiden Flash-Packages beinhalten 128-GBit-MLC-Dies. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die 950 Pro mit 256 GByte ist einseitig bestückt. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Aktuelle Z170-Boards nutzen einen M.2-Slot mit PCIe-3.0-x4-Anbindung. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • In HD Tach drosselt die 950 Pro ebenfalls häufig. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die neueste Magician-Version (Screenshot: Golem.de)
  • Magician für die 950 Pro (Screenshot: Golem.de)
  • Magician für die 950 Pro (Screenshot: Golem.de)
  • Magician für die 950 Pro (Screenshot: Golem.de)
  • Magician für die 950 Pro (Screenshot: Golem.de)
Die beiden Flash-Packages beinhalten 128-GBit-MLC-Dies. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Abseits des Flash-Speichers entsprechen die beiden neuen 950 Pro den SM951-NVMe-Versionen: Der UBX-Controller arbeitet mit dem NVMe-Protokoll und bindet die SSD mit vier PCIe-3.0-Lanes an das restliche System an. Das ist wichtig: Die meisten Mainboards der Haswell-Generation mit Z97-Chip sind auf zwei PCIe-2.0-Lanes beschränkt, was die 950 Pro auf rund 800 MByte pro Sekunde bremst. Volle Geschwindigkeit garantieren nur ein Z170-Board, eine X99-Plattform oder eine Adapter-Karte für einen PCIe-16x-Steckplatz.

Bei Dauerlast drosselt die SSD etwas 

eye home zur Startseite
ms (Golem.de) 08. Jun 2016

2 statt 4 Lanes.

Talimo 04. Nov 2015

Mal angenommen ich würde den Kühlkreislauf so laufen lassen das die Samsung auch frische...

Ach 30. Okt 2015

Der Traum eines jeden Journalisten, Dichters und gemeinen Forumschreibers, möglich dichte...

Maximilian154 27. Okt 2015

Super, vielen Dank für die Anleitung! Process hacker kannte ich noch nicht, aber das...

Michael H. 27. Okt 2015

Is doch eh alles nur Pebcak :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Re: Smartphonespiele sind spaßig

    violator | 18:49

  2. Re: Längster Tunnel der Welt:

    menno | 18:47

  3. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    Nec | 18:37

  4. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 18:29

  5. Re: Wieso?

    Sicaine | 18:25


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel