Abo
  • Services:

Top beim Lesen, gut beim Schreiben

Rein auf dem Papier ist die 950 Pro die bisher schnellste SSD im M.2-Formfaktor, die offiziell für Endkunden gedacht ist. Samsung nennt für das uns vorliegende 256-GByte-Modell eine Leserate von bis zu 2.200 und eine Schreibrate von bis zu 900 MByte pro Sekunde. Besonders viel Konkurrenz gibt es allerdings nicht: Samsungs eigene XP941 ist ein Auslaufmodell und wie die aktuelle SM951 als AHCI- oder NVMe-Version eigentlich ein OEM-Produkt.

Stellenmarkt
  1. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Bleiben noch Kingstons HyperX Predator und Plextors M6e als Black Edition, die ebenfalls in M.2-Bauweise mit PCIe-Anschluss verfügbar sind. Wir haben in unseren Benchmark-Diagrammen mehrere beliebte SSDs im 2,5-Zoll-Formfaktor als Vergleich aufgenommen und bewusst auch Intels SSD 750 integriert. Die liegt uns einzig in der 1,2-TByte-Version vor, stellt aber die Referenz dar.

  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber

Die SSD 750 basiert allerdings auf den Server-SSDs der P-Reihe und ist daher eher für solche Workloads ausgelegt. Anders als die 950 Pro drosselt sie unter Dauerlast nicht und erreicht sehr viel höhere Input/Output-Operationen pro Sekunde, die Leistungsaufnahme beträgt dafür bis zu 22 Watt.

Bei Alltagsanwendungen wie dem Kopieren von gemischten Dateien - kleine wie große, komprimierbare und nicht komprimierbare - kann sich Intels SSD nicht von der 950 Pro absetzen. Beide duplizieren unser 50-GByte-Datenpaket in knapp unter drei Minuten, einzig Samsungs SM951-NVMe ist einen Tick schneller fertig. Ein Blick auf weitere Messwerte zeigt, warum das so ist.

Bei sequenziellen Lesevorgängen liegt mal die 950 Pro und mal die SSD 750 vorne, die SM951-NVMe dahinter. Werden jedoch Daten sequenziell geschrieben, setzt sich Samsungs OEM-Kärtchen teils an die Spitze oder ist nur wenig langsamer als die SSD 750. Große Unterschiede ergeben sich erst, wenn eine Warteschlangentiefe mit mehreren oder sehr vielen Befehlen gestartet wird, dann ist die Intel-SSD durch ihren Server-Hintergrund unschlagbar.

  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
  • Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber
Asus Z170-Deluxe, Core i7-6700K, 2 x 8 GByte DDR4-2133; Win8.1 x64, * Intel NVMe-Treiber, ** Samsung NVMe-Treiber, *** Microsoft NVMe-Treiber

Hierzu die übliche Anmerkung: Mehr als drei oder vier Befehle sind im Consumer-Umfeld, also bei einem Spielerechner oder einer Workstation für Videoschnitt, selten. Zudem limitieren oft andere Komponenten die Geschwindigkeit. Wichtig ist zudem die Treiber-Unterstützung: Samsungs 950 Pro legte durch neuere NVMe-Software in den vergangenen Wochen messbar an Leistung zu, die SM951-NVMe profitiert ebenfalls.

Offiziell bietet Samsung für diese keinen eigenen Treiber an, ab Windows 8.1 liefert Microsoft einen generischen NVMe-Treiber mit. Gegen den spricht in den meisten Fällen nichts, einige Messwerte wie die des AS-SSD-Benchmarks zeigen jedoch krasse Ausreißer. Teils bricht die Leistung auf unter ein MByte pro Sekunde ein. Hintergrund ist die FUA-Funktion (Force Unit Access), bei welcher der DRAM-Cache ignoriert und direkt in den Flash geschrieben wird.

 Bei Dauerlast drosselt die SSD etwasVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)

ms (Golem.de) 08. Jun 2016

2 statt 4 Lanes.

Talimo 04. Nov 2015

Mal angenommen ich würde den Kühlkreislauf so laufen lassen das die Samsung auch frische...

Ach 30. Okt 2015

Der Traum eines jeden Journalisten, Dichters und gemeinen Forumschreibers, möglich dichte...

Maximilian154 27. Okt 2015

Super, vielen Dank für die Anleitung! Process hacker kannte ich noch nicht, aber das...

Michael H. 27. Okt 2015

Is doch eh alles nur Pebcak :D


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /