Abo
  • Services:
Anzeige
Die kleinste und die größte: Die 850 Pro gibt es von 128 GByte bis 1 TByte
Die kleinste und die größte: Die 850 Pro gibt es von 128 GByte bis 1 TByte (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Samsung 850 Pro im Test: Schnellste 2,5-Zoll-SSD mit zehn Jahren Garantie

Die kleinste und die größte: Die 850 Pro gibt es von 128 GByte bis 1 TByte
Die kleinste und die größte: Die 850 Pro gibt es von 128 GByte bis 1 TByte (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Mit V-NAND ein neuer Flash-Speichertyp, lange Garantie und recht hohe Preise: Samsung will mit der neuen SSD-Serie 850 Pro den Maßstab setzen. Das gelingt bis auf einige Anfangsschwierigkeiten auch, die Samsung bis zum Marktstart beheben sollte.

Anzeige

Nachdem es im Jahr 2013 nur die Serie 840 Evo als große neue Familie von 2,5-Zoll-SSDs von Samsung gab, steht nun wieder eine Runderneuerung an. Die Serie 850 Pro macht den Anfang, sie löst die 2012 vorgestellte 840 Pro ab. Bei den Laufwerken handelt es sich weiterhin um SSDs im bekannten Formfaktor für Desktop-PCs und Notebooks. Das bedingt auch die größte Einschränkung: Die Schnittstellengeschwindigkeit der Sata-Ports mit 6 GBit/s steigert auch die 850 Pro nicht.

Zwar gibt es mit dem sehr schnellen M.2 einen neuen Formfaktor, dieser ist bisher aber nur bei wenigen brandaktuellen Mainboards und einigen Notebooks verfügbar. Das Gros des Marktes für SSDs zum Nachrüsten besteht immer noch aus den 2.5-Zoll-Laufwerken. Diesen Markt sowie die Hersteller von hochwertigen, vom Kunden konfigurierten PCs hat Samsung mit der 850 Pro auch als Ziel. Dabei will das Unternehmen wie schon mit der 840 Pro das schnellste Laufwerk stellen, nun aber auch das langlebigste.

  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • Asus Z-97 Deluxe, Core i5-4430, 16 GB RAM, Win 8.1 Pro 64
  • So rot wie der Untergrund ist das Quadrat auf der 850 Pro. (Foto: Nico Ernst)
  • Rot markiert die Unterschiede zur 840 Pro. (Tabelle: Samsung)
  • Nur noch eine Schraube, hier an der Unterseite zu sehen, hält die SSD zusammen. (Foto: Nico Ernst)
Rot markiert die Unterschiede zur 840 Pro. (Tabelle: Samsung)

Die Verpackungen der Vorserienmodelle mit 128, 256 und 512 GByte sowie 1 TByte, die Samsung Golem.de zum Test zur Verfügung stellte, weisen noch eine Garantie von fünf Jahren aus. Wenige Tage vor der Vorstellung der Laufwerke in Korea teilte das Unternehmen mit, dass die Garantie auf zehn Jahre erweitert werde. Dies gilt wie bei Massenspeichern üblich nur für die Funktion des Geräts, um die Sicherheit seiner Daten - Stichwort: Backup - muss man sich selbst kümmern.

Zwar ergaben jüngste Langzeittests, dass manche SSDs - darunter auch die 840 Pro - weit mehr Schreibvolumen vertragen als die Hersteller selbst in ihren Datenblättern angeben. Samsung muss aber für die 850 Pro besonderes Vertrauen schaffen, da der Flash-Speicher darin in der neuen Bauform V-NAND ausgeführt ist.

Seit mehr als zehn Jahren forscht Samsung an der Technik, bei der die Flash-Zellen dreidimensional in inzwischen 32 Lagen auf einem Chip konstruiert werden. Erst vor einem Jahr hatte das Unternehmen einen Prototypen mit 24 Lagen vorgestellt, mit der 850 Pro geht V-NAND nun in die Serienproduktion. Weitere Details zur Technik will Samsung auf seiner derzeit noch laufenden Konferenz "SSD Summit" in Seoul verraten.

Fest stehen schon die Schreibvolumina: Über die zehn Jahre ihrer Garantiezeit soll die 850 Pro 150 Terabyte überstehen, was mit etwas Rundung 40 GByte an jedem einzelnen Kalendertag entspricht. Die "terabytes written" (TBW) geben inzwischen alle Hersteller als Lebensdauer an, bei der 840 Pro mit fünf Jahren Garantie nannte Samsung 73 TBW.

Testsystem und mysteriöses Zirpen 

eye home zur Startseite
der_heinz 08. Jul 2014

Die 840 Evo vertragen 20 GB pro Tag bei 3 Jahren Garantie. So viel werden wohl nur die...

TTX 04. Jul 2014

Merkt er sicher nicht, das ist nur blabla :)

c0t0d0s0 01. Jul 2014

Das Zirpen kommt auch gerne von Keramtikkondensatoren, weil die sich wie Piezo...

thorsten... 01. Jul 2014

Vllt. hat Samsung auch zu Marketingzwecken mit der eigenen Ramdiskfunktion getestet :D Da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: As usual

    Trockenobst | 19:13

  2. Re: 190.000 Euro sollen an den TÜV für eine...

    mnehm1 | 19:10

  3. Re: Wieviel Energie benötigt es, um von Europa...

    voxeldesert | 19:06

  4. Re: Das ist ein Fehler

    GangnamStyle | 19:04

  5. Re: Gab es irgendjemanden

    gakusei | 19:04


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel