Abo
  • Services:
Anzeige
Die 840 Evo als mSATA-Modul, rechts zwei der vier Flashbausteine
Die 840 Evo als mSATA-Modul, rechts zwei der vier Flashbausteine (Bild: Samsung)

Samsung 840 Evo 1-TByte-SSD als mSATA-Modul

Noch im Dezember 2013 will Samsung die erste SSD in mSATA-Bauform mit einer Kapazität von einem Terabyte auf den Markt bringen. Das Laufwerk, das auch in moderne Notebooks passt, soll gegenüber den 2,5-Zoll-Modellen nicht langsamer sein.

Anzeige

Samsung hat die 1-TByte-Version einer mSATA-Version seiner SSD-Serie 840 Evo angekündigt. Nach Angaben des Unternehmens ist es das erste Laufwerk in dieser Bauform, welches die Kapazität von 1.000 GByte erreicht.

Möglich wird das durch neue Flash-Bausteine mit TLC-Architektur, welche pro Package 256 GByte speichern können. Samsung gibt die Strukturbreite als "10-Nanometer-Klasse" an, was bei den Flashherstellern aber nur der ersten Ziffer entspricht. Die tatsächliche Strukturbreite liegt bei Samsung bei 19 Nanometern.

  • Retail-Verpackung der mSATA-840... (Bilder: Samsung)<br>
  • ... und als einzelnes Modul mit verkleideten Flash-Chips...
  • <br>... sowie ohne den Aufkleber.<br>
Retail-Verpackung der mSATA-840... (Bilder: Samsung)<br>

Ein einzelnes Die der Flashbausteine fasst nur 128 Gigabit, die übliche Angabe für die Kapazität bei Flash, was 16 GByte ergibt. Allerdings fasst Samsung 16 der Dies in einem Package zusammen, die von außen mit ihrer Kunststoffummantelung wie ein Chip mit insgesamt 256 GByte aussehen.

Die 840-Evo-mSATA erreicht nach Angaben von Samsung Transferraten von 540 und 520 MByte/s beim dauerhaften Lesen und Schreiben, in beiden Modi sind 90.000 IOPS möglich. Über das Samsung-Tool Magician kann zudem noch der Rapid-Modus aktiviert werden, der einen Teil des Hauptspeichers eines PCs als exklusiven SSD-Cache verwendet. Damit sind auch Werte über 1 GByte/s möglich, was über die SATA-6-GBit-Schnittstelle des Laufwerks sonst nicht möglich wäre.

Im Laufe dieses Monats will Samsung die 1-TByte-SSD für mSATA-Steckplätze weltweit in den Handel bringen, auch ein Verkauf in einer Retail-Verpackung ist ausdrücklich vorgesehen. Angaben zum Preis macht das Unternehmen noch nicht. Die 2,5-Zoll-Version der 840 Evo kostet derzeit rund 500 Euro, allerdings sind mSATA-SSDs durch die Flash-Chips mit hoher Kapazität in der Regel auf die Speichermenge bezogen teurer, 500-GByte-Laufwerke anderer Hersteller kosten als mSATA derzeit um 300 Euro.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 11. Dez 2013

Das zeigt lediglich, dass du gar nicht begriffen hast, worum es hier geht, nämlich NICHT...

rommudoh 10. Dez 2013

Nope, das sind alles mSATA, nicht NGFF / m.2 Beim Heise Preisvergleich gibt es nur welche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  4. SEO-Küche Internet Marketing GmbH, Erfurt, Dresden, Kolbermoor, Berg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ statt 169,99€
  2. 44,99€ statt 54,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mercedes-Benz

    "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

  2. Zehn Milliarden US-Dollar

    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

  3. USA

    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

  4. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  5. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft hat sich erheblich vergrößert

  6. Gigakombi

    Vodafone verbessert Datenpaket fürs Warten aufs Festnetz

  7. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  8. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  9. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  10. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Reines Clickbaiting von Golem

    Melkor | 09:12

  2. Re: Oh man Liebes Deutschland

    PiranhA | 09:12

  3. Re: Erster Eindruck..

    nightmar17 | 09:11

  4. Re: O2 ist leider Drosselmeister

    zacha | 09:10

  5. Re: Eigentlich schlau von Apple

    ChMu | 09:10


  1. 08:56

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 23:00

  5. 22:41

  6. 19:35

  7. 17:26

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel