• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: 20 Millionen Galaxy S4 in zwei Monaten verkauft

Samsung hat in den ersten zwei Monaten seit dem Verkaufsstart 20 Millionen Galaxy S4 verkauft. Damit hat sich Samsungs derzeitiges Topmodell besser verkauft als das Vorgängermodell, das Galaxy S3.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy S4 weiterhin mit großer Nachfrage
Samsungs Galaxy S4 weiterhin mit großer Nachfrage (Bild: Don Emmert/AFP/Getty Images)

20 Millionen Galaxy S4 habe Samsung in den ersten zwei Monaten seit dem Verkaufsstart des Smartphones verkauft, erklärte Samsungs Mobile-Chef JK Shin der koreanischen Webseite Inews24.com. Im ersten Verkaufsmonat setzte Samsung 10 Millionen Galaxy S4 ab. Bisher hat sich kein anderes Samsung-Smartphone so gut verkauft wie das Galaxy S4, das am 27. April 2013 auf den Markt kam.

Stellenmarkt
  1. über Personalstrategie GmbH, München
  2. OPTIMA pharma GmbH, Gladenbach-Mornshausen

Analysten hatten in den vergangenen Wochen berichtet, dass Samsung die hohen Verkaufszahlen des Galaxy S4 nicht halten könne. Die aktuellen Verkaufszahlen zeigen aber, dass die Nachfrage hoch geblieben ist.

Auch mit dem Galaxy S3 wurden seinerzeit neue Verkaufsrekorde aufgestellt. Samsung brauchte 50 Tage, um 10 Millionen Galaxy S3 zu verkaufen, 20 Millionen waren nach drei Monaten verkauft, 30 Millionen nach etwa fünf Monaten. Wenn Samsung das Galaxy S4 weiterhin so gut verkauft, dürfte die Marke von 30 Millionen Stück deutlich vorher genommen werden.

Vom Galaxy S2 waren erst nach fünf Monaten 10 Millionen Geräte verkauft und beim Galaxy S der ersten Generation nach sieben Monaten.

Galaxy S4 könnte die Verkaufszahlen von Apples iPhone übertreffen

Mit dem Galaxy S3 hatte es Samsung im vergangenen Jahr in einem Quartal geschafft, von einem einzelnen Smartphone-Modell mehr zu verkaufen als Apple. In diesem Zeitraum wurden 18 Millionen Galaxy S3 verkauft. Mit dem Galaxy S4 ist laut Samsung diese Marke im zurückliegenden zweiten Quartal 2013 überschritten worden. Falls Apple nicht mehr iPhones verkauft hat, hätte Samsung ein weiteres Mal das Smartphone mit den höchsten Verkaufszahlen.

Die Liste der Smartphones mit den höchsten Verkaufszahlen führt Apples iPhone seit einiger Zeit immer wieder an. Denn Apple verkauft immer nur ein aktuelles iPhone-Modell und bietet parallel noch die Vorgängermodelle an. Im iOS-Bereich gibt es also immer nur ein aktuelles Modell, während in der Android-Welt viele Hersteller mit vielen aktuellen Geräten um Käufer konkurrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 34,49€
  3. 3,39€

zhendeaini 18. Jul 2013

Apples iPhone ist immer noch ein billiges Produkt Nichts, aber es hat die Smartphone...

zhendeaini 18. Jul 2013

Samsung Galaxy S4 noch mit dem gerade all-Touch-Design, Design-Stil, einfache Atmosphäre...

zhendeaini 18. Jul 2013

Software GALAXY S4 verwendet Android4.2.2 System mit der neuesten TouchWiz-Interface...

zhendeaini 18. Jul 2013

Samsung GALAXY S4 Konfiguration beispiellose Macht, ihre eigenen integrierten ARM 15...

Anonymer Nutzer 05. Jul 2013

Ich glaube du hast einiges grundlegend falsch verstanden, was Golem ausdrücken will...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /