Samsung: 11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs

Weg von QLEDs und Micro-LEDs hin zu Quantum-Dot-OLEDs: Samsung investiert viel Geld in seine Q1-Linie, um dort Panels für 4K/8K-HDR-Fernseher zu produzieren. Ab 2021 soll es losgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung Displays Asan Campus, dort entsteht die Q1-Linie.
Samsung Displays Asan Campus, dort entsteht die Q1-Linie. (Bild: Samsung)

Samsung wird wieder OLED-Fernseher herstellen: Der südkoreanische Fertiger investiert umgerechnet 11 Milliarden US-Dollar in eine neue Linie, genannt Q1. Das melden die Nachrichtenagentur Reuters und die südkoreanische Zeitung The Investor. Konkret geht es um Quantum-Dot-OLEDs, also organische Leuchtdioden als Hintergrundbeleuchtung und eine davor liegende Quantum-Dot-Schicht für die einzelnen Farben.

Stellenmarkt
  1. Mathematiker (m/w/d) Produktrealisierung Leben
    VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Senior Projektmanager (m/w/d) klinische Anwendungen
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
Detailsuche

Zuletzt hatte Samsung für Micro-LEDs geworben, für den Massenmarkt ist diese Technik aber offenbar zu teuer. Im Handel befindliche 4K/8K-HDR-Fernseher wie die Q9-Serie vermarktet der Hersteller als QLED: Was wie OLED klingt, ist eine vollflächige LED-Hintergrundbeleuchtung mit Quantum-Dot-Schicht, also ein Flüssigkristall-Display (LCD). Samsung wurde daher für den QLED-Marketing-Begriff kritisiert, denn es handelt sich nicht um elektrolumizent emittierende Quantum-Dots.

Bei Quantum-Dot-OLEDs wiederum werden organische statt anorganische Leuchtdioden für die Hintergrundbeleuchtung verwendet, üblicherweise die blauen Varianten. Für eine höhere Lichtdichte ist mehr als ein Stack denkbar, dazu hat sich Samsung aber nicht geäußert. Die Quantum-Dot-Schicht, auch als QDCC (Quantum Dot Color Converter) bezeichnet, dient dann als RGB-Filter. Anders als eine LED- lässt sich eine OLED-Hintergrundbeleuchtung feiner steuern, was bessere Farben und Schwarzwerte ergibt.

Durch QD-OLED will Samsung im Vergleich zu den White-OLEDs von LG, wo vier Subpixel notwendig sind, die Kosten verringern. Hintergrund ist die vermutlich deutlich geringere Anzahl an Schichten, aus denen das Panel aufgebaut wird. Samsung zufolge soll die Q1-Linie ab 2021 einsatzbereit sein und einen Ausstoß von 30.000 Sheets pro Monat erreichen, aus denen dann die Panels vereinzelt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

harald567 18. Okt 2019

ich finde die bezeichnung bei lesen immer wieder seltsam. es meint im wesentlich doch...

subjord 17. Okt 2019

Das Problem liegt ganz klar dabei, dass es keinen content für 8k gibt. Die Meisten...

Eheran 16. Okt 2019

Quelle? Quelle? Und die unterschiedlichen Quantum-Dots entstehen von alleine? Quelle?

Mandrake 16. Okt 2019

Sehr gross... https://www.heise.de/ct/artikel/Chinesische-Hersteller-rollen-den...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /