• IT-Karriere:
  • Services:

Sammelklage eingereicht: Maxwell-Aktionäre wollen Verkauf an Tesla verhindern

Superkondensatoren sind als Energiespeicher für Elektroautos interessant. Tesla wollte deshalb den Hersteller Maxwell Technologies kaufen. Einige Aktionäre wollen das verhindern, weil ihrer Ansicht nach bei der Übernahme nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Logo (Symbolbild): Hat Tesla den Maxwell-Vorstand zu dem Verkauf gedrängt?
Tesla-Logo (Symbolbild): Hat Tesla den Maxwell-Vorstand zu dem Verkauf gedrängt? (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Widerstand gegen den Kauf: Aktionäre des US-Unternehmens Maxwell Technologies wehren sich gegen Tesla. Sie wollen den Verkauf des Energiespeicher-Herstellers verhindern.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Tesla hatte Anfang des Monats angekündigt, Maxwell Technologies für etwa 218 Millionen US-Dollar zu übernehmen. Zum Zeitpunkt des Kaufs lag der Wert der Maxwell-Aktie bei gut drei US-Dollar, was einem Unternehmenswert von etwa 140 Millionen US-Dollar entspricht. Tesla hingegen will 4,75 US-Dollar pro Aktie zahlen. Die Übernahme sollte im zweiten Quartal 2019 vollzogen werden.

Einige Anteilseigner haben eine Sammelklage beim Bundesgericht von San Diego eingereicht. In der Klageschrift behaupten sie, das Unternehmen sei mit dem Kaufpreis stark unterbewertet. Tesla warfen sie vor, den Maxwell-Vorstand zu dem Verkauf gedrängt zu haben. Tesla habe damit gedroht, die Geschäftsbeziehungen zu Maxwell zu beenden, sollte der Vorstand dem Verkauf nicht zustimmen.

Tesla machte mehrere Angebote

Tesla hatte schon seit einiger Zeit Interesse an Maxwell Technologies. Erstmals gab der Elektroautohersteller im Dezember vergangenen Jahres ein Angebot ab, das Maxwell jedoch ablehnte, ebenso folgende Angebote. Erst als Tesla daraufhin langsam das Interesse verlor, stimmte der Maxwell-Vorstand zu.

Maxwell Technologies stellt Superkondensatoren her. Diese haben zwar eine begrenzte Speicherkapazität, sie können aber aber Energie schneller speichern und schneller abgeben. In einem Elektroauto könnten sie Bremsenergie besser rekuperieren und Energie für eine starke Beschleunigung bereitstellen. Weiterer Vorteil ist, dass Superkondensatoren sehr oft geladen werden können, ohne dabei allzu viel Kapazität einzubüßen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,49€
  2. 2,99€

norbertgriese 27. Feb 2019

Das könnte einigen Aktionären ebenfalls sauer aufgestoßen sein. norbert


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge

Wir haben endlich Bluetooth-Hörstöpsel mit Active Noise Cancellation (ANC) gefunden, die mehr bieten als Apples Airpods Pro.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Studio im Test Huawei beißt sich an Sony und Bose die Zähne aus
  2. Musik Yamahas erster Kopfhörer mit ANC-Technik
  3. Elite 85t Jabra bringt kompakte ANC-Hörstöpsel für 230 Euro

    •  /