Abo
  • Services:
Anzeige
Sammelklage: Amazon-Marketplace-Händler klagen auf Geldherausgabe
(Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Sammelklage: Amazon-Marketplace-Händler klagen auf Geldherausgabe

Sammelklage: Amazon-Marketplace-Händler klagen auf Geldherausgabe
(Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Marketplace-Händler bei Amazon beschweren sich vor Gericht über das willkürliche Einfrieren ihrer Einnahmen. Jetzt haben sie eine Sammelklage angestrengt.

Amazon-Marketplace-Händler haben sich zu einer Sammelklage zusammengeschlossen, um den Internethändler zur Herausgabe von gesperrten Umsätzen zu zwingen. Die Seattle Times berichtet, dass die Klage am District Court in Seattle eingereicht worden sei. Es handele sich um Zahlungen, die "ungerechtfertigt" oft über 90 Tage eingefroren worden seien.

Anzeige

Gefordert würden Zinszahlungen und Schadensersatz in nicht bezifferter Höhe. Durch das Nichtauszahlen der Gelder verschaffe sich der weltgrößte Internethändler einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Marketplace-Händlern.

"Der Umfang, in welchem dies von Amazon betrieben wird, macht das Vorgehen lukrativ. Nach bestem Wissen und Gewissen meinen wir, dass Amazon so pro Jahr einen zweistelligen Millionen-Dollar-Betrag einbehält und von dieser Praxis profitiert", heißt es in der Klageschrift.

Amazon hat die Sammelklage auf Anfrage der Seattle Times nicht kommentiert. Die Zeitung hatte zuvor im November 2012 über eine größere Anzahl von betroffenen Händlern berichtet, deren Geld einbehalten und deren Verkäuferkonten geschlossen worden seien. Bei der Staatsanwaltschaft Washington seien innerhalb der letzten drei Jahre 120 Beschwerden von Marketplace-Händlern eingegangen.

Amazon reagiert bei Beschwerden von Kunden über Marketplace-Verkäufer sehr schnell, fordert die Anbieter zu Stellungnahmen auf und sperrt Verkäuferkonten, wenn die Beschwerden nicht geklärt werden können. Dadurch kann Amazon zwielichtige Händler oft erfolgreich vom Marketplace fernhalten.

Die Kläger werden von den Rechtsanwaltsbüros Terrell Marshall Daudt & Willie in Seattle und The Monts Firm aus Austin, Texas vertreten.


eye home zur Startseite
E-Miko 23. Mär 2013

Mich erheitern die Amazon-Debatten, und vor allem die konträren Positionen: während die...

Error404 19. Mär 2013

Und ausgerechnet du weißt das, oder wie?

tyraenor 19. Mär 2013

Klar eine Belastung für die Logistiker, Städte und Menschen besteht ja nicht, wenn...

Sharra 19. Mär 2013

Hast du die Prozessabläufe gesehen? Hast du die Korrespondenz zwischen den Händlern und...

Sharra 19. Mär 2013

Tut mir ja leid, das sagen zu müssen, aber wenn ich jemanden das Konto einfriere und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. AEVI International GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  2. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  3. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  4. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  5. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  6. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  7. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  8. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  9. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  10. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 12:32

  2. Re: dass zusätzlich zwei Kabel verlegt werden

    asa (Golem.de) | 12:27

  3. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    nolonar | 12:27

  4. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 12:26

  5. Re: Back to the roots

    Basstler | 12:22


  1. 12:03

  2. 10:56

  3. 15:37

  4. 15:08

  5. 14:28

  6. 13:28

  7. 11:03

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel