Samba, Gmail, Discord: Gmail wird schöner und Playstation vernetzter

Was am 1. Februar 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Samba, Gmail, Discord: Gmail wird schöner und Playstation vernetzter
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Playstation bietet Verbindung zu Discord: Besitzer eine Playstation 4 und 5 können ihr Konsolenkonto nun mit Discord verbinden und ihre Spieleaktivitäten im Profil auf dem sozialen Netzwerk anzeigen. Die Funktion steht laut Discord-Blog momentan nur in den USA zur Verfügung, andere Teile der Welt sollen aber schnell folgen.

Samba-Lücke ermöglicht Code-Ausführung mit Root-Rechten: Die Entwickler des Samba-Servers warnen vor einer Sicherheitslücke (CVE-2021-44142), die es Angreifern unter Umständen ermöglicht, Code mit Root-Rechten auszuführen. Voraussetzung dafür ist der Schreibzugriff auf die erweiterten Attribute einer Datei. Das könnte auch dann der Fall sein, falls eine Datei versehentlich für nicht-authentifizierte Zugriffe aus dem Netz erreichbar ist. (sg)

Gmail bekommt ein neues Design: Googles E-Mail-Client Gmail bekommt eine neue Browser-Ansicht. Diese soll Nutzern helfen, zwischen den einzelnen Anwendungen für E-Mail, Chat und Videotelefonie umherzuschalten. Außerdem sieht die Menüleiste wesentlich aufgeräumter als bisher aus. Bis zum Ende des zweiten Quartals 2022 ist die neue Ansicht optional, danach wird automatisch umgestellt. (tk)

Call of Duty wird möglicherweise mit The Rock verfilmt: Vor einigen Tagen hat Dwayne "The Rock" Johnson gesagt, dass er demnächst an einer Spieleverfilmung als Hauptdarsteller auftretet wird. Seitdem rätselt die Community, um welches Game es wohl geht. Nun meldet Giant Freakin Robot, dass The Rock in einem Streifen auf Basis von Call of Duty mitspielt - der aber bislang nicht angekündigt ist. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Schneller als SSDs
Eine RAM-Festplatte bricht Geschwindigkeitsrekorde

Schneller als SSDs und unendlich oft beschreibbar: Das verspricht ein Speichermedium, das RAM-Chips nutzt, aber über NVMe angesprochen wird.

Schneller als SSDs: Eine RAM-Festplatte bricht Geschwindigkeitsrekorde
Artikel
  1. Entlassungen: Amazon wirft weitere 9.000 Mitarbeiter raus
    Entlassungen
    Amazon wirft weitere 9.000 Mitarbeiter raus

    Mit der neuen Entlassungswelle hat Amazon nun 27.000 Mitarbeiter weniger.

  2. Altersdiskriminierung in der IT: Schluss mit Projekten, Sie kochen hier nur noch Kaffee
    Altersdiskriminierung in der IT
    Schluss mit Projekten, Sie kochen hier nur noch Kaffee

    Altersdiskriminierung betrifft in der IT nicht nur ältere, sondern auch junge Mitarbeiter. Ob bei Stellenausschreibung oder im Job - wann es lohnt, dafür vor Gericht zu ziehen.
    Von Harald Büring

  3. Solarstrom: Greenakku bietet Balkonkraftwerk mit Speicherakku an
    Solarstrom
    Greenakku bietet Balkonkraftwerk mit Speicherakku an

    Die Balkonkraftwerke von Greenakku sind ab sofort auch in Sets mit einem Akku verfügbar. So wird überschüssige Energie gespeichert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • Amazon Coupon-Party • MindStar: MSI RTX 4080 -100€ • Neue RAM-Tiefstpreise • Sandisk MicroSDXC 256GB -69% • Neue Wochendeals bei Media Markt • Bosch Professional-Rabatte • Otto Oster-Angebote • 38-GB-Allnet-Flat 12,99€/Monat • Meta Quest Pro 1.199€ • [Werbung]
    •  /