Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon bietet Active Directory nun in seiner Cloud.
Amazon bietet Active Directory nun in seiner Cloud. (Bild: Amazon)

Samba: Amazon bringt Active Directory in die Cloud

Amazon bietet Active Directory nun in seiner Cloud.
Amazon bietet Active Directory nun in seiner Cloud. (Bild: Amazon)

Mit einem neuen Dienst erlaubt Amazon seinen Kunden der Web Services auf ein bestehendes Active Directory zuzugreifen. Mit Hilfe von Samba kann der Dienst auch direkt in der Cloud gestartet werden.

Anzeige

Kunden der Amazon Web Services, die bereits einen bestehenden Verzeichnisdienst mit Active Directory (AD) benutzen, können auf diesen nun auch aus dem Cloud-Angebot von Amazon heraus zugreifen, wie das Unternehmen mitteilt. Der sogenannte AD Connector dient dabei als Cloud-Proxy und macht die Verwendung komplexer Synchronisierungstechniken oder föderierter Login-Systeme unnötig. Zur Verbindung zwischen dem AD-Dienst und Amazon kann Direct Connect oder auch ein VPN innerhalb Amazons Virtual-Private-Cloud genutzt werden.

Der AD Connector soll leicht aufzusetzen sein und danach nur sehr wenig Pflege benötigen. Nach der Konfiguration sollen Anwender sich wie gewohnt mit ihrem AD-Nutzernamen und -Passwort im Workspace- und im Zocalo-Dienst sowie in der Elastic Compute Cloud (EC2) mit Windows-Instanzen und der Verwaltungskonsole anmelden können. Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Directory-Objekte, wobei das Angebot mit dem Namen Small für bis zu 10.000 und Large für bis zu 100.000 Objekte gilt.

Darüber hinaus ist es möglich, mit Simple AD einen Dienst auf Basis der freien AD-Implementierung Samba einzusetzen. Damit sollen die häufigsten Funktionen von AD abgedeckt sein, etwa der Beitritt zu einer Windows-Domäne, die Verwaltung von Gruppen-Richtlinien sowie Single-Sign-On in Anwendungen, die direkten Gebrauch von AD machen. So können etwa EC2-Instanzen, auf denen Windows läuft, einer derartigen Domäne beitreten und die Betriebssysteme über die Gruppen-Richtlinien verwaltet werden. Der Workspace- sowie der Zocalo-Dienst können diese Domäne nutzen, und eine Anmeldung mit den Nutzerdaten des Dienstes an der Verwaltungskonsole ist möglich.

Weitere Details zu dem Directory-Dienst bietet Amazon auf der dazugehörigen Produktwebseite.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Omnicare Pharma GmbH, Siegburg bei Bonn
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität abgeschafft

    Die doppelte Selbstentmachtung der US-Internetaufsicht

  2. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  3. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  4. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  5. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  6. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  7. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  8. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  9. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  10. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Bundesnetzagentur muss seiner Verantwortung...

    jones1024 | 07:43

  2. Re: Warum das Zeug nicht einfach ins Gießwasser...

    Sarkastius | 07:22

  3. Re: Wo kommt die Energie dafür her?

    Sarkastius | 07:21

  4. Re: Das ist das ENDE von Star Citizen

    Ipa | 07:20

  5. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Spike79 | 07:16


  1. 07:17

  2. 16:10

  3. 15:30

  4. 15:19

  5. 14:50

  6. 14:44

  7. 14:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel