Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon bietet Active Directory nun in seiner Cloud.
Amazon bietet Active Directory nun in seiner Cloud. (Bild: Amazon)

Samba: Amazon bringt Active Directory in die Cloud

Amazon bietet Active Directory nun in seiner Cloud.
Amazon bietet Active Directory nun in seiner Cloud. (Bild: Amazon)

Mit einem neuen Dienst erlaubt Amazon seinen Kunden der Web Services auf ein bestehendes Active Directory zuzugreifen. Mit Hilfe von Samba kann der Dienst auch direkt in der Cloud gestartet werden.

Anzeige

Kunden der Amazon Web Services, die bereits einen bestehenden Verzeichnisdienst mit Active Directory (AD) benutzen, können auf diesen nun auch aus dem Cloud-Angebot von Amazon heraus zugreifen, wie das Unternehmen mitteilt. Der sogenannte AD Connector dient dabei als Cloud-Proxy und macht die Verwendung komplexer Synchronisierungstechniken oder föderierter Login-Systeme unnötig. Zur Verbindung zwischen dem AD-Dienst und Amazon kann Direct Connect oder auch ein VPN innerhalb Amazons Virtual-Private-Cloud genutzt werden.

Der AD Connector soll leicht aufzusetzen sein und danach nur sehr wenig Pflege benötigen. Nach der Konfiguration sollen Anwender sich wie gewohnt mit ihrem AD-Nutzernamen und -Passwort im Workspace- und im Zocalo-Dienst sowie in der Elastic Compute Cloud (EC2) mit Windows-Instanzen und der Verwaltungskonsole anmelden können. Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Directory-Objekte, wobei das Angebot mit dem Namen Small für bis zu 10.000 und Large für bis zu 100.000 Objekte gilt.

Darüber hinaus ist es möglich, mit Simple AD einen Dienst auf Basis der freien AD-Implementierung Samba einzusetzen. Damit sollen die häufigsten Funktionen von AD abgedeckt sein, etwa der Beitritt zu einer Windows-Domäne, die Verwaltung von Gruppen-Richtlinien sowie Single-Sign-On in Anwendungen, die direkten Gebrauch von AD machen. So können etwa EC2-Instanzen, auf denen Windows läuft, einer derartigen Domäne beitreten und die Betriebssysteme über die Gruppen-Richtlinien verwaltet werden. Der Workspace- sowie der Zocalo-Dienst können diese Domäne nutzen, und eine Anmeldung mit den Nutzerdaten des Dienstes an der Verwaltungskonsole ist möglich.

Weitere Details zu dem Directory-Dienst bietet Amazon auf der dazugehörigen Produktwebseite.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Packsize GmbH, Herford (Home-Office)
  2. Ratbacher GmbH, Coburg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Hamburg, Köln, Leipzig, Darmstadt, Berlin
  4. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft: The Beginning, Fast & Furious 7, Fast & Furious 6, Jurassic World, Gladiator und...
  2. 59,90€ (Vergleichspreis ca. 79€)
  3. 529€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  2. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  3. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  4. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz

  5. Ignite 2017

    Microsoft 365 kommt auch für Schüler und Fabrikarbeiter

  6. Lego Boost im Test

    Jede Menge Bastelspaß für eine kleine Zielgruppe

  7. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  8. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  9. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  10. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Blödes Topic von Golem

    Bonita.M | 11:27

  2. Re: Fehlt noch Amazon, dann ist alles gut!

    WalterWhite | 11:26

  3. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Akiba | 11:25

  4. nicht zu fassen ...

    atarixle | 11:22

  5. Uns gefällt, dass Lego bei Boost nicht nur die...

    Lagganmhouillin | 11:22


  1. 11:28

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 10:39

  5. 10:30

  6. 09:44

  7. 09:11

  8. 08:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel