Abo
  • Services:

Salt Fiber: Mobilfunkbetreiber bietet symmetrische 10 GBit/s für 34 Euro

Der Schweizer Mobilfunkbetreiber Salt (Orange) wird wieder Festnetzbetreiber. Sein FTTH-Angebot mit Telefonie und TV unterbietet preislich alles auf dem dortigen Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Salt Fiber Box mit Star-Designer
Salt Fiber Box mit Star-Designer (Bild: Salt)

Der Schweizer Mobilfunkbetreiber Salt (ehemals Orange) wird mit Partnern ein Festnetzangebot mit einer Datenübertragungsrate von 10 GBit/s symmetrisch anbieten. Das gab das Unternehmen am 20. März 2018 bekannt. Salt Fiber ist für Salt-Mobilfunkkunden nach Zahlung einer Aktivierungsgebühr von 100 Franken (85 Euro) für einen Preis von 40 Franken (34 Euro) im Monat erhältlich.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Der Preis für Salt Fiber ohne Salt-Mobilfunkabonnement beträgt 50 Franken (43 Euro) im Monat.

Neben dem Internetzugang gibt es zu dem Preis Festnetztelefonie und TV. Der Telefonanschluss bietet eine Flatrate für Anrufe ins Schweizer Mobilfunk- und Festnetz. Für das Fernsehen wird ein Apple TV 4K 32 GByte mitgeliefert, 275 Sender sind im Basis-Angebot enthalten. Angaben zur Vertragslaufzeit wurden nicht gemacht. Preislich liegt Salt Fiber unter allen anderen Angeboten in der Schweiz.

Salt nutzt Netze der Städte und Gemeinden

Die mitgelieferte Salt Fiber Box ist XGS-PON-fähig, sie bietet zwei USB 3.0 Ports, eine 10-GBit/s-Ethernet-Schnittstelle und vier Gigabit-Ports. Wi-Fi wird mit Dualband bei 2.4 GHz und 5 GHz unterstützt.

Das neue Angebot ist ab sofort in Glasfasernetzen in rund 30 Städten und Regionen verfügbar. Salt nutzt dafür die Netze von Swiss Fibre Net, verschiedenen Städten und Gemeinden sowie weiteren Partnern. Swiss Fibre Net ist ein Gemeinschaftsunternehmen von lokalen und regionalen Energieversorgern, in dem Städte und Gemeinden mit offenen Glasfasernetzen vertreten sind. Weitere Partnerschaften seien in Vorbereitung und sollen in Zukunft bekannntgegeben werden.

Salt gehörte als Orange einst zu France Telecom und ist jetzt im Besitz des französischen Unternehmers Xavier Niel, der auch die Mehrheit an Monaco Telecom hält. Orange bot im Jahr 2008 bereits Internet, TV und Telefonie im Glasfasernetz der EWT (Elektrizitätswerk der Stadt Zürich). Ende des Jahres 2010 wurde das Angebot wegen geringer Nachfrage jedoch wieder eingestellt. Im Jahr 2010 untersagte die Wettbewerbskommission (WEKO) den Zusammenschluss von France Télécom (Orange) und Sunrise Communications. Orange kündigte damals an, sich ganz auf den Mobilfunk zu konzentrieren.

Nachtrag vom 21. März 2018, 11:06 Uhr

Unternehmenssprecher Benjamin Petrzilka sagte Golem.de: "Es gibt keine Vertragslaufzeit. Lediglich eine Aktivierungsgebühr und eine degressive Kündigungsgebühr." Diese beträgt 198 Franken zu Beginn und verringert sich pro Vertragsmonat um 6 Franken. Das bedeutet, dass erst nach 33 Monaten eine kostenlose Kündigung möglich ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

bombinho 23. Mär 2018

Ja, das sehe ich ab und an, wenn die juengere Generation sich auf Indie-Spiele stuerzt...

Dwalinn 23. Mär 2018

Ach zu spät ist da gar nichts. Es stimmt aber das man vll mehr Zuschauer hätte wenn man...

jo-1 22. Mär 2018

Bestimmt nicht - sein Netzwerkaufbau ist (ja) nicht ganz 08/15 :-) Ich bin immer wieder...

Gokux 22. Mär 2018

Kann ich bestätigen. Swisscom fällt am häufigsten mit Störungen auf. Warum sie aber...

IT-Nerd-86 22. Mär 2018

Naja... Am schönsten wäre es, wenn Spiele die TB Marke halt nicht sprengen. Ein Terabyte...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    •  /