Sajjad Khan: Ex-Mercedes-CTO wird IT-Vorstand bei Porsche

Bei Mercedes-Benz war Sajjad Khan für wichtige Softwareprojekte zuständig. Nun soll er bei Porsche in den Vorstand aufrücken.

Artikel veröffentlicht am ,
Sajjad Khan soll in den Porsche-Vorstand aufrücken.
Sajjad Khan soll in den Porsche-Vorstand aufrücken. (Bild: Porsche)

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller will seinen Vorstand um einen Manager für Fahrzeug-IT erweitern. Wie das Unternehmen am 1. September 2022 mitteilte, will der Aufsichtsrat dazu den früheren CTO des Konkurrenten Mercedes-Benz, Sajjad Khan, berufen. Wann genau der Aufsichtsrat über die Bestellung des 48-Jährigen entscheide, stehe noch nicht fest. "Khan könnte seine Tätigkeit aufnehmen, sobald er hierfür zur Verfügung steht", teilte Porsche mit. Nach Angaben von Porsche- und VW-Chef Oliver Blume könnte Khan zusätzlich den Volkswagenkonzern beratend unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
Detailsuche

Als CTO und Bereichsvorstand (g+) prägte Khan seit 2015 die Entwicklung von Mercedes-Benz in den Bereichen Connectivity, Autonomous, Shared & Services und Electric (CASE) mit. In diese Zeit fielen die Vorstellung des Entertainmentsystems MBUX und des Staupiloten nach Level 3. Vor genau einem Jahr verließ er überraschend das Unternehmen, um sich dem Aufbau eines Technologie-Venture-Capital-Fonds zu widmen. Vor seiner Zeit bei Mercedes arbeitete Khan seit 2011 bei der BMW, zuletzt verantwortete er dort als Vice President das Thema Connected Drive.

Firmenchef Blume bezeichnete den gebürtigen Pakistaner mit deutschem Pass als "ausgewiesenen Digitalexperten", der das IT-Team an entscheidender Stelle verstärken könne. "Unsere Branche erlebt die wohl größte Transformation ihrer Geschichte. Wir haben strategische Weichen sehr früh gestellt. Unser Fokus liegt jetzt auf der Umsetzung, die wir gemeinsam mit Sajjad Khan weiter vorantreiben wollen", sagte Blume.

Die Entwicklung der neuen Fahrzeugsoftware gilt als die größte Baustelle im VW-Konzern. Dazu gründete Blumes Vorgänger Herbert Diess die Konzerntochter Cariad, die jedoch offenbar nicht dessen ambitionierten Ziele umsetzen kann. Blume soll bereits entschieden haben, die Pläne zu reduzieren und stattdessen Software beim Zulieferer Continental einzukaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  2. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /