Abo
  • IT-Karriere:

Fazit

Wir finden die Betaversion von Sailfish OS auf dem Xperia XA2 Plus absolut alltagstauglich: Sämtliche Grundfunktionen laufen bei uns, also Telefonie, mobiles Internet, die Möglichkeit, SMS zu verschicken und auch die Kamera. Aufgrund des Betastatus der Software gibt es aber noch einige Fehler, wie etwa Abstürze der Android-Engine. Die Hardware des Sony-Smartphones ist für sämtliche Aufgaben des Alltags gut geeignet.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede

Manche Android-Apps funktionieren unter Sailfish OS aber auch einfach nicht. Grundsätzlich ist das Betriebssystem kein vollwertiger Ersatz für Android. So ist beispielsweise der Funktionsumfang durch die fehlende Einbindung der Google-Services nicht komplett: Die Apps von Youtube und Maps sowie weitere Google-Apps können wir unter Sailfish OS nicht installieren. Bei Youtube ist es problemlos möglich, die mobile Webseite zu verwenden, bei Maps hingegen fänden wir eine echte App praktischer.

Für manche Google-Anwendungen ist es einfach, einen Ersatz zu finden: Anstelle von Maps können wir beispielsweise Maps.Me verwenden. Bei nicht korrekt funktionierenden Anwendungen wie Signal hingegen wird es schwieriger - dort könnte sich die Situation aber verbessern, sobald Sailfish X nicht mehr im Betastatus ist.

  • Das Xperia XA2 Plus von Sony wird normalerweise mit Android ausgeliefert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf Sonys Xperia XA2 Plus lässt sich Jollas mobiles Betriebssystem Sailfish OS installieren. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Sailfish OS läuft auf dem Smartphone flüssig und bietet eine Android-Kompatibilität. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Neben nativen Apps lassen sich auch Android-Anwendungen nutzen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Sailfish OS ist ein übersichtliches Betriebssystem mit guter Gestensteuerung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf unserem Xperia XA2 Plus läuft die aktuelle Version von Sailfish OS. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Xperia XA2 Plus von Sony wird normalerweise mit Android ausgeliefert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Vorwerfen sollte man Sailfish OS die fehlende Google-Einbindung nicht - im Gegenteil: Das Betriebssystem ist kein Android-Fork und muss dementsprechend Android eigentlich nicht nacheifern. Erfahrungsgemäß schätzen Sailfish-OS-Nutzer stattdessen sogar die Unabhängigkeit von Google.

Dank der Android-Unterstützung dürfte Sailfish OS aber für eine breitere Nutzerschicht interessanter sein. Ohne die Android-Einbindung geht es unserer Meinung nach im Alltag nicht oder nur sehr schwer: Wir haben Sailfish OS kurzzeitig ohne jegliche Android-Apps verwendet, empfinden das Betriebssystem dann aber an vielen Stellen als unvollständig. Die native App-Auswahl ist einfach zu gering und oft auch qualitativ zu schlecht. Zudem ist deren Installation mitunter sehr kompliziert: Die Signal-Alternative Whisperfish beispielsweise ist auch für diejenigen Nutzer, die sich mit der Kompilierung von Linux-Programmen auskennen, nur mit gehörigem Aufwand zu installieren.

Letztlich ist Sailfish OS eine interessante Alternative zu einem reinen Android-System, die aber einen gewissen "Frickel-Faktor" nicht loswird. Die Lizenz mit voller Android-Integration kostet aktuell 30 Euro, da es sich noch um eine Betaversion handelt. In dieser ist auch die Exchange-Unterstützung inbegriffen, der Support soll so lange laufen, wie das Gerät unterstützt wird. Wer sich jetzt die Beta-Lizenz kauft, erhält später die vollwertige Version von Sailfish X ohne Zusatzkosten. Sailfish X ist zudem auch für das Xperia X und das Gemini PDA als fertige Version sowie als Betaversion für das Xperia XA2 und das Xperia XA2 Ultra erhältlich.

 Android-Integration hilft, ist aber nicht fehlerlos
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

mephlo 26. Mär 2019

Hey, wie ist das denn bei Sony mit der DRM(TA)- Partition in Kombination mit SF? Ich...

not a huge fan 21. Mär 2019

Scheitert bei mir leider an der Kompatibilität :-(

IchBIN 19. Mär 2019

Die Probleme die Du mit dem Android-Subsystem hast, kann ich zumindest für 3.0.1.11...

Thaodan 19. Mär 2019

Zypper ist das Backend und ist via libzypp installiert. Das dass Kommandozeilen Tool...

Thaodan 19. Mär 2019

Purism ist mehr Bildzeitig. Geliefert wird da wenig. Noch mal zur Erinnierung Purism baut...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    •  /