• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Integration hilft, ist aber nicht fehlerlos

Das ist für die Zielgruppe von Sailfish OS aber wohl wenig problematisch: Wer das Betriebssystem verwendet, ist normalerweise auf der Suche nach einer Alternative zu Android mit seiner Google-Einbindung. Die Auswahl derartiger alternativer Systeme ist in den letzten Jahren gesunken, Sailfish OS hat beispielsweise Firefox OS oder auch Ubuntu für Smartphones überlebt. Wer hingegen Sailfish OS mit der gleichen Auswahl an Apps und der gleichen Nutzererfahrung wie Android verwenden möchte, wird damit wohl nicht glücklich.

Stellenmarkt
  1. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Das liegt nicht nur an der mangelnden Play-Services-Kompatibilität. Auch manch andere Apps funktionieren nicht richtig oder gar nicht. So wird uns beispielsweise nach der Installation von Netflix gesagt, dass die App unser Gerät nicht unterstütze. Signal können wir zwar installieren und einrichten, versendete Nachrichten werden allerdings nicht durchgestellt.

Zudem passiert es uns ab und an, dass die Android-Unterstützung abstürzt. Dann können wir auch keine der funktionierenden Apps mehr starten und müssen die Engine neue starten. Zu den tadellos funktionierenden Apps gehören bei uns unter anderem Outlook, Maps.Me oder der Lightning-Browser. Diesen haben wir heruntergeladen, da uns die Wartezeit beim Systembrowser von Sailfish OS genervt hat. Chrome funktioniert wegen der Google-Anbindung nicht, und Lightning ist im direkten Vergleich schneller als der vorinstallierte Browser - und auch schneller als Firefox oder Opera.

  • Das Xperia XA2 Plus von Sony wird normalerweise mit Android ausgeliefert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf Sonys Xperia XA2 Plus lässt sich Jollas mobiles Betriebssystem Sailfish OS installieren. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Sailfish OS läuft auf dem Smartphone flüssig und bietet eine Android-Kompatibilität. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Neben nativen Apps lassen sich auch Android-Anwendungen nutzen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Sailfish OS ist ein übersichtliches Betriebssystem mit guter Gestensteuerung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf unserem Xperia XA2 Plus läuft die aktuelle Version von Sailfish OS. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Auf unserem Xperia XA2 Plus läuft die aktuelle Version von Sailfish OS. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Inwieweit die von uns beobachteten Probleme mit dem Betastatus der Software zusammenhängen, können wir nicht mit Sicherheit sagen. Die Abstürze der Android-Unterstützung könnten aber damit zusammenhängen, obwohl Jolla diesen Punkt nicht explizit als bekanntes Problem erwähnt. Probleme mit mobilem Internet haben wir hingegen bei keiner der von uns getesteten Apps feststellen können. Dafür haben wir ab und zu Schwierigkeiten gehabt, Videos abzuspielen - etwa bei der mobilen Youtube-Webseite. Auch funktionierte die Musikwiedergabe bei Spotify einmal nicht. Wir haben daraufhin in den Einstellungen die Android-Engine neu gestartet, woraufhin sich die Probleme erledigt hatten.

Die Kamera-App von Sailfish OS ist sehr einfach gehalten, viel können wir nicht einstellen. Am oberen Rand können wir den Zeitauslöser, den Blitz und die ISO-Zahl wählen sowie ein Raster in das Sucherbild einblenden lassen. Am rechten Rand befindet sich die Einstellung für den Weißabgleich sowie eine Belichtungskorrektur - das war es. Die Auflösung der Kamera ist auf 13 Megapixel eingestellt; wir haben keine Möglichkeit gefunden, diese zu ändern.

Entsprechend haben wir uns nach einer alternativen Kamera-App umgesehen - dank Android-Integration ist das kein Problem. Wir haben uns für Open Camera entschieden, das wesentlich mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet und auf dem Xperia XA2 Plus mit Sailfish OS problemlos funktioniert. Dann können wir die Auflösung auch auf 20 Megapixel einstellen, was zu einer etwas besseren Detaildarstellung führt. Von den Optionen her bietet Open Camera wesentlich mehr Möglichkeiten als die native Sailfish-OS-App - ein Umstieg lohnt sich absolut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Installation problemlos, aber nicht trivialFazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 El Prez Edition für 31€, Tropico 5 - Complete Edition 9,99€, The Dark...
  2. 74,90€ (Vergleichspreise ab 91,47€)
  3. (u. a. Viewsonic M1+ Ultramobiler Beamer LED WVGA 125 Lumen für 269,77€ (Deal des Tages...

Zottel 13. Nov 2019

Ich versuche jetzt schon seit fast 1 Woche Sailfish X auf mein Xperia XA2 Plus zu...

mephlo 26. Mär 2019

Hey, wie ist das denn bei Sony mit der DRM(TA)- Partition in Kombination mit SF? Ich...

not a huge fan 21. Mär 2019

Scheitert bei mir leider an der Kompatibilität :-(

IchBIN 19. Mär 2019

Die Probleme die Du mit dem Android-Subsystem hast, kann ich zumindest für 3.0.1.11...

Thaodan 19. Mär 2019

Zypper ist das Backend und ist via libzypp installiert. Das dass Kommandozeilen Tool...


Folgen Sie uns
       


Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
Super Mario Bros.
Mehr Klassiker geht nicht

Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
  2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
  3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

    •  /