Abo
  • IT-Karriere:

Installation problemlos, aber nicht trivial

Die Installation verlief bei uns problemlos. Wer Sailfish OS zum ersten Mal startet, wird durch ein Tutorial mit den Bedienungsgesten vertraut gemacht. Schon immer verzichtet das Betriebssystem auf eine Navigationsleiste, die Form der Bedienung hat sich im Laufe der Jahre aber etwas geändert. Grundsätzlich ist auch Sailfish OS 3.0 nach sehr kurzer Eingewöhnungszeit intuitiv nutzbar, die Gestensteuerung gehört unserer Meinung nach zu den besten am Markt.

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Ein Wisch von unten in das Display hinein öffnet immer die App-Übersicht, auch, wenn wir uns in einer Anwendung befinden. Eine Anwendung wird durch einen Wisch vom oberen linken oder rechten Rand in das Display geschlossen. Wischen wir mittig von oben nach unten in den Bildschirm, öffnen wir die Schnelleinstellungsleiste, die wir nach eigenem Gutdünken konfigurieren können.

Eine geöffnete App können wir mit einem Wisch vom linken oder rechten Rand in das Display auf dem Startbildschirm ablegen. Dieser fungiert als Übersicht der aktuell laufenden Apps. Dieses System verwendet Sailfish OS seit seiner ersten Version, übernommen wurde es unter anderem von WebOS. Anstelle von App-Verknüpfungen wie bei Android oder iOS verwenden wir bei Sailfish OS einfach kleine Fenster der aktuell verwendeten Anwendungen. Native Apps bieten in diesem Zustand mitunter sogar zusätzliche Interaktionsmöglichkeiten, Android-Anwendungen hingegen nicht.

  • Das Xperia XA2 Plus von Sony wird normalerweise mit Android ausgeliefert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf Sonys Xperia XA2 Plus lässt sich Jollas mobiles Betriebssystem Sailfish OS installieren. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Sailfish OS läuft auf dem Smartphone flüssig und bietet eine Android-Kompatibilität. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Neben nativen Apps lassen sich auch Android-Anwendungen nutzen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Sailfish OS ist ein übersichtliches Betriebssystem mit guter Gestensteuerung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf unserem Xperia XA2 Plus läuft die aktuelle Version von Sailfish OS. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Sailfish OS läuft auf dem Smartphone flüssig und bietet eine Android-Kompatibilität. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Verwenden wir Android oder iOS, bemerken wir uns in der alltäglichen Praxis öfters, dass wir nur eine Handvoll Anwendungen nutzen. Daher kommen wir auch mit dem Sailfish-OS-System gut zurecht: Unsere Hauptanwendungen liegen auf dem Startbildschirm und lassen sich von dort aus aufrufen; für alles Weitere gehen wir in die App-Übersicht. Bei vielen abgelegten Android-Apps leidet aber die Übersicht ein wenig, da diese oftmals auf den ersten Blick nur schwer voneinander zu unterscheiden sind.

Wischen wir vom Hauptbildschirm aus nach links oder rechts über das Display, rufen wir den Benachrichtigungsbildschirm auf. Dieser zeigt nützliche Informationen wie das Wetter und kommende Termine sowie Benachrichtigungen der installierten Apps an. Auch Benachrichtigungen von Android-Apps werden uns hier angezeigt.

Bei der Einrichtung von Sailfish OS können wir einen Appstore für Android-Apps direkt mitinstallieren. Alternativ können auch manuell andere Stores installiert werden, beispielsweise F-Droid. Der Play Store von Google selbst hingegen lässt sich nicht aufspielen, die Play Services von Google werden nicht unterstützt. Entsprechend funktionieren auch Apps nicht, die auf sie zugreifen - also fast alle Google-Apps.

 Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen AndroidAndroid-Integration hilft, ist aber nicht fehlerlos 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 2,99€
  3. (-85%) 8,99€
  4. (-0%) 9,99€

mephlo 26. Mär 2019 / Themenstart

Hey, wie ist das denn bei Sony mit der DRM(TA)- Partition in Kombination mit SF? Ich...

not a huge fan 21. Mär 2019 / Themenstart

Scheitert bei mir leider an der Kompatibilität :-(

IchBIN 19. Mär 2019 / Themenstart

Die Probleme die Du mit dem Android-Subsystem hast, kann ich zumindest für 3.0.1.11...

Thaodan 19. Mär 2019 / Themenstart

Zypper ist das Backend und ist via libzypp installiert. Das dass Kommandozeilen Tool...

Thaodan 19. Mär 2019 / Themenstart

Purism ist mehr Bildzeitig. Geliefert wird da wenig. Noch mal zur Erinnierung Purism baut...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis
  3. OPA, Mems und MMT Wer baut den ersten Super-Lidar?

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

    •  /