Abo
  • Services:
Anzeige
The Other Half mit Sailfish OS
The Other Half mit Sailfish OS (Bild: Jolla)

Sailfish-Smartphone: Jolla stellt "The Other Half" vor

The Other Half mit Sailfish OS
The Other Half mit Sailfish OS (Bild: Jolla)

Jolla hat unter dem Namen "The Other Half" (Die andere Hälfte) sein erstes Smartphone mit dem Meego-Nachfolger Sailfish OS vorgestellt. Die Entwickler von Nokias einzigem Meego-Smartphone N9 bieten "Die andere Hälfte" mit 4,5-Zoll-Display ab sofort zur Vorbestellung an.

"The Other Half" nennt Jolla sein erstes Smartphone, das Nutzer sehr individuell anpassen können. Der Name bezieht sich zum einen darauf, dass das Smartphone das von Jolla entwickelte Betriebssystem Sailfish OS ergänzt, spielt aber auch auf die vielen Möglichkeiten zur Individualisierung des Geräts an. Es lässt sich durch auswechselbare Rückabdeckungen farblich verändern, was sich dann auch im User Interface der Software widerspiegelt.

Anzeige

Jollas Smartphone verfügt über ein 4,5 Zoll großes Display, einen Dual-Core-Prozessor, 16 GByte Flash-Speicher und einen Micro-SD-Kartenslot. Zudem ist eine Autofokus-Kamera mit 8 Megapixeln eingebaut. Zur Akkukapazität macht Jolla keine Angaben, allerdings kann der Akku vom Nutzer ausgewechselt werden.

  • Jollas Sailfish-Smartphone The Other Half (Bilder: Jolla)
  • Jollas Sailfish-Smartphone The Other Half
Jollas Sailfish-Smartphone The Other Half (Bilder: Jolla)

Als Betriebssystem kommt Jollas Sailfish OS zum Einsatz, das auf Meego basiert, über einen Linux-Kernel verfügt und laut Jolla komplett frei, also kostenlos und Open Source ist. Apps für Sailfish OS können mit Qt und QML entwickelt werden, es sollen aber auch Android-Apps unter Sailfish OS laufen. Damit könnten Jollas Kunden von Anfang an auf eine große Auswahl an Apps zurückgreifen.

Sailfish OS basiert zwar auf Meego, verfügt aber über ein komplett neu entwickeltes User Interface, das vor allem auf Gesten zur Bedienung setzt. Dabei soll Sailfish OS echtes Multitasking unterstützen und kann mehrere Apps in Form kleiner Widgets anzeigen, über die die Apps dann auch direkt bedient werden können.

Jollas "The Other Half" kann ab sofort unter join.jolla.com vorbestellt werden und soll bis Ende 2013 für 400 Euro ausgeliefert werden. Eigentlich sollte die Vorbestellung der Smartphones bereits Anfang Mai 2013 beginnen. Vorbesteller erhalten eine Wartenummer, mit der sie zu den Ersten gehören sollen, die das neue Smartphone später bestellen können. Dabei muss derzeit nichts angezahlt werden. Wer dennoch 100 Euro anzahlt, erhält zusätzlich ein T-Shirt und später eine Limited Edition des Geräts mit einer speziellen Rückabdeckung.


eye home zur Startseite
Gamma Ray Burst 22. Mai 2013

Wechselbare Akkus haben auch Nachteile: - Die Oeffnung laesst Schmutz und Feuchtigkeit...

helex 21. Mai 2013

Es gibt keine Sicherheit, das ist Dein persönliches Risiko. Du gibst der Firma damit...

Schnarchnase 21. Mai 2013

Und? Jolla nutzt dennoch Mer und nicht Meego, daher basiert es nur indirekt auf Meego...

posix 21. Mai 2013

Bleibt abzuwarten ob proprietäre Teile enthalten sind oder ob die Kontrolle des Systems...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. über Hays AG, südlich von Hannover/Hildesheim
  4. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,00€
  2. 29,00€
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Dann steht Manhunt 3 nichts mehr im Wege

    quineloe | 19:52

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    david_rieger | 19:49

  3. Re: Nicht gefunden - Werbeblocker ausschalten.

    RaphaeI | 19:48

  4. Re: Solche Produkte...

    demon driver | 19:47

  5. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    wayfarer23 | 19:45


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel