Abo
  • IT-Karriere:

Sailfish OS: Update bringt sinnvoll nutzbares LTE

Mit der neuen Sailfish-OS-Version ist LTE auf dem Jolla-Smartphone jetzt vernünftig nutzbar. Zudem gibt es etliche Verbesserungen und Erweiterungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Für das Jolla-Smartphone ist eine neue Version von Sailfish OS verfügbar.
Für das Jolla-Smartphone ist eine neue Version von Sailfish OS verfügbar. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Für das Smartphone des finnischen Herstellers Jolla ist ein Update verfügbar: Die nach dem bei Kuusamo liegenden See Saapunki benannte Aktualisierung ist die siebente Version von Sailfish OS und trägt die Versionsnummer 1.0.7.16.

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt

Mit Saapunki können Nutzer des Jolla-Smartphones jetzt unkompliziert LTE nutzen, sofern sie über einen entsprechenden Vertrag verfügen. Unser Redaktionsgerät verbindet sich nach dem Update automatisch mit dem LTE-Netz. Bisher war die Nutzung von LTE nur mit einer zusätzlichen Openrepos-App möglich, ein gleichzeitiger Empfang von SMS oder Telefonate waren nicht möglich.

  • Das erste Smartphone von Jolla (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Smartphone hat ein sichtbar zweigeteiltes Gehäuse. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Display ist 4,5 Zoll groß. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Firma Jolla wurde von ehemaligen Mitarbeitern von Nokia gegründet. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Rückdeckel des Jolla-Smartphones kann abgenommen und ausgetauscht werden. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Im Inneren des Deckels befindet sich ein Chip, über den das Smartphone das Cover erkennt und die Farbgebung des Betriebssystems anpasst. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die erste Ausgabe des Jolla-Smartphones wurde mit zwei Wechselcovern ausgeliefert. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Akku des Jolla-Smartphones ist wechselbar. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Im Inneren des Smartphones befinden sich zahlreiche Kontakte, die künftig weitere Nutzungsszenarien der Wechselcover ermöglichen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Das erste Smartphone von Jolla (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Zu den weiteren Neuerungen gehören eine Zwei-Wege-Kommunikation für Google-Kontakte, Personalisierungsmöglichkeiten des Sperrbildschirmmenüs sowie Verbesserungen beim Browser. Dieser lädt beim Wechsel von Tabs diese jetzt nicht immer wieder neu, sondern merkt sich die letzte Leseposition. Über eine "Do-not-track"-Funktion kann der Nutzer Internetseiten jetzt mitteilen, dass seine Aktionen nicht gespeichert werden sollen.

Verbesserte Facebook-Benachrichtigungen und Caldav-Unterstützung

Bisher konnten Nutzer bei Facebook-Benachrichtigungen nicht direkt im Benachrichtigungsmenü antworten oder Beiträge liken - stattdessen wurden sie auf die mobile Internetseite von Facebook geleitet. Mit Saapunki ist das über eine Unterseite ab sofort direkt möglich.

Zu den weiteren Verbesserungen gehören die Unterstützung von zusätzlichen Caldav-Anbietern wie beispielsweise Yahoo, Ordner in der App-Übersicht, erweiterte Bluetooth-Optionen und die Unterstützung von SIM-Karten-Optionen, um beispielsweise direkt ein Prepaid-Guthaben aufladen zu können.

Update wird drahtlos verteilt

Saapunki ist drahtlos über die Updatefunktion des Jolla-Smartphones verfügbar. Zunächst sollen alle "First-One"-Geräte die Aktualisierung erhalten - also die Smartphones der ersten Unterstützer. Für alle später gekauften Smartphones soll das Update wenige Stunden später verfügbar sein. Auf unserem Redaktionsgerät ließ sich die neue Sailfish-OS-Version problemlos installieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 279,90€

GeorgeHan 15. Okt 2014

Hallo, verschiedene öffentliche Provider unterstützen CardDAV und CalDAV. Dazu gehören...

joseejd 14. Jun 2014

Wunderbar, hab es heute herunter geladen und installiert. Habe bisher noch nicht viele...

Anonymer Nutzer 10. Jun 2014

Ja sehr gut... man kann z.b. auch einstelle wann Sychronisiert wird (Tage / Stunden) wenn...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /