Sachsen: Telekom kündigt ISDN vor dem VDSL-Ausbau

In einem Ort im Leipziger Umland wurde von der Deutschen Telekom ISDN abgeschaltet, aber die Betroffenen bekamen keine Alternative. Jetzt bietet ein lokaler Netzbetreiber eine Lösung, von der die Bewohner bisher nichts wussten.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Techniker
Telekom-Techniker (Bild: Deutsche Telekom)

Im sächsischen Kitzen im Leipziger Umland hat die Deutsche Telekom der Kirchgemeinde, der Arztpraxis und dem Kfz-Betrieb Uwe Bartsch die ISDN-Anschlüsse gekündigt, bevor VoIP und die dazu notwendige VDSL-Datenübertragungsrate verfügbar waren. Das berichtet das MDR-Magazin Exakt. So hatte Bartsch bis vor einem Jahr einen ISDN-Anschluss mit bis zu sechs Rufnummern, den die Telekom im vergangenen Sommer kündigte.

Stellenmarkt
  1. Professur (W2) für "Digitale Gesundheitsanwendungen und Medical Apps"
    Fachhochschule Dortmund, Dortmund
  2. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
Detailsuche

Nach "vielen Beschwerden bei der Telekom" habe er einen analogen Anschluss mit nur einer Telefonnummer erhalten, berichtet Exakt. Telekom-Sprecherin Katja Werz sagte Golem.de lediglich: "Bitte dazu bei der Bundesnetzagentur nachfragen".

Die Telekom erklärt offiziell, der IP-basierte Anschluss biete die gleichen Leistungsmerkmale, wie sie bisher schon vom ISDN-Basisanschluss weithin genutzt werden: zwei Sprachkanäle beziehungsweise 'Leitungen', drei bis zehn Rufnummern, Sprachbox für jeden Nutzer und weitere Komfortmerkmale wie Rufnummernanzeige, Anrufweiterleitung, Blockieren unerwünschter Anrufer und vieles mehr.

Breitbandnetz Sachsen baut in dem Ort aus

Breitbandnetz Sachsen habe in dem Ort Multifunktionsgehäuse errichtet, was Frank Rösel, Bürgermeister von Pegau, laut dem Bericht überraschte. Doch anders als Exakt berichtet, hat Breitbandnetz Sachsen den Ausbau in der Gemeinde offiziell übernommen. "Mit der Gemeinde sind wir unregelmäßig im Kontakt. Sie hat die Erschließung explizit genehmigt. Der Bürgermeister war bis wenige Tage vor dem Dreh im Urlaub und gab sich sichtlich überrascht", erklärte Thomas Witt, Chef von Breitbandnetz Sachsen Golem.de auf Anfrage. Die in dem Video angesprochenen Personen ohne ISDN habe Breitbandnetz Sachsen "bereits kontaktiert und mit dem Tarifangebot vor Ort vertraut gemacht".

Nachtrag vom 20. August 2019, 17:57 Uhr

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Breitbandnetz Sachsen bietet in dem Ort einfaches Vectoring mit bis 100 MBit/s an. "Es ging den Teilnehmern aber ausschließlich um das Abschalten des ISDN", sagte Witt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sneaker 25. Aug 2019

Wikipedia beantwortet mir nicht, was Du mit Deinen wirren Beiträgen meinst. Das ist so...

bombinho 23. Aug 2019

https://www.golem.de/news/all-ip-umstellung-vodafone-bleibt-isdn-laenger-treu-als-die...

sneaker 22. Aug 2019

Das ist nicht so. Wenn ein Telekom-ISDN-Kunde aus Hamburg mit einem Telekom-ISDN-Kunden...

sneaker 22. Aug 2019

Die Telekom hält sich bei den ISDN-Kündigungen nicht immer an die Mindestlaufzeiten...

Bonarewitz 21. Aug 2019

Wer eine ausreichend dimensionierte PV-Anlage (ggf. mit Speicher) besitzt, für den ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /