• IT-Karriere:
  • Services:

Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.

Artikel veröffentlicht am ,
Infoveranstaltung der ARGE Breitband
Infoveranstaltung der ARGE Breitband (Bild: ARGE Breitband)

In dem großen Glasfaserprojekt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt im Landkreis Börde ist das erste Ausbaugebiet ans Netz gegangen. Das gab der Netzbetreiber DNS:NET am 9. Dezember 2019 bekannt, der hier mit der ARGE (Arbeitsgemeinschaft) Breitband zusammenarbeitet. Am Technikstandort in Rätzlingen wurde der Cluster in der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen unter Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Hans-Werner Kraul, offiziell gestartet.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart, Löwentorstraße 65

Rainer Ohliger, Bereichsleiter Netzausbau der DNS:NET, sagte: "Mit dem ersten Technikverteiler für das Giganetz im Landkreis Börde wurde an diesem Standort ein wichtiger Schritt im Rahmen des flächendeckenden Ausbaus und vor allem der Projektrealisierung erreicht. Nach Fertigstellung der passiven Netzstruktur erfolgt nun die zweite Phase der signaltechnischen Inbetriebnahme des Gigabit-Netzes." Man freue sich, dass demnächst die ersten Haushalte im Cluster 1 mit Glasfasergeschwindigkeit ans Netz gingen.

Alle Haushalte, die einen Erschließungsantrag gestellt hätten, die regionale Wirtschaft sowie alle Bildungseinrichtungen und Schulen würden per FTTB (Fiber To The Building) angebunden. Das ermögliche Datenübertragungsraten bis hin zu 1 GBit/s aufgeteilt auf Download und Upload.

Laut Uwe Dietz, Bauamtsleiter der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen, wurden knapp 32.000 Meter Tiefbau realisiert, über 64.000 Meter Leerrohre und 92.000 Meter Kabel verlegt. Der Tiefbau wurde in sechs Monaten umgesetzt, "der Bau der Hausanschlüsse, Kabelarbeiten und die Backbone-Anbindung in sechs Wochen".

So wie in Rätzlingen, in Etingen und in weiteren Gemeinden werde das kommunale Giganetz mit 500 MBit/s freigeschaltet. Wer eine noch höhere Datenrate benötige, könne diese erhalten. Nach dem Jahreswechsel werde im Jahr 2020 die Mehrheit aller Teilgebiete ausgebaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. 37,49€
  3. 39,99€

M.P. 16. Dez 2019 / Themenstart

Hehe ... Telekom bringt einfaches Vectoring für 85.000 Haushalte .. und darin

Dwalinn 10. Dez 2019 / Themenstart

Oh, von allen wollte ich auch garnicht reden, mir ging es eher um die große Masse...

DASPRiD 10. Dez 2019 / Themenstart

Ich würde Planck-Länge als Einheit vorschlagen, noch genauer geht es dann ja nicht mehr :)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /