• IT-Karriere:
  • Services:

Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.

Artikel veröffentlicht am ,
Infoveranstaltung der ARGE Breitband
Infoveranstaltung der ARGE Breitband (Bild: ARGE Breitband)

In dem großen Glasfaserprojekt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt im Landkreis Börde ist das erste Ausbaugebiet ans Netz gegangen. Das gab der Netzbetreiber DNS:NET am 9. Dezember 2019 bekannt, der hier mit der ARGE (Arbeitsgemeinschaft) Breitband zusammenarbeitet. Am Technikstandort in Rätzlingen wurde der Cluster in der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen unter Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Hans-Werner Kraul, offiziell gestartet.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Deggendorf

Rainer Ohliger, Bereichsleiter Netzausbau der DNS:NET, sagte: "Mit dem ersten Technikverteiler für das Giganetz im Landkreis Börde wurde an diesem Standort ein wichtiger Schritt im Rahmen des flächendeckenden Ausbaus und vor allem der Projektrealisierung erreicht. Nach Fertigstellung der passiven Netzstruktur erfolgt nun die zweite Phase der signaltechnischen Inbetriebnahme des Gigabit-Netzes." Man freue sich, dass demnächst die ersten Haushalte im Cluster 1 mit Glasfasergeschwindigkeit ans Netz gingen.

Alle Haushalte, die einen Erschließungsantrag gestellt hätten, die regionale Wirtschaft sowie alle Bildungseinrichtungen und Schulen würden per FTTB (Fiber To The Building) angebunden. Das ermögliche Datenübertragungsraten bis hin zu 1 GBit/s aufgeteilt auf Download und Upload.

Laut Uwe Dietz, Bauamtsleiter der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen, wurden knapp 32.000 Meter Tiefbau realisiert, über 64.000 Meter Leerrohre und 92.000 Meter Kabel verlegt. Der Tiefbau wurde in sechs Monaten umgesetzt, "der Bau der Hausanschlüsse, Kabelarbeiten und die Backbone-Anbindung in sechs Wochen".

So wie in Rätzlingen, in Etingen und in weiteren Gemeinden werde das kommunale Giganetz mit 500 MBit/s freigeschaltet. Wer eine noch höhere Datenrate benötige, könne diese erhalten. Nach dem Jahreswechsel werde im Jahr 2020 die Mehrheit aller Teilgebiete ausgebaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 3,99€
  3. (-43%) 15,99€
  4. 37,49€

M.P. 16. Dez 2019 / Themenstart

Hehe ... Telekom bringt einfaches Vectoring für 85.000 Haushalte .. und darin

Dwalinn 10. Dez 2019 / Themenstart

Oh, von allen wollte ich auch garnicht reden, mir ging es eher um die große Masse...

DASPRiD 10. Dez 2019 / Themenstart

Ich würde Planck-Länge als Einheit vorschlagen, noch genauer geht es dann ja nicht mehr :)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /