• IT-Karriere:
  • Services:

Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.

Artikel veröffentlicht am ,
Infoveranstaltung der ARGE Breitband
Infoveranstaltung der ARGE Breitband (Bild: ARGE Breitband)

In dem großen Glasfaserprojekt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt im Landkreis Börde ist das erste Ausbaugebiet ans Netz gegangen. Das gab der Netzbetreiber DNS:NET am 9. Dezember 2019 bekannt, der hier mit der ARGE (Arbeitsgemeinschaft) Breitband zusammenarbeitet. Am Technikstandort in Rätzlingen wurde der Cluster in der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen unter Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Hans-Werner Kraul, offiziell gestartet.

Stellenmarkt
  1. texdata software gmbh, Karlsruhe und Bielefeld
  2. Hays AG, Ravensburg

Rainer Ohliger, Bereichsleiter Netzausbau der DNS:NET, sagte: "Mit dem ersten Technikverteiler für das Giganetz im Landkreis Börde wurde an diesem Standort ein wichtiger Schritt im Rahmen des flächendeckenden Ausbaus und vor allem der Projektrealisierung erreicht. Nach Fertigstellung der passiven Netzstruktur erfolgt nun die zweite Phase der signaltechnischen Inbetriebnahme des Gigabit-Netzes." Man freue sich, dass demnächst die ersten Haushalte im Cluster 1 mit Glasfasergeschwindigkeit ans Netz gingen.

Alle Haushalte, die einen Erschließungsantrag gestellt hätten, die regionale Wirtschaft sowie alle Bildungseinrichtungen und Schulen würden per FTTB (Fiber To The Building) angebunden. Das ermögliche Datenübertragungsraten bis hin zu 1 GBit/s aufgeteilt auf Download und Upload.

Laut Uwe Dietz, Bauamtsleiter der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen, wurden knapp 32.000 Meter Tiefbau realisiert, über 64.000 Meter Leerrohre und 92.000 Meter Kabel verlegt. Der Tiefbau wurde in sechs Monaten umgesetzt, "der Bau der Hausanschlüsse, Kabelarbeiten und die Backbone-Anbindung in sechs Wochen".

So wie in Rätzlingen, in Etingen und in weiteren Gemeinden werde das kommunale Giganetz mit 500 MBit/s freigeschaltet. Wer eine noch höhere Datenrate benötige, könne diese erhalten. Nach dem Jahreswechsel werde im Jahr 2020 die Mehrheit aller Teilgebiete ausgebaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 64,99€ (Release 11. Mai)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 1TB für 85€, Apple MacBook Air M1 für 999€, Sony KE-55A85...
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. (aktuell u. a. be quiet! Pure Loop 120mm Wasserkühlung für 59,90€, be quiet! Silent Base 802...

M.P. 16. Dez 2019

Hehe ... Telekom bringt einfaches Vectoring für 85.000 Haushalte .. und darin

Dwalinn 10. Dez 2019

Oh, von allen wollte ich auch garnicht reden, mir ging es eher um die große Masse...

DASPRiD 10. Dez 2019

Ich würde Planck-Länge als Einheit vorschlagen, noch genauer geht es dann ja nicht mehr :)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /