S5 und A5: Vanmoof stellt neue E-Bikes vor

Vanmoof hat die E-Bikes S5 und A5 vorgestellt, die mit leiseren Motoren, großen Akkus und einer Anti-Diebstahl-Technik aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,
VanMoof S5 und A5 (rechts)
VanMoof S5 und A5 (rechts) (Bild: Vanmoof)

Die beiden neuen E-Bikes Vanmoof S5 und A5 sind mit neuen Rahmen ausgestattet. Das S5 bietet kleinere Räder, behält aber die hohe Sitzposition bei, das A5 bietet einen tiefen und damit bequemeren Einstieg. Der Lenker wurde bei beiden Rädern überarbeitet und gibt über eine LED-Ringanzeige Informationen zu Geschwindigkeit, Akkustand, Entriegelung und weiteren Daten preis.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    WHO'S PERFECT, München
  2. Information Security Manager ADC Locations (m/w / diverse)
    Continental AG, Lindau
Detailsuche

"Das Fahren mit einem E-Bike sollte extrem einfach sein. Dank der Halo-Ringschnittstelle ist unser Gen 5 ein E-Bike, das auch Einsteigern Spaß macht, ohne dass sie jemals die Bedienungsanleitung zur Hand nehmen müssen," so Job Stehmann, Vanmoofs Designchef.

Der Akku bietet beim S5 eine Kapazität von 487 Wh und beim A5 463 Wh. Die Reichweite liegt je nach Unterstützungsstufe und Fahrprofil bei 60 bis 150 km. Das Ladegerät benötigt 6:30 Stunden für eine Vollladung und 2:30h für eine Ladung von 50 auf 100 Prozent. Die Akkus sind für Wartungsarbeiten herausnehmbar, beim normalen Laden verbleiben sie im Fahrrad. Der Zusatzakku mit einer Kapazität von 463 Wh soll noch einmal eine Reichweite von 55 bis 140 km erlauben und wiegt 3,66 kg. Er kann über den USB-Anschluss aufgeladen werden und lädt den Hauptakku.

  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
  • Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)
Vanmoof stellt E-Bikes S5 und A5 vor (Bild: Vanmoof)

Der Rahmen des A5 ist für Fahrer von 155 bis 200 cm Körpergröße gedacht, der des S5 für Körpergrößen zwischen 165 und 210cm. Beim A5 sind 24-Zoll-Räder verbaut, beim S5 27,5 Zoll große Räder.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei beiden Rädern kommen vorne und hinten hydraulische Scheibenbremsen zum Einsatz, hinten ist eine automatische 3-Gang-Nabe verbaut. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Kette, die gekapselt ist. Vorne und hinten sind LED-Leuchte in den Rahmen integriert.

Der Heckgepäckträger ist für Lasten bis 15 kg ausgelegt, ein optionaler Schwerlast-Träger bietet die Möglichkeit, bis zu 27 kg zu transportieren. Der optionale Frontträger ist bis zu 10 kg belastbar.

Die besten E-Bikes bei Amazon

Die Diebstahlsicherung wurde durch ein überarbeitetes Radschloss und einen größeren Bolzen überarbeitet. Darüber hinaus gibt es eine neue optionale Halterung für das Smartphone und ein USB-C-Ladeanschluss.

Der neue Motor soll leiser sein als die Vorgängermodelle. Auch der Drehmomentsensor soll neu sein und schneller reagieren, um die Tretunterstützung zu aktivieren.

Die Vanmoof S5 und A5 sind in Grau erhältlich und werden ab dem 5. April zum Einführungspreis von 2.498 Euro angeboten. Die Auslieferung beginnt im Juli. Im Laufe des Jahres sollen auch noch Zubehörteile wie der externe Akku erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


highrider 06. Apr 2022 / Themenstart

Ohne Corona-Home-Office wäre mir das auch nicht möglich gewesen. Und genau deshalb habe...

Sorji62 06. Apr 2022 / Themenstart

Sehr unterhaltsam! Leute, wenn ihr in relativ flachem Gelände täglich 30km fahren müsst...

Fotobar 06. Apr 2022 / Themenstart

@Golem Warum hat euer Forum eigentlich immer noch kein Emoji Script implementiert? Jede...

Oktavian 06. Apr 2022 / Themenstart

Natürlich, das findet man für viele Räder. Und ich glaube, in der Regel sind da auch...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /