• IT-Karriere:
  • Services:

S-Pod: Segway zeigt selbstbalancierenden Rollstuhl

Segway-Ninebot hat mit dem S-Pod ein neues Zweirad vorgestellt, das wie der Ur-Segway selbstbalancierend ist. Der Nutzer steht aber nicht, sondern sitzt in einer kleinen offenen Kabine.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Segway S-Pod
Segway S-Pod (Bild: Segway)

Das neue selbstbalancierende Fahrzeug S-Pod von Segway ist ein eiförmiger Transporter mit nur einem Sitz. Eine Windschutzscheibe gibt es nicht, obwohl das Fahrzeug eine Geschwindigkeit von etwa 38 km/h erreichen soll.

Stellenmarkt
  1. PIA Automation Service DE GmbH, Erfurt, Esslingen
  2. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf

Neben den beiden Haupträdern gibt es drei kleine Stützräder, die vermutlich zum manuellen Bewegen des Fahrzeugs nötig sind, wenn der Motor ausgeschaltet ist.

Der S-Pod arbeitet mit der gleichen Selbstbalancierungstechnik wie die Segways, auf denen der Nutzer steht. Allerdings fällt das Steuerungsprinzip mit Hilfe von Neigungsbewegungen weg. Stattdessen wird der S-Pod mit einem kleinen Joystick gesteuert.

Zur Reichweite gibt es bisher keine Angaben. Ebenfalls nicht bekannt ist, was der S-Pod von Segway-Ninebot kosten soll.

Der Hersteller teilte The Verge mit, dass der S-Pod im dritten Quartal 2020 vorgestellt und ab 2021 verkauft werden solle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 47,99€
  3. 17,99€

Haens 13. Jul 2020

Da ich selbst Segway Rollstuhlfahrer bin finde ich diesen Hinweis durchaus wichtig und...

Haens 12. Jul 2020

Ich besitze selber einen "Rollstuhl" auf Segway Basis. Ob man sowas benutzen kann hängt...

Oktavian 07. Jan 2020

Hast Du schon mal im realen Leben einen Segway außerhalb von Stadtführungen gesehen? Ich...

Hotohori 07. Jan 2020

Klar, weil es ja ein Stuhl ist der rollt und daher ein Rollstuhl, muss es ein Stuhl für...

Hotohori 07. Jan 2020

Eher den Verschleiß, weil ein kleines Rad deutlich weniger aushält.


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /