• IT-Karriere:
  • Services:

S-Pedelecs, E-Bikes und Motorroller: ADAC bietet E-Zweiräder im Abo an

Der ADAC will die Elektromobilität auf zwei Rädern fördern und bietet E-Bikes und E-Motorroller zur Miete an. Auch der Kauf ist möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Bike Pininfarina E-Voluzione
E-Bike Pininfarina E-Voluzione (Bild: ADAC)

Zusammen mit Rydies bringt der ADAC ein bundesweites Mietangebot für E-Bikes und E-Motorrollern sowie S-Pedelecs auf den Markt. Die Lieferung erfolgt kostenfrei, alternativ kann das Zweirad auch bei Servicepartnern abgeholt werden. Dann erhält der Kunde auch gleich eine Einweisung. Die Zweiräder können auch gekauft werden.

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  2. Heinrich Schmid Systemhaus GmbH & Co. KG, Reutlingen (Home-Office)

Die Verkaufszahlen des deutschen Zweiradhandels sind in den vergangenen Monaten stark gestiegen. In der Coronapandemie meiden offenbar viele Menschen den öffentlichen Nahverkehr, um sich vor Ansteckung zu schützen. Von Januar bis Juli 2020 wurden 1,1 Millionen E-Bikes in Deutschland abgesetzt. Im Frühjahr begann der ADAC damit, erste E-Bikes zu vermieten. Nun kommen neue Fahrzeugkategorien dazu und auch ein Kaufangebot wurde gestartet.

Abos gibt es für E-Bikes mit Motorunterstützung bis 25 km/h sowie E-Motorroller sowie jetzt neu auch S-Pedelecs, die eine Unterstützung bis 45 km/h bieten. Hier gilt allerdings wie beim E-Motorroller Helm-, Führerschein- und Versicherungspflicht.

Die Abonnements von E-Bikes und E-Motorrollern gelten ab einem Zeitraum von drei Monaten und sind ab 59 Euro pro Monat erhältlich. Leistungen wie Versicherung, Reparatur und Sicherheitsschloss sind inklusive. Bei E-Motorrollern und S-Pedelecs sind auch Haftpflicht- und Teilkaskoversicherung sowie die Reparatur unverschuldeter Schäden und Wartung bei den Service-Partnern enthalten.

Unzählige Deals und Schnäppchen am Cyber Monday

Wer will, kann das genutzte Gefährt jederzeit kaufen oder im Anschluss ein anderes Abonnement abschließen. Für ADAC-Mitglieder gibt es bis Ende des Jahres 2020 einen Rabatt von 10 Euro auf den Monatsmietpreis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 326,74€

quineloe 20. Nov 2020 / Themenstart

Du kannst nicht mal eben nen Volvo für ein paar Monate leihen. Das sind lange Verträge...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    •  /