Ryzen-Mainboards: B550-Chipsatz unterstützt PCIe Gen4

Das gilt allerdings nur für Grafikkarten und für SSDs, nicht für den B550 selbst.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine B550-Platine von Soyo
Eine B550-Platine von Soyo (Bild: Videocardz)

Im Sommer erscheint mit dem B550 ein weiterer Chipsatz für AMDs Sockel AM4, er wird PCIe Gen4 unterstützen. Das berichtet die treffsichere chinesische Hardware-Seite HKEPC unter Berufung auf eine Präsentationsfolie von AMD. Bisher kann einzig der X570-Chip mit PCIe Gen4 umgehen, entsprechende ATX-Platinen kosten jedoch mindestens 150 Euro, viele sogar über 200 Euro.

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Consultant (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Storage & Backup Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Leinfelden-Echterdingen
Detailsuche

Der B550 hat allerdings eine Einschränkung, denn für PCIe Gen4 ausgelegt und freigegeben sind nur die Lanes von der CPU - der Chipsatz selbst beherrscht einzig PCIe Gen3. Das bedeutet, dass 16 PCIe-Gen4-Lanes für eine oder zwei Grafikkarten genutzt werden können und 4 PCIe-Gen4-Lanes für eine oder zwei SSDs direkt am Prozessor. Der x4-Link zwischen CPU und B550 ist auf PCIe Gen3 beschränkt, das gilt auch die zusätzlichen General-Purpose-Lanes des B550.

Für die allermeisten Anwendungsszenarien im Desktop-Segment dürfte PCIe Gen4 für Grafikkarte(n) und SSD(s) jedoch genügen, zumal wir für B550-Platinen von einem Preis um oder unter 100 Euro ausgehen. Der Chipsatz folgt auf den bisherigen B450 ohne PCIe-Gen4-Unterstützung und ist nicht mit dem B550A zu verwechseln, denn hierbei handelt es sich um ein Rebranding des B450 für OEM-Hersteller wie Medion/Lenovo.

  • B550 und B520 im Vergleich (Bild: HKEPC)
B550 und B520 im Vergleich (Bild: HKEPC)

Unbestätigten Meldungen zufolge wurde der B550 wie der B450 von Asmedia und nicht von AMD entwickelt. Der X570 wiederum entspricht dem I/O-Chiplet eines aktuellen Ryzen 3000 (Matisse), für den Einsatz als Chipsatz wurden jedoch die DDR4-Controller deaktiviert und nur I/O-Funktionen wie Sata, PCIe und USB 3.2 Gen2 eingeschaltet gelassen. Intel wiederum wollte PCIe Gen4 eigentlich mit Comet Lake S einführen, soll die Unterstützung aber verworfen haben, weil sie offenbar am Chipsatz für den Sockel LGA 1200 scheitert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Das Rockt 13. Mär 2020

Es geht lediglich um Formuliergungen. Die Details sind jedem klar.

ms (Golem.de) 12. Mär 2020

AM1 war auch Single-Channel und so ^^

George99 12. Mär 2020

Der B550 ist aber der Dongle, der die Ryzen-CPU den PCIe 4-Modus erst freischalten...

ms (Golem.de) 12. Mär 2020

Du hast es richtig verstanden und ja, ohne Lüfter.

redmord 12. Mär 2020

Seit knapp 10 Jahren befinden sich die RAM-Controller in der CPU. Bei AMD neueren CPUs...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /