• IT-Karriere:
  • Services:

Ryzen-CPUs: AM4-Halterahmen verhindert Herausryzen

Spezielle Halterungen sorgen dafür, dass Ryzen-CPUs nicht durch Adhäsionskräfte ungewollt aus dem Sockel gezogen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
AM4 CPU Protection Bracket
AM4 CPU Protection Bracket (Bild: Gelid)

Gelid und Thermalright haben unabhängig voneinander Halterahmen für den Sockel AM4 vorgestellt, die gegen ein besonders eigenwilliges Phänomen schützen: Die Konstruktion verhindert, dass ein Athlon- oder Ryzen-Prozessor beschädigt wird, weil er bei der Demontage ungewollt am CPU-Kühler kleben bleibt.

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Stuttgart
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Hintergrund ist, dass es sich beim Sockel AM4 um eine PGA-Fassung handelt (Pin Grid Array): Wie der Name bereits impliziert, weisen die CPUs eine Vielzahl an Pins auf, die im Sockel kontaktiert werden. Ein kleiner Hebel sorgt für den nötigen Anpressdruck und genügt üblicherweise auch, um den Chip zu arretieren - er kann mit bloßen Fingern nicht herausgezogen werden.

Adhäsionskräfte können tückisch sein

Einige Wärmeleitpasten generieren allerdings so hohe Adhäsionskräfte zwischen Prozessor und Kühlerboden, dass die CPU aus dem Sockel gerissen wird, wenn die Demontage nicht sorgfältig erfolgt. Oft hilft es, den Kühler mit sanfter Gewalt zu drehen, damit sich die Adhäsionskräfte abbauen. Anschließend ist er problemlos abnehmbar.

Der AM4-Halterahmen von Gelid und Thermalright beugt dem vor, weil die Metallklammer das Package des Prozessors fixiert und somit kein Risiko besteht, diesen aus dem Sockel zu reißen. Die Idee ist allerdings nicht neu, in Asien verkaufen Anbieter wie Pro Artist solche Halterahmen seit Monaten - das Problem gab es zudem bereits beim Sockel AM2 und beim Sockel AM3.

Im Endeffekt handelt es sich bei diesen Metallklammern um eine Lösung für ein nicht wirklich existentes Problem, ungeachtet dessen scheint es Bedarf zu geben. Bei Intel-Chips kann der Prozessor nicht aus dem Sockel gerissen werden, da die LGA-Fassungen mit einer großen Klappe verriegelt sind. Das macht es einfacher, den Kühler durch leichtes Drehen von der CPU zu lösen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Anzeige - Ein Vergleichsservice der Golem Media GmbH

CPUs von AMD - von PCGH getestet

ProduktnameAMD Ryzen 9 5950XAMD Ryzen 9 5900XAMD Ryzen 7 5800XAMD Ryzen 9 3950XAMD Ryzen 5 5600XAMD Ryzen 9 3900XT AMD Ryzen 9 3900XAMD Ryzen 7 3800XTAMD Ryzen 7 3800XAMD Ryzen 7 3700XAMD Ryzen 5 3600XTAMD Ryzen 5 3600
HerstellerAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMDAMD
Weitere Daten anzeigen ...
Leistung*100 %/100 %98,4 %/81,0 %96,9 %/59,8 %78,1 %/89,1 %92,7 %/44,5 %78,0 %/71,3 %77,4 %/70,8 %77,3 %/50,7 %76,3 %/49 %75,3 %/47,7 %75,2 %/39,6 %71,4 %/36,9 %
Leistungsaufnahme (F1 2020/Doom/Star Wars)**113/132/119 Watt96/111/97 Watt76/88/74 Watt80/97/80 Watt54/64/52 Watt80/93/83 Watt75/89/74 Watt67/75/66 Watt60/69/58 Watt57/67/55 Watt60/67/58 Watt50/56/48 Watt
Kerne16c/32t12c/24t8c/16t16c/32t6c/12t12c/24t12c/24t8c/16t8c/16t8c/16t6c/12t6c/12t
Grafik------- -----
Basis-Takt3,4 GHz (4,65-4,9 GHz)3,7 GHz (4,65-4,8 GHz)8c/16t3,5 GHz (4,25-4,7 GHz)3,7 GHz (4,65-4,6 GHz)3,8 GHz (4,25-4,7 GHz)3,8 GHz (4,3-4,6 GHz)3,9 GHz (4,5-4,7 GHz)3,9 GHz (4,15-4,5 GHz)3,6 GHz (4-4,4 GHz)3,8 GHz (4,45-4,5 GHz)3,6 GHz (4,05-4,2 GHz)
Prozess7 nm7 nm7 nm7 nm7 nm7 nm7 nm7 nm7 nm7 nm7 nm7 nm
RAM (max.)2× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-3200 2× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-32002× DDR4-3200
Vorteile
  • Schnellste Desktop-CPU
  • Sehr hohe Leistung in Spielen & Anwendungen
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Mit 12 Kernen zukunftssicher
  • Schnellster Achtkerner
  • Niedrigste Latenzen bei Ryzen 5000
  • Hohe Anwendungsleistung
  • PCIe 4.0
  • Schneller als Intels 10900K
  • Sparsam
  • Sehr effizient
  • Gute Leistung in Spielen
  • Mit 12 Kernen zukunftssicher
  • Beste Gesamtleistung
  • Neueste CPU-Generation
  • Top Boost-Verhalten
  • Gute Leistung in Spielen
  • Gute Leistung in Spielen
  • Niedrig im Verbrauch
  • Gute Spieleleistung
  • Schnellster Zen-Hexa
  • Niedriger Verbrauch
Nachteile
  • Hohe Leistungsaufnahme
  • Keine
  • Preis im Vergleich zu 9 5900X etwas hoch
  • Keine
  • Im Vergleich zu teuer
  • Hoher Verbrauch
  • Keine
  • Keine
  • Mit 8 Kernen bei Anwendungen nicht mehr zukunftssicher
  • Nur befriedigende Leistung in Anwendungen
  • Für Anwendungen nicht mehr zukunftssicher
  • Keine
Angebote


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65BX9LA 100Hz HDMI 2.1 für 1.499€ - Bestpreis)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 PEGASUS für 629€)
  3. gratis (bis 10. März, 10 Uhr)
  4. mit 299€ neuer Bestpreis auf Geizhals

Prypjat 18. Feb 2021 / Themenstart

Kannst Du Dich mal zusammenryzen und die schlechte Wortwitze lassen? ^^

Ach 17. Feb 2021 / Themenstart

Ich hab dass mal vor ein paar Jahren in ein paar Vids bewundert wie SMD Löten ab geht...

Prypjat 17. Feb 2021 / Themenstart

Wenn Du den Kühlkörper runter nimmst, kann es passieren, dass der Prozessor gleich mit...

ms (Golem.de) 17. Feb 2021 / Themenstart

Die APUs haben/hatten oft Paste.

wurstdings 17. Feb 2021 / Themenstart

Es gibt auch Kühler, die kann mann erst drehen, wenn man sie weit genug nach oben...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

    •  /