Spiele-Benchmarks: Die Software macht Probleme

Die größte Vorfreude auf die X3D-Prozessoren haben ohnehin die PC-Spieler. Der Vorgänger bot eine sehr gute Performance bei geringerem Energiebedarf. Und die gute Nachricht vorweg: Das ist erneut so. Wir beobachten starke Leistungssteigerungen in unserem Parcours, lediglich CS:GO weigert sich in mehreren Demos, eine erkennbare Änderung hervorzubringen.

Auch in AMDs Kommunikation wird deutlich, dass nicht alle Spiele etwas mit mehr Cache anfangen können, unsere auch für vergangene Test herangezogenen Titel skalieren aber gut. Probleme haben wir bis zum Schluss dennoch reichlich. Denn die bereits beschriebene Aufteilung der Threads auf die richtigen Kerne funktioniert nicht immer gut.

  • Die maximale Taktrate von CCD1 (ohne V-Cache) ist wesentlich höher.
  • Im Cinebench R23 (nT) sieht man gut, dass das V-Cache-Chiplet trotz ähnlicher Leistungsaufnahme schwieriger zu kühlen ist. Um Schäden vorzubeugen, limitiert AMD einige Übertaktungsfunktionen.
  • Per CapframeX können wir die Last auf ein CCD verteilen, hier ohne V-Cache mit noch schlechterer Bildrate.
  • Die Last wird in Spielen manchmal nicht korrekt auf CCD0 (V-Cache) verteilt. Hier sieht man eine gemischte Verteilung in Cyberpunk.
  • Ist das Spiel ausschließlich dem richtigen Chiplet zugewiesen, steigt die Bildrate deutlich an.
Per CapframeX können wir die Last auf ein CCD verteilen, hier ohne V-Cache mit noch schlechterer Bildrate.

Manchmal reicht ein einfacher Neustart, um die Leistung entweder deutlich besser oder aber entsprechend schlechter werden zu lassen. Als am zuverlässigsten erweist sich die manuelle Zuweisung der Affinität per CapframeX. Per Overlay erkennt man gut, welche Kerne ausgelastet werden und wie sich die Bildrate verändert.

Manuelle Beschränkungen sollten nicht notwendig sein

Dadurch erreichen wir erfreulich hohe Bildraten, allerdings emulieren wir dadurch auch faktisch eine CPU mit nur einem CCD. Auch wenn wir in diesem Fall kein Chiplet abgeschaltet haben, ist dies in erster Linie ein guter Ausblick auf den kommenden AMD Ryzen 7 7800X3D.

  • Z790, X670E, DDR5, Windows 11 22H2, Geforce RTX 4090 FE
  • Z790, X670E, DDR5, Windows 11 22H2, Geforce RTX 4090 FE
  • Z790, X670E, DDR5, Windows 11 22H2, Geforce RTX 4090 FE
  • Z790, X670E, DDR5, Windows 11 22H2, Geforce RTX 4090 FE
  • Z790, X670E, DDR5, Windows 11 22H2, Geforce RTX 4090 FE
  • Z790, X670E, DDR5, Windows 11 22H2, Geforce RTX 4090 FE
  • Z790, X670E, DDR5, Windows 11 22H2, Geforce RTX 4090 FE
Z790, X670E, DDR5, Windows 11 22H2, Geforce RTX 4090 FE

AMD und Microsoft müssen hier auf jeden Fall noch einmal an den Treibern nachbessern, um Fehlkonfigurationen möglichst grundlegend zu verhindern. Denn grundsätzlich ist die Performance abrufbar und sehr gut. Wir bezweifeln allerdings, dass die meisten Nutzer die ordnungsgemäße Funktion vor jeder Spielsitzung noch einmal überprüfen wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Stark in Anwendungen, noch stärker in SpielenVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


schueppi 06. Mär 2023 / Themenstart

Die Idee eine Reihe Cores ohne Cache zu betreiben ist ja eigentlich nicht schlecht. Damit...

Dumpfbacke 28. Feb 2023 / Themenstart

Und die beschränkst du mit Lasso? o_O Edit: Und wie werden die Batch- Jobs gestartet...

JohnD 28. Feb 2023 / Themenstart

Geradezu grotesk wie viel komplett falscher Unsinn in einen so kurzen Kommentar passt...

JouMxyzptlk 28. Feb 2023 / Themenstart

Ist doch angekündigt! Q3 wars, glaube ich...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
Stundenlanger Ausfall, weil niemand mehr den Code kennt

Die Analyse eines schwerwiegenden Ausfalls bei Reddit zeigt, wie kritisch institutionelles Wissen sein kann.

Reddit: Stundenlanger Ausfall, weil niemand mehr den Code kennt
Artikel
  1. Entlassungen bei Techfirmen: Weniger Manager sind besser
    Entlassungen bei Techfirmen
    Weniger Manager sind besser

    Entlassungen sind schlimm, aber die Begründungen dafür etwa von Meta kann ich zum Teil verstehen. Auch die Forderungen nach Rückkehr ins Büro finde ich richtig.
    Ein IMHO von Brandur Leach

  2. Huawei: Innenministerium wird keine US-Sanktionen überprüfen
    Huawei
    Innenministerium wird keine US-Sanktionen überprüfen

    Das Bundesinnenministerium kann weder US-Sanktionen gegen Huawei in Deutschland einfordern, noch interne Verträge der Telekom einsehen.

  3. Parkvision: Parkplatz-KI überwacht Laufwege und bestraft Fremdeinkäufer
    Parkvision
    Parkplatz-KI überwacht Laufwege und bestraft Fremdeinkäufer

    Wer auf einem kameraüberwachten Parkplatz eines Gelsenkirchener Supermarkts parkt, darf nur dort einkaufen. Wer zusätzlich woanders hingeht, zahlt Strafe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • Ryzen 9 7900X3D 619€ • Crucial SSD 2TB (PS5) 158€ • Neu: Amazon Smart TVs ab 189€ • Nur bis 24.03.: 38GB Allnet-Flat 12,99€ • MindStar: Ryzen 9 5900X 319€ • Nintendo Switch inkl. Spiel & Goodie 288€ • NBB Black Weeks: Rabatte bis 60% • PS5 + Spiel 569€ • LG OLED TV -57% [Werbung]
    •  /