• IT-Karriere:
  • Services:

Unschlagbarer Octacore

Wir testen alle Ryzen-CPUs auf einem Asus Crosshair VIII Hero WiFi (X570, Firmware v2401, Agesa v1.1.0.0 Patch C), die Intel-Modelle auf einem Asus ROG Maximus XII Hero WiFi (Z490, Firmware v0707, Intel Spec PL1/PL2). Die Prozessoren laufen mit 32 GByte DDR4-Speicher nach den jeweiligen AMD/Intel-Spezifikationen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Alle Anwendungen und Spiele sowie Windows 10 x64 v1909 liegen auf einer Corsair MP600 mit 2 TByte, einer der schnellsten derzeit verfügbaren NVMe-SSDs. Als Grafikkarten nutzen wir eine Geforce RTX 2080 Ti (Apps) und eine Geforce RTX 3080 (Games), als Netzteil kommt ein Seasonic Prime TX mit 1.000 Watt zum Einsatz.

Getestete Spiele

  • Anno 1800 (Anno Engine)
  • CSGO (Source Engine)
  • Flight Simulator (Asobo Engine)
  • Grand Theft Auto 5 (RAGE)
  • Kingdom Come Deliverance (Cry Engine)
  • Planet Zoo (Cobra Engine)
  • Total War Troy (TWW2 Engine)

  • X570, Z490, RTX 3080, 32GB, Win10 v2004 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 3080, 32GB, Win10 v2004 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 3080, 32GB, Win10 v2004 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 3080, 32GB, Win10 v2004 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 3080, 32GB, Win10 v2004 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 3080, 32GB, Win10 v2004 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 3080, 32GB, Win10 v2004 (Bild: Golem.de)
X570, Z490, RTX 3080, 32GB, Win10 v2004 (Bild: Golem.de)

Hinsichtlich der Gaming-Performance gibt es beim Ryzen 7 5800X keine Überraschungen: Er ist etwas flotter als der Ryzen 5 5600X, da er einen Tick höher taktet und mehr Power-Budget aufweist, um diese Frequenzen auch zu halten. Den Ryzen 7 3800X schlägt er im Mittel um 25 Prozent, im besten Fall haben wir plus 34 Prozent gemessen. In Total War Troy hält der Ryzen 7 5800X gar mit dem Ryzen 9 3900X mit - obgleich das RTS deutlich von zwölf Kernen profitiert.

Verglichen mit Intels CPUs hat der Ryzen 7 5800X exakt einen preislichen Gegner, den Core i9-10850K: Die Performance ist beim AMD-Chip etwas höher, wir messen 7 Prozent zugunsten des 5800X. In Total War Troy gleicht der Ryzen 7 die zehn Kerne des Core i9 schlicht durch die höhere Leistung pro Takt aus.

AMD Ryzen bei Alternate

Getestete Anwendungen

  • 7-Zip (reales Packen)
  • Adobe Premiere Pro
  • Blender (Cycles)
  • Cinebench R15/R20
  • Faststone Image Viewer
  • Unreal Engine 4
  • y-Cruncher (AVX-512)

  • X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)
  • X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)
X570, Z490, RTX 2080 Ti, 32GB, Win10 v1909 (Bild: Golem.de)

Anders als die meisten Spiele profitieren viele Anwendungen stärker von mehr Kernen, weshalb sich der Ryzen 7 5800X vom Ryzen 5 5600X deutlich absetzen kann. Der ältere Ryzen 7 3800X wird um knapp 20 Prozent überholt, der Ryzen 9 3900X praktisch eingeholt. Einzig bei sehr starkem Multithreading hat der Matisse-Chip eine Chance, bei gemischter Last oder Singlethreading nicht.

Der Core i9-10850K wird vom Ryzen 7 5800X um immerhin 9 Prozent hinter sich gelassen, wie beim Ryzen 9 3900X hängt der Vorsprung - und einigen Fällen der Rückgang - aber sehr vom jeweiligen Workload ab. Die Tage, an denen Intel durch Spitzenleistungen auf einem einzelnen Kern glänzen konnte, sind allerdings definitiv vorbei.

Problematisch beim 5800X ist, dass er in die 105-Watt-TDP-Klasse fällt und sich somit eine Package Power von bis zu 142 Watt genehmigen darf. Beim 5900X und beim 5950X verteilt sich die Hitze auf zwei CPU-Dies, beim 5800X konzentriert sich diese jedoch auf nur ein CPU-Chiplet. Das macht den Chip in Apps wie Blender ziemlich hitzköpfig, die 87 Grad (Tdie) mit unserem Noctua NH-U14S waren aber noch unbedenklich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ryzen 7 5800X im Test: Der schnellste AchtkernerVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  2. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)

derdiedas 18. Nov 2020 / Themenstart

Nehmen wir an es sind 100W und der Rechner läuft 3h am Tag im Idle-Mode sind das bein 300...

Ach 17. Nov 2020 / Themenstart

Nicht nur das. Wie du bereits erwähntest, ist schon der 5600 aggressiv im Preis...

McWiesel 16. Nov 2020 / Themenstart

Ich hab auch einen zusammen mit einem X470 Board. Und ich glaube, dass der 2700X eine...

Copper 16. Nov 2020 / Themenstart

Und auf welcher Basis stellen Sie Ihre Vermutung an? Und wiw genau definieren SIE...

Chayze 16. Nov 2020 / Themenstart

Ja, einmal habe ich mich tatsächlich bemüht alles auszubauen und den Kühler zu...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

    •  /