• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

AMD verkauft den Ryzen 7 2700X für 320 Euro inklusive dem Wraith Prism genannten Kühler mit RGB-Beleuchtung. Das bisherige Topmodell Ryzen 7 1800X ist für rund 290 Euro verfügbar, der direkte Vorgänger - der Ryzen 7 1700X - wird für etwa 260 Euro angeboten. Den beiden älteren Prozessoren legt AMD aber keinen CPU-Kühler bei.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Ein Jahr nach der Veröffentlichung der Ryzen-1000-CPUs (Summit Ridge) schiebt AMD mit den Ryzen 2000 (Pinnacle Ridge) einen guten Refresh nach: Der neue Ryzen 7 2700X rechnet 10 bis 20 Prozent schneller als der Ryzen 7 1800X - und das, obwohl mit dem Ryzen 7 2800X ein echter Nachfolger noch aussteht. Die höhere Leistung basiert auf einer Kombination aus mehr Takt, einem überarbeiteten Boost sowie Caches und flotterem DDR4-Speicher. AMD spricht von Zen+ als Architektur.

Für volle Geschwindigkeit braucht es kein Mainboard mit X470-Chipsatz, auch die 300er-Serie unterstützt alle Turbo-Funktionen. Die gestiegene Performance geht allerdings mit einem gewachsenen Energiebedarf einher, weshalb AMD trotz neuem 12LP-Herstellungsverfahren eine thermische Verlustleistung von 105 Watt statt von 95 Watt nennt. Praktisch entspricht das rund 20 Watt mehr unter Last als zuvor und grob 50 Watt mehr als bei einer vergleichbaren Intel-Plattform mit Highend-Mainboard.

Ob der Ryzen 7 2700X oder der gleich teure Core i7-8700K (Test) die bessere CPU ist, hängt vom Workload ab: Wer kompiliert, rendert oder transcodiert, sollte zum Ryzen greifen. In Spielen fällt der Abstand oft gering aus, da die Entwickler mittlerweile für Zen optimiert haben oder die Grafikkarte die Bildrate begrenzt. Unterm Strich ist der Core i7 in Games flotter, allerdings ist die Differenz meist nur mess- und nicht spürbar. Insgesamt sind beide Chips unseren Werten zufolge im Mittel quasi gleich schnell.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Flott auch unter Linux
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition für 4,20€, Star Wars: Knights of...
  2. 23,99€

pigzagzonie 10. Mai 2018

Genau. Ich habe das mal bei PUBG getestet, und der Frames-Gewinn von 2133 auf 4000 MHz...

Hotohori 09. Mai 2018

Mich stört dieses "DAU" Feeling. Das man das Gefühl hat als wollte MS Windows DAU...

Hotohori 09. Mai 2018

Ich sehe hier nur einen Troll. Es gibt genug Spiele, besonders in bestimmten Genres, die...

Keksmonster226 27. Apr 2018

Es gibt weitere Probleme durchs verlöten, gibt da einen Artikel vom 8auer

TuxHomer 27. Apr 2018

Schon mal ein Bios Update gemacht? Ich hatte auch Probleme mit meinen 3000MHz Riegeln...


Folgen Sie uns
       


Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
Das Duell der Purismus-Pedelecs

Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
Ein Praxistest von Martin Wolf

  1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
  2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
  3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
    Java 15
    Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

    Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
    Eine Analyse von Boris Mayer

    1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
    2. Java Nicht die Bohne veraltet
    3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

      •  /