• IT-Karriere:
  • Services:

Der 9600K ist chancenlos

Wir testen die Intel-Prozessoren auf einem ROG Maximus X Hero (Z370), die Ryzen 2000/1000 auf einem ROG Crosshair VII Hero (X470) und die Ryzen 3000 auf einem ROG Crosshair VIII Hero (X570). Der Speichertakt entspricht den Herstellerspezifikationen, eine Geforce RTX 2080 Ti in der Founder's Edition liefert die Bilder. Als Netzteil kommt ein Seasonic Prime TX mit 1000 Watt zum Einsatz. Windows 10 v1903 mit Retpoline-Patch sowie Anwendungen und Spiele liegen auf einer WD Black SN750, eine der schnellsten NVMe-SSDs. Mitigationen gegen Microarchitectural Data Sampling, Meltdown und Spectre sind in den aktuellen Firmware-Versionen der Mainboards aktiv. Unsere 9th Gen Cores nutzen das ältere P0-Stepping.

Stellenmarkt
  1. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn,Dortmund
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt

Die Differenz zwischen dem Ryzen 5 3600X und dem Ryzen 5 3600 ist verschwindend gering, was angesichts von 200 MHz Unterschied aber nicht überrascht: Über alle Spiele und Anwendungen hinweg messen wir einen Vorsprung von gerade einmal gut 3 Prozent. Im besten Fall, im Cinebench R20, sehen wir rund 5 Prozent - das entspricht dann genau dem höheren Takt. Um der Leistungsaufnahme an dieser Stelle vorzugreifen, diese ist praktisch ebenfalls identisch: Obwohl AMD von 65 Watt und 95 Watt spricht, dürfen die Chips bei niedrigen Temperaturen ganz offiziell bis zu 88 Watt und bis zu 142 Watt aufnehmen. Unseren Werten zufolge benötigt der 3600X nur ein Watt mehr als der 3600.

In Spielen kann sich der achtkernige Ryzen 7 3700X nicht von den sechskernigen Ryzen 5 3600(X) absetzen, wenngleich es eine leichte Tendenz zu etwas besseren P99-Fps gibt. Wenn im Hintergrund noch Browser, Chats oder Voice-Calls laufen, helfen zusätzliche Threads erfahrungsgemäß. In Anwendungen, die mit Kernen skalieren, liegt der Octacore vor den Hexacores - alles wie erwartet. Wer von einem Ryzen 5 1600X auf den Ryzen 5 3600X aufrüstet, erhält in Spielen fast 40 Prozent höhere Bildraten! Und selbst der Ryzen 5 2600X wird um 20 Prozent überholt.

  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)

Für Neukäufer interessant ist das Duell der Ryzen 5 3600(X) gegen den Core i5 9600K: Der kostet etwa gleich viel und weist mit 3,7 GHz bis 4,6 GHz ähnliche Frequenzen bei grob vergleichbarer Leistung pro Takt auf, ihm fehlt aber SMT für zwölf Threads. Bei Multithreading-Apps liegt der 3600X daher satte 37 Prozent in Front und kann sich auch bei 1-Kern-Last knapp behaupten. In Spielen ist der 9600K durchschnittlich einen Hauch vorne, wir sehen aber in Kingdom Come Deliverance und Total War Three Kingdoms signifikant bessere P99-Fps. Unserer Einschätzung nach sind die Ryzen 5 3600(X) dem 9600K daher durchweg vorzuziehen - auch unter der Berücksichtigung der Tatsache, dass dieser besser übertaktbar ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
  • RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
RTX 2080 Ti, 16GB DDR4, Seasonic TX-1000, Win10 v1903, GF430.86 (Bild: Golem.de)
Ryzen 3000Ryzen 2000Ryzen 10009th Gen Core
MainboardAsus Crosshair VIII HeroAsus Crosshair VII HeroAsus Crosshair VII HeroAsus Maximus X Hero
Firmwarev0066 (25.06.19)v2304 (17.05.19)v2304 (17.05.19)v2003 (17.06.19)
SpeicherDDR4-3200-CL14-1TDDR4-2933-CL14-1TDDR4-2667-CL14-1TDDR4-2667-CL14-1T
KühlerNoctua NH-U14SNoctua NH-U14SNoctua NH-U14SNoctua NH-U14S
Testsysteme für Ryzen 3000/2000/1000 und 9th Gen Core
 Ryzen 5 3600(X) im Test: Sechser-Pasch von AMDVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 3,95€
  3. 59,99€ / Retail: 52,63€

biborinho 09. Jul 2020

Selbst in den offizielen Benchmarks die AMD veröffentlich hat, gewinnt der 9600k gegen...

Lightkey 03. Sep 2019

Tatsächlich gab es beim Ryzen 5 3600 im Juli Lieferschwierigkeiten, entsprechend...

Kody 05. Aug 2019

Habe mir jetzt den be quiet Dark Rock Slim zugelegt. Temperatur war bisher nicht höher...

Bonita.M 01. Aug 2019

Die absolute Latenz ist - abgesehen davon, dass bei höherem Takt der Burst nach der CL...

Argh 31. Jul 2019

Mein aktuelles Problem an der "Misere" ist, dass ich mich ewig nicht mehr mit Mainboards...


Folgen Sie uns
       


    •  /