• IT-Karriere:
  • Services:

Vega-iGPU ist unschlagbar

Weil es sich bei den Picasso um sogenannte Speed-Bumps handelt, sind die eigentlichen Messwerte ziemlich unspektakulär: Die CPU- und die iGPU-Leistung steigt jeweils um ein paar Prozent verglichen zu den Vorgängern. Dabei ist es vor allem die CPU-Geschwindigkeit, die vom Shrink profitiert. Wir erreichen durchschnittlich 7 Prozent höhere Werte, wohingegen es bei den Grafikeinheiten nur knapp 5 Prozent sind.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. WINGAS GmbH, Kassel

Grundsätzlich gilt somit: Was auf einem Ryzen 5 2400G schon rund lief, tut es auch auf einem Ryzen 5 3400G, und war das nicht der Fall, ruckelt das Spiel auf dem neuen Chip ebenfalls. Wer sich auf 1080p oder 720p beschränkt, kann durchaus viele Titel mit mittleren bis hohen Details bei passablen Bildraten zocken: Von Anno 1800 über Battlefield 5 und F1 2019 bis hin zu Resident Evil 2 ist alles spielbar. Klassiker oder anspruchslosere Titel wie CSGO, Dawn of Man, Fortnite, die Lego-Serie, Overwatch oder auch Rocket League stellen ebenfalls kein Problem dar.

Die integrierte Grafik aktueller Intel-Prozessoren ist im Vergleich dazu äußerst langsam, in 1080p sehen wir oft nur um die 20 fps - viel zu wenig für flüssigen Spielspaß. Dabei macht es kaum einen Unterschied, ob eine UHD 610 eines Pentium G5400 für 60 Euro oder die UHD 620 eines fast 500 Euro teuren Core i9-9900K verwendet wird. Nur die Iris Plus genannten Intel-iGPUs sind flotter, die gibt es seit Jahren aber nur im Ultrabook-Segment.

  • MSI B350I Pro AC, MSI B360I Gaming Pro AC, 16 GByte DDR4, Seasonic TX-1000, Windows 10 v1903, Intel Driver 26.20.100.6912, Radeon Software 19.7.4 (Bild: Golem.de)
  • MSI B350I Pro AC, MSI B360I Gaming Pro AC, 16 GByte DDR4, Seasonic TX-1000, Windows 10 v1903, Intel Driver 26.20.100.6912, Radeon Software 19.7.4 (Bild: Golem.de)
  • MSI B350I Pro AC, MSI B360I Gaming Pro AC, 16 GByte DDR4, Seasonic TX-1000, Windows 10 v1903, Intel Driver 26.20.100.6912, Radeon Software 19.7.4 (Bild: Golem.de)
  • MSI B350I Pro AC, MSI B360I Gaming Pro AC, 16 GByte DDR4, Seasonic TX-1000, Windows 10 v1903, Intel Driver 26.20.100.6912, Radeon Software 19.7.4 (Bild: Golem.de)
  • MSI B350I Pro AC, MSI B360I Gaming Pro AC, 16 GByte DDR4, Seasonic TX-1000, Windows 10 v1903, Intel Driver 26.20.100.6912, Radeon Software 19.7.4 (Bild: Golem.de)
MSI B350I Pro AC, MSI B360I Gaming Pro AC, 16 GByte DDR4, Seasonic TX-1000, Windows 10 v1903, Intel Driver 26.20.100.6912, Radeon Software 19.7.4 (Bild: Golem.de)

Eine prinzipielle Alternative ist es, einen günstigen Prozessor wie den besagten Pentium G5400 mit einer Geforce GT 1030 DDR4 (Test) zu kombinieren. Die kostet aber einzeln schon wenigstens 80 Euro und belegt selbst in Low-Profile-Bauweise viel mehr Platz als eine integrierte Grafikeinheit. Zudem sind zwei CPU-Kerne mit vier Threads für heutige Spiele teils problematisch, beispielsweise beim Textur-Streaming.

Hinsichtlich der Leistungsaufnahme überraschen die beiden Picasso-Chips nicht: Sie benötigen unter Last ein bisschen mehr Energie als ihre Vorgänger, die Temperaturen beeinflusst das wenig. Dennoch hat sich AMD dazu entschlossen, den Metalldeckel (IHS) des Ryzen 5 3400G zu verlöten statt nur Wärmeleitpaste zu verwenden. Trotz höherer Spannung und mehr Takt bleibt die APU bei Blender-Last mit 73,1 Grad statt 76,3 Grad (Tdie) etwas kühler als der Ryzen 5 2400G. Das mag für Übertakter relevant sein, im Alltag hingegen nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ryzen 3000GRyzen 2000GIntel Core i3, Pentium G
MainboardMSI B350I Pro ACMSI B350I Pro ACMSI B360I Gaming Pro AC
Firmware7A40v1CM (01.07.19)7A40v1CM (01.07.19)7B31v16 (01.04.19)
SpeicherDDR4-2933-CL14-1TDDR4-2933-CL14-1TDDR4-2400-CL14-1T
KühlerAMD Wraith StealthAMD Wraith StealthIntel Boxed
Testsysteme für Ryzen 3000G/2000G und Intel-CPUs
 Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passtFazit und Verfügbarkeit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,99€ (Bestpreis)
  2. 249€ (Bestpreis)
  3. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...
  4. (u. a. Lenovo IdeaPad Flex 3 Convertible-Chromebook 11,6 Zoll für 279€, Lenovo Tab M10 10,1 Zoll...

Unix_Linux 08. Aug 2019

es geht hier nicht ums sammeln, sondern dass man sich ein mainboard kauft was 6 pci-e...

Flasher 08. Aug 2019

Ich glaube für das Marktsegment welches diese APUs anpeilen, ist eine ECC unterstützung...

Xim 07. Aug 2019

Eigentlich wird es als Empfehlung ausgesprochen. Eine Alternative wäre im Bezug zu...

Xim 06. Aug 2019

Zuerst muss Intel überhaupt zeigen, ob der 6 oder 8-Kern Comet-lake überhaupt schneller...

EinJournalist 06. Aug 2019

Ok, das leuchtet natürlich ein. Teildefekte Chips werden dann erstmal gesammelt und...


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /