Ryzen 3000: AMD behebt fehlerhaften Zufall durch Bios-Update

Den fehlerhaften Zufallsbefehl auf den neuen Ryzen 3000 von AMD will der Hersteller durch ein Bios-Update beheben. Der Fehler verhindert das Booten von neueren Linux-Systemen sowie des Spiels Destiny 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Der fehlerhafte Zufall in AMDs Ryzen 3000 soll durch Bios-Updates behoben werden.
Der fehlerhafte Zufall in AMDs Ryzen 3000 soll durch Bios-Updates behoben werden. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Die Mainboards der aktuellen Ryzen 3000 von AMD sollen in den kommenden Tagen ein Firmware-Update erhalten, das einen schwerwiegenden Fehler im Zufallszahlengenerator der CPUs beheben soll. Der Hersteller schreibt dazu auf Anfrage von Golem.de: "AMD hat die Ursache identifiziert und einen Bios-Fix implementiert". Dieses Update sei auch schon an die Mainboard-Hersteller verteilt worden.

Stellenmarkt
  1. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
  2. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
Detailsuche

Der Fehler betrifft die Funktionen rdrand sowie rdseed. Dabei handelt es sich um Prozessorbefehle zur Erzeugung von Zufallszahlen. Der Befehl gibt dabei eigentlich eine Zufallszahl zurück und meldet über ein sogenanntes Carry-Flag außerdem, ob der Befehlsaufruf erfolgreich war. Bei den Ryzen 3000 gibt die CPU jedoch immer die Zahl -1 als Zufallswert zurück, meldet darüber hinaus aber, dass der Aufruf erfolgreich war. Dieses Verhalten betrifft sowohl Linux- als auch Windows-Systeme und ist schlicht ein Hardwarefehler.

Neuere Versionen des Linux-Init-Dienstes Systemd nutzten seit Juli 2018 unter bestimmten Umständen die rdrand-Instruktion und stürzen ab, wenn mehrfach keine Zufallszahlen zurückgegeben werden. Deshalb starteten die Ryzen 3000 auch nicht mit der aktuellen Ubuntu-Version 19.04 alias Disco Dingo. Auch die Distribution Fedora 30 hatte Probleme mit dem Booten. Das PC-Spiel Destiny 2 startete ebenso nicht auf den Ryzen 3000.

Der Fehler ist bereits im Mai dieses Jahres im Zusammenhang mit älteren AMD-CPUs aufgefallen, die Entwickler von Systemd haben einen Workaround dafür erstellt. Einige Distributionen wie etwa das neue Debian 10 oder auch Opensuse Tumbleweed haben diesen Bugfix bereits für ihre Pakete übernommen und damit auch keine Boot-Probleme auf den aktuellen Ryzen 3000. Für Ubuntu bereitet das Team derzeit ein Systemd-Update vor. Und zusätzlich zu dem Bios-Update von AMD veröffentlicht der Hersteller demnächst vermutlich auch noch ein Microcode-Update, das die Linux-Distributionen als Paket ausliefern können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bonita.M 15. Jul 2019

Theoretisch interessiert nicht. Ein RNG der nicht dauerhaft streut ist unbenutzbar.

mnementh 15. Jul 2019

Ja, ich habe auch immer Bauchschmerzen, wenn ich beispielsweise in Java UUID...

Anonymer Nutzer 13. Jul 2019

Nicht für so gewiefte Kerle wie Dich.

1e3ste4 13. Jul 2019

Ja, denke auch.

ErwinH 13. Jul 2019

Lieber foobar, schau Dir mal den Link an: https://github.com/systemd/systemd/blob/master...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /