• IT-Karriere:
  • Services:

Ryan Shrout: US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel

Der langjährige Journalist und Analyst Ryan Shrout wechselt zu Intel: Als Chief Performance Strategist soll er sich dort darum kümmern, dass der Hersteller bei der Leistung diverser Produkte führend bleibt oder noch wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Ryan Shrout von PC Perspective
Ryan Shrout von PC Perspective (Bild: PCPer)

Ryan Shrout, Gründer der US-amerikanischen Hardware-Seite PC Perspective, verlässt sein eigenes Unternehmen und heuert bei Intel als Chief Performance Strategist an. In der kurzen Beschreibung seines neuen Jobs fasst Shrout diesen zusammen als die Aufgabe, sich bei Intel um das Erreichen von leistungstechnisch führenden Produkten im Portfolio des Hersteller zu kümmern.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, München, Nürnberg, Augsburg, Schwabmünchen

Angefangen hat Ryan Shrout schon 1990 mit mehreren AMD-zentrischen Webseiten, bevor er 2004 mit PC Perspective startete. Im Laufe der Jahre entwickelte sich PCPer zu einer der größten Hardwareseiten im englischsprachigen Raum, gerade bei Grafikkarten und Prozessoren war Shrout ein bekannter Redakteur mit sauberer Arbeitsweise. Die vergangenen Monate konzentrierte er sich auf Shrout Research und arbeitete als Analyst für sein eigenes Unternehmen sowie für die EE Times und den Market Watch und kooperierte unter anderem mit Patrick Moorhead, einem ehemaligen hochrangigen AMD-Angestellten, für den gemeinsamen Podcast namens The Tech Analysts.

Wechsel von ehemaligen Journalisten in die Industrie sind keine Seltenheit: Beispielsweise arbeitet Anand Lal Shimpi, der Gründer von Anandtech, seit 2014 als Hardware-Ingenieur bei Apple und 2015 legte Scott Wasson seinen Posten als Chefredakteur von Tech Report nieder und ist seitdem bei AMD als Senior Manager mit Fokus auf unter anderem Virtual Reality und der Optimierung von Benchmark-Methoden wie Frametime-Messungen angestellt. 2017 folgte ihm Damien Triolet, der GPU-Redakteur von Hardware.fr - er wurde von AMD als Technical Marketing Manager angeheuert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Sharra 26. Okt 2018

Jetzt zeigst du mir aber mal noch schnell, wo jemand behauptet hat, dass man es alleine...

Anonymer Nutzer 26. Okt 2018

Es geht um die Umsatzrendite, das als "Leistung der Produkte" zu nehmen enstammt wohl dem...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


      •  /