Abo
  • IT-Karriere:

Ryan Shrout: US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel

Der langjährige Journalist und Analyst Ryan Shrout wechselt zu Intel: Als Chief Performance Strategist soll er sich dort darum kümmern, dass der Hersteller bei der Leistung diverser Produkte führend bleibt oder noch wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Ryan Shrout von PC Perspective
Ryan Shrout von PC Perspective (Bild: PCPer)

Ryan Shrout, Gründer der US-amerikanischen Hardware-Seite PC Perspective, verlässt sein eigenes Unternehmen und heuert bei Intel als Chief Performance Strategist an. In der kurzen Beschreibung seines neuen Jobs fasst Shrout diesen zusammen als die Aufgabe, sich bei Intel um das Erreichen von leistungstechnisch führenden Produkten im Portfolio des Hersteller zu kümmern.

Stellenmarkt
  1. Dasko GmbH, Wietzendorf
  2. CLUNO GmbH, München

Angefangen hat Ryan Shrout schon 1990 mit mehreren AMD-zentrischen Webseiten, bevor er 2004 mit PC Perspective startete. Im Laufe der Jahre entwickelte sich PCPer zu einer der größten Hardwareseiten im englischsprachigen Raum, gerade bei Grafikkarten und Prozessoren war Shrout ein bekannter Redakteur mit sauberer Arbeitsweise. Die vergangenen Monate konzentrierte er sich auf Shrout Research und arbeitete als Analyst für sein eigenes Unternehmen sowie für die EE Times und den Market Watch und kooperierte unter anderem mit Patrick Moorhead, einem ehemaligen hochrangigen AMD-Angestellten, für den gemeinsamen Podcast namens The Tech Analysts.

Wechsel von ehemaligen Journalisten in die Industrie sind keine Seltenheit: Beispielsweise arbeitet Anand Lal Shimpi, der Gründer von Anandtech, seit 2014 als Hardware-Ingenieur bei Apple und 2015 legte Scott Wasson seinen Posten als Chefredakteur von Tech Report nieder und ist seitdem bei AMD als Senior Manager mit Fokus auf unter anderem Virtual Reality und der Optimierung von Benchmark-Methoden wie Frametime-Messungen angestellt. 2017 folgte ihm Damien Triolet, der GPU-Redakteur von Hardware.fr - er wurde von AMD als Technical Marketing Manager angeheuert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€

Sharra 26. Okt 2018

Jetzt zeigst du mir aber mal noch schnell, wo jemand behauptet hat, dass man es alleine...

Anonymer Nutzer 26. Okt 2018

Es geht um die Umsatzrendite, das als "Leistung der Produkte" zu nehmen enstammt wohl dem...


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /