Abo
  • Services:

Runemaster: Rollenspiel mit prozedural generierten Karten und Quests

Das Fantasy-Rollenspiel Runemaster spielt in einem nordischen Szenario - und bietet eine Besonderheit: Dank prozedural erstellter Karten und Quests soll es einen extrem hohen Wiederspielwert bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Runemaster
Runemaster (Bild: Paradox Interactive)

Das schwedische Studio Paradox ist vor allem für Strategiespiele wie Europa Universalis und Hearts of Iron bekannt. Nun outen sich die Entwickler als Fans von Rollenspielen. "In unserer Freizeit spielen wir quasi nur Rollenspiele", so Firmenchef Johan Andersson. Da sei es nur natürlich, dass man nun unter dem Titel Runemaster ein eigenes produziere.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Größte Besonderheit: Karten und Quests sollen prozedural erstellt werden. Das würde bedeuten, dass etwa eine Landschaft nicht bis zum letzten Baum und Stein von den Designern erstellt wird. Sondern dass Paradox nur die Regeln für die Welt aufstellt und das Programm sie dann immer wieder neu entwirft. Wie das Ganze im Detail funktioniert und welche Engine zum Einsatz kommt, sagen die Entwickler noch nicht.

Runemaster soll in einem nordischen Szenario angesiedelt sein. In den taktischen Kämpfen soll es möglich sein, anderen Einheiten Befehle zu erteilen. Über die anvisierten Plattformen und den Erscheinungstermin liegen noch keine Informationen vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 109,99€
  2. 139,99€
  3. 158,80€
  4. 89,99€

Balzor 27. Jan 2014

Grundsätzlich habe ich nichts gegen prozedurale Inhalte solange diese gut umgesetzt...

Dumpfbacke 25. Jan 2014

Nee, man erhält eine kurze Nachricht, wenn man aufsteigen würde. Irgendwie muss man...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /