Abo
  • Services:
Anzeige
Dockingstation für Onlinefreaks
Dockingstation für Onlinefreaks (Bild: Douglas Wood)

Ruhepause: Dockingstation schluckt iPhone über Nacht

Dockingstation für Onlinefreaks
Dockingstation für Onlinefreaks (Bild: Douglas Wood)

Eine spezielle Dockingstation soll den Anwender daran erinnern, dass man auch einmal abschalten muss. Geht über Nacht eine Nachricht ein, während das Telefon eingeschaltet ist, blitzt die Dockingstation auf.

Das 夜間night (japanisch für: in der Nacht) ist die Projektarbeit von Douglas Wood, der das Gerät im Rahmen seines Studiums an der schottischen Dundee-Universität entwickelte.

  • Dockingstation für Onlinefreaks (Bild: Douglas Wood)
Dockingstation für Onlinefreaks (Bild: Douglas Wood)

Das Gerät soll den Anwender daran erinnern, dass es keine Verpflichtung gibt, ständig online zu sein. Über Nacht wird das Telefon beim Laden in Inneren der Dockingstation versenkt. Bleibt es eingeschaltet, sorgen eingehende Nachrichten für einen Lichtblitz, damit der Anwender sie nicht verpasst. Andererseits wird er davon aus dem Schlaf gerissen. So soll der Anwender animiert werden, sein Telefon komplett auszuschalten.

Anzeige

Beim normalen Benutzen soll ein Nachtlicht in der Dockingstation hingegen für entspanntes Schlafen sorgen. Diese etwas ungewöhnliche Form der Selbsterziehung ist das Ziel von Douglas Woods Arbeit: "Ich will nicht, dass die Leute wegen des Geräts zwangsweise ihre Telefone ausschalten müssen", sagte Wood. "Ich will aber aufzeigen, wie häufig man Nachrichten oder Hinweise erhält, wenn man sich eigentlich ausruhen sollte. Der Anwender soll dann selbst entscheiden, wie er verfährt."

In ihrem alljährlich vorgelegten Bericht hat die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, darauf hingewiesen, dass etwa 250.000 der 14- bis 24-Jährigen als internetabhängig gelten und 1,4 Millionen als problematische Internetnutzer. Der Bericht ist stark umstritten. CSU-Vizechefin Dorothee Bär warnt davor, Computerspiele und das Internet als Gefahr für Leib und Leben darzustellen.

Ob man mit einer Art selbstverordneten Zwangspause der Handynutzung denjenigen, die gefährdet sind, helfen kann, ist nicht abzusehen.


eye home zur Startseite
der_wahre_hannes 05. Jun 2012

Hausarrest hatte ich NIE. Auch wenn ich mich nicht immer an die Regeln gehalten habe...

der_wahre_hannes 05. Jun 2012

Hm, google-translator sagt mir "FU", mymemory.translated.net sagt "Huso"... wie dem auch...

der_wahre_hannes 05. Jun 2012

Eigentlich nicht. An "sündhaft teuer" kann ich mich aus den lustigen Taschenbüchern auch...

jojokesselberg 05. Jun 2012

Ich find das auch ziemlich gut. Weiß nicht wie oft ich vergessen habe mein Handy nachts...

Flying Circus 05. Jun 2012

Die Implikation, meine Anliegen wären keine wichtigen, kränkt mich jetzt zutiefst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  2. PROMETEC GmbH, Aachen
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  2. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  3. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  4. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  5. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  6. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  7. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  8. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  9. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  10. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    Niaxa | 15:22

  2. Re: Offline/mods

    Hotohori | 15:21

  3. Re: Zweite Sackgasse :(

    gaym0r | 15:21

  4. Maskenverbot

    GodFuture | 15:20

  5. Eigentlich ganz geil

    superdachs | 15:18


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel