Abo
  • IT-Karriere:

Ruhepause: Dockingstation schluckt iPhone über Nacht

Eine spezielle Dockingstation soll den Anwender daran erinnern, dass man auch einmal abschalten muss. Geht über Nacht eine Nachricht ein, während das Telefon eingeschaltet ist, blitzt die Dockingstation auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Dockingstation für Onlinefreaks
Dockingstation für Onlinefreaks (Bild: Douglas Wood)

Das 夜間night (japanisch für: in der Nacht) ist die Projektarbeit von Douglas Wood, der das Gerät im Rahmen seines Studiums an der schottischen Dundee-Universität entwickelte.

  • Dockingstation für Onlinefreaks (Bild: Douglas Wood)
Dockingstation für Onlinefreaks (Bild: Douglas Wood)
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Das Gerät soll den Anwender daran erinnern, dass es keine Verpflichtung gibt, ständig online zu sein. Über Nacht wird das Telefon beim Laden in Inneren der Dockingstation versenkt. Bleibt es eingeschaltet, sorgen eingehende Nachrichten für einen Lichtblitz, damit der Anwender sie nicht verpasst. Andererseits wird er davon aus dem Schlaf gerissen. So soll der Anwender animiert werden, sein Telefon komplett auszuschalten.

Beim normalen Benutzen soll ein Nachtlicht in der Dockingstation hingegen für entspanntes Schlafen sorgen. Diese etwas ungewöhnliche Form der Selbsterziehung ist das Ziel von Douglas Woods Arbeit: "Ich will nicht, dass die Leute wegen des Geräts zwangsweise ihre Telefone ausschalten müssen", sagte Wood. "Ich will aber aufzeigen, wie häufig man Nachrichten oder Hinweise erhält, wenn man sich eigentlich ausruhen sollte. Der Anwender soll dann selbst entscheiden, wie er verfährt."

In ihrem alljährlich vorgelegten Bericht hat die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, darauf hingewiesen, dass etwa 250.000 der 14- bis 24-Jährigen als internetabhängig gelten und 1,4 Millionen als problematische Internetnutzer. Der Bericht ist stark umstritten. CSU-Vizechefin Dorothee Bär warnt davor, Computerspiele und das Internet als Gefahr für Leib und Leben darzustellen.

Ob man mit einer Art selbstverordneten Zwangspause der Handynutzung denjenigen, die gefährdet sind, helfen kann, ist nicht abzusehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)

der_wahre_hannes 05. Jun 2012

Hausarrest hatte ich NIE. Auch wenn ich mich nicht immer an die Regeln gehalten habe...

der_wahre_hannes 05. Jun 2012

Hm, google-translator sagt mir "FU", mymemory.translated.net sagt "Huso"... wie dem auch...

der_wahre_hannes 05. Jun 2012

Eigentlich nicht. An "sündhaft teuer" kann ich mich aus den lustigen Taschenbüchern auch...

jojokesselberg 05. Jun 2012

Ich find das auch ziemlich gut. Weiß nicht wie oft ich vergessen habe mein Handy nachts...

Flying Circus 05. Jun 2012

Die Implikation, meine Anliegen wären keine wichtigen, kränkt mich jetzt zutiefst...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /