Abo
  • Services:

Ruhemodus: Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

Nach dem Update auf Version 2.0 der Firmware von Sonys neuer Konsole lassen sich manche PS4 nicht mehr einschalten. Andere werden im Betrieb unerwartet heruntergefahren. Dafür haben Nutzer bereits eine Abhilfe gefunden, Sony dagegen hat noch kein Update des Updates angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Einschalt-Bug scheint in den Energieeinstellungen zu stecken.
Der Einschalt-Bug scheint in den Energieeinstellungen zu stecken. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Die Probleme mit der Firmware 2.0 für die PS4 häufen sich. Nachdem einige Anwender nach der Aktualisierung nur SD-Auflösungen oder kompletten Tonverlust beklagten - was höchstwahrscheinlich an einem HDMI-Bug liegt - können andere spontan ihre Konsole nicht mehr in gewohnter Weise benutzen.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Sowohl im US-Supportforum von Sony als auch bei Reddit häufen sich Berichte über Playstations, die sich nicht mehr über den Controller oder einen kurzen Druck auf die Taste an der Konsole einschalten lassen. Einen eindeutigen Auslöser für dieses Verhalten gibt es nicht, bei manchen Anwendern schaltete sich das Gerät im Betrieb ab, bei anderen war die Konsole nach einem ordnungsgemäßen Herunterfahren nicht mehr aktivierbar. Die einzige Gemeinsamkeit war, dass kurz vorher das Update 2.0 installiert wurde. Auch bei einem Gerät in der Redaktion von Golem.de trat der Effekt auf, ebenso bei zwei PS4, die Cnet benutzt.

Die Abhilfe ist einfach: Ein langer Druck von mindestens fünf Sekunden auf den Einschalter an der Konsole selbst startet sie wieder, damit wird auch der abgesicherte Modus des Geräts aktiviert. Die Playstation stellt dann ihre internen Datenbanken wieder her, was je nach installierten Inhalten einige Minuten dauern kann. Nach dieser Prozedur trat der Einschalt-Bug bei den Forennutzern und auch der Konsole von Golem.de nicht mehr auf.

Der Fehler hängt offenbar mit einer Veränderung des Standby-Modus zusammen, denn viele der Fehlerberichte geben an, dass diese Funktion nach dem Update auf Firmware 2.0 automatisch aktiviert war. In der deutschen Benutzeroberfläche hat Sony zudem die Bezeichnung gewechselt, was vorher "Bereitschaftsmodus" hieß, wird nun "Ruhemodus" genannt. Der Effekt ist aber gleich geblieben: Es handelt sich um eine Art Standby mit Online-Verbindung, damit die Konsole Updates erhalten kann. Dabei kann sie nach früheren Messungen von Golem.de dauerhaft rund 6 Watt elektrischer Leistung aufnehmen, auch wenn gerade nichts installiert wird.

  • Was bei der PS4 zuerst Bereitschaftsmodus hieß, ... (Screenshot: Michael Wieczorek)
  • ... ist nun der Ruhemodus, beides bedeutet Standby. (Screenshot: Michael Wieczorek)
Was bei der PS4 zuerst Bereitschaftsmodus hieß, ... (Screenshot: Michael Wieczorek)

Daher verwenden wohl viele Anwender das vollständige Ausschalten, das die Konsole auch in ihrem Menü anbietet. Manche Nutzer erwähnen, dass nach einem solchen Herunterfahren der Einschalt-Bug auftrat. Offenbar hat Sony mit dem Update 2.0 Fehler in die Routinen für Standby und Ausschalten eingebaut. Daher, und auch wegen der HDMI-Probleme, ist bald mit einer Firmware zu rechnen, welche die Versionsnummer 2.0.1 tragen könnte. Zwar spricht Sony in seinen eigenen Foren mit den Kunden über die Probleme, das Unternehmen hat jedoch noch keine neue Firmware angekündigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten
  3. 449€
  4. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

Dwalinn 03. Nov 2014

Ich frage mich immer wie die ihre Updates testen. Wenn man erstmal 1000 Test Systeme...

elgooG 01. Nov 2014

Da es ja einfache Abhilfe gibt und man selber das Problem beheben kann, dürfte es kein...

sofries 31. Okt 2014

Bei der PS3 auch nur mit einem Hardwareflasher. Bei der PS4 gar nicht derzeit. Ist aber...

Hotohori 31. Okt 2014

Das dumme ist nur, wenn du nicht Updatest hast du auch kein Zugriff mehr auf viele...

thovader 31. Okt 2014

Sorry, Doppelpost und ich kanns nicht löschen.


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /