Abo
  • IT-Karriere:

Nur Notebooks: Keine neuen Tablets mehr von Google

Google zieht sich aus dem Tablet-Markt zurück und wird keine neuen Geräte mehr herstellen. Stattdessen will sich der Konzern auf Notebooks und ähnliche Geräte konzentrieren. Dabei geht es vor allem um solche mit Chrome OS.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel Slate bleibt Googles letztes Tablet.
Das Pixel Slate bleibt Googles letztes Tablet. (Bild: Drew Angerer/Getty Images)

Google hat sein Vorhaben aufgegeben, noch bis Anfang der nächsten Woche zwei kleine Tablets auf den Markt bringen. Dies berichtet Computerworld mit Verweis auf Personen, die mit Googles Plänen vertraut sind. Rick Osterloh bestätigte diesen Schritt auf Twitter, er ist als Senior Vice President der Sparte Devices and Services bei Google für die Tablets im Unternehmen verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart

Nach Angaben von Osterloh wird sich Googles Hardware-Team "ausschließlich auf die Entwicklung von Notebooks konzentrieren". Neue Tablets wird es von Google also nicht mehr geben. Das Pixel Slate bleibt damit Googles letztes Tablet - in Deutschland ist es nie auf den Markt gekommen. Mit dem Rückzug aus dem Tablet-Markt ist auch nicht damit zu rechnen, dass Google das Pixel Slate jemals hierzulande anbieten wird. Bei Google gilt ein Gerät als Tablet, wenn es keine Hardwaretastatur hat.

Bereits im März 2019 wurde bekannt, dass Google die Abteilung für Tablets und Notebooks verkleinert habe. Osterloh zufolge wird Google langfristig weiterhin im Bereich Android und Chrome OS mit anderen Partnern zusammenarbeiten - das schließe auch Tablets ein. Andere Hersteller werden also weiterhin in der Lage sein, entsprechende Android- oder Chrome-OS-Tablets auf den Markt zu bringen.

Tablet-Markt ist seit Jahren rückläufig

Der Tablet-Markt ist seit einigen Jahren mit Blick auf die Verkaufszahlen rückläufig, der Notebook-Markt hingegen stark umkämpft. Für Google mit seinen eher hochpreisigen Geräten, die mit Chrome OS laufen, dürfte es entsprechend schwer sein, dort erfolgreich zu sein. Bisher sind die Google-Notebooks und -Tablets nicht sehr verbreitet, was auch daran liegt, dass sie mitunter nicht weltweit erhältlich sind. So sind auch die Pixel-Notebooks nie in Deutschland erschienen.

Der Rückzug aus dem Tablet-Markt soll keine Auswirkungen auf Googles Aktivitäten im Smartphone-Markt haben. Erst kürzlich intensivierte Google seine Aktivitäten im Smartphone-Segment, indem parallel zum Topmodell die Mittelklassegeräte Pixel 3a und Pixel 3a XL auf den Markt gebracht wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-75%) 14,99€
  3. (-77%) 11,50€

heikom36 21. Jun 2019 / Themenstart

Ich verstehe den Artikel so: Google wird als Hersteller von Tablets vom Markt...

keks.de 21. Jun 2019 / Themenstart

Und das Pixel C-Tablet wäre demnach kein Tablet. Ich liebe mein Pixel C (gerade durch die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

    •  /