Rückwirkend legalisiert: Umstrittene Europol-Verordnung tritt in Kraft

Die Ermittler von Europol dürfen künftig Big-Data-Töpfe mit personenbezogenen Daten nutzen - auch von Unverdächtigen.

Artikel veröffentlicht am , Lennart Mühlenmeier
Europol-Hauptquartier in Den Haag, Niederlande
Europol-Hauptquartier in Den Haag, Niederlande (Bild: REUTERS/Eva Plevier)

Mit einer neuen Verordnung werden Europol-Überwachungsmaßnahmen rückwirkend legalisiert. Die EU-Verordnung 2016/79 ist am 28. Juni 2022 in Kraft getreten und soll die Arbeit der Polizeibehörde Europol regulieren. Fortan soll Europol für alle schweren Fälle von Terrorismus, Drogenhandel und sonstiger schwerwiegender Kriminalität zuständig sein, wenn diese organisiert erfolgt und zwei oder mehr Mitgliedstaaten betrifft.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d) LEAN Production
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. (Junior) Android Developer (m/w/d) InsurTech
    CHECK24, Hamburg
Detailsuche

Damit wird die Praxis von Europol bestätigt, die der amtierende polnische Europäische Datenschutzbeauftragte (EDSB) Wojciech Wiewiórowski aufgedeckt hatte: Europol speichert in großem Maße Informationen auch von Unverdächtigen und verarbeitet sie, darunter etwa Kontaktpersonen mutmaßlicher Straftäter. Das darf die Behörde nun weiterhin.

Zu den neuen Aufgaben von Europol gehört die Erforschung und Entwicklung neuer technischer Möglichkeiten der Strafverfolgung und Überwachung. Europol selbst begrüßt die Änderungen, während Kritiker auf die Gefahren der Novelle hinweisen. Golem.de hat über die Entwürfe zur Regulierung berichtet.

Datensammlung von Unverdächtigen legalisiert

Die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, sagt in einer Presseerklärung Europols zu der neuen Verordnung: "Mit seinem gestärkten Mandat wird Europol in der Lage sein, sein Fachwissen und seine operativen Fähigkeiten auszubauen, um zur EU-Drehscheibe für Informationen über kriminelle Aktivitäten und zu einem Eckpfeiler der inneren Sicherheitsarchitektur der EU zu werden."

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wiewiórowski hingegen zeigt sich konsterniert über die Novelle. Er sagt in einer Presserklärung: "Der EDSB bedauert, dass die Ausweitung des Mandats von Europol nicht durch starke Datenschutzgarantien kompensiert wurde, die eine wirksame Überwachung der neuen Befugnisse der Agentur ermöglichen würden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Clop: Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk
    Clop
    Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk

    Eine Ransomwaregruppe hat sich nach einem Hack eines Wasserversorgungsunternehmens in Großbritannien offenbar vertan und ein anderes Werk erpresst.

  2. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  3. MacTigr: Das Keyboard präsentiert mechanische Mac-Tastatur
    MacTigr
    Das Keyboard präsentiert mechanische Mac-Tastatur

    Die MacTigr ist eine speziell für Mac-Nutzer gedachte mechanische Tastatur mit USB-Hub, Cherry-Switches und Metallgehäuse.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /