Abo
  • Services:

Rückstände: Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln

Wer Apples Homepod auf Holzmöbel stellt, riskiert, dass sich darunter weiße ringförmige Flecken bilden. Apple hat das Problem bestätigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Homepod hinterlässt Ringe auf Holz.
Homepod hinterlässt Ringe auf Holz. (Bild: The Wirecutter)

Apples smarter Lautsprecher Homepod kann laut Wirecutter Flecken auf der Oberfläche von Holzmöbeln machen. Die Standfläche des Gerätes besteht aus Silikon, das mit einigen Holzoberflächen reagiert und weiße Ringe hinterlässt. Das Phänomen trat bei geölten und gewachsten Oberflächen auf und ist offenbar das Resultat einer Reaktion mit dem Silikon. Ein Warnhinweis oder eine Matte zum Unterlegen liegen dem Gerät nicht bei.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Wer einen Homepod auf empfindliche Möbel stellen will, sollte den smarten Lautsprecher auf einen Untersetzer stellen. Nutzer können sich zum Beispiel mit einem Bierdeckel behelfen. Die weißen Ringe verblassen mit der Zeit nach Beobachtung von Nutzern zwar etwas, verschwinden aber nicht von allein.

Apple weiß Bescheid

Apple veröffentlichte ein Supportdokument. Darin heißt es: "Es ist nicht ungewöhnlich, dass Lautsprecher mit schwingungsdämpfendem Silikonsockel auf einigen Holzoberflächen leichte Spuren hinterlassen. Die Spuren können durch Öle verursacht werden, die zwischen der Silikonbasis und der Tischoberfläche diffundieren." Ob auch das Silikon des Lautsprechers leidet, ist nicht bekannt.

Der Homepod ist mit einem Netzteil ausgerüstet. Dazu kommen acht Lautsprecher, wobei sieben Hochtöner und ein Subwoofer verbaut werden. Der smarte Lautsprecher kostet in den USA rund 350 US-Dollar. Für Deutschland, wo es den Lautsprecher bisher noch nicht gibt, liegen keine Preisinformationen vor. Ab Frühjahr 2018 soll er hierzulande erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 99,98€

AllDayPiano 16. Feb 2018

Das kann nicht sein. Die Wand wurde erst vor 5 Monaten gestrichen. Sonnenlicht kommt dort...

DAGEGEN 16. Feb 2018

Sheldon..bist du es? :-D

Dwalinn 16. Feb 2018

Der wurde halt nur 40 Minuten vor dem Kommentar des OP veröffentlicht :)

Loehm 16. Feb 2018

ich vermisse bisher das "gate" :/

xmaniac 16. Feb 2018

umgekehrt war das meine Lösung für das Homepod Problem. Leider sind die Abdrücke...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /